Thema: Schlafsack Transsibirische Eisenbahn  (Gelesen 2112 mal)

MrsBuggi

« am: 10. April 2012, 16:18 »
Hallo!

So nachdem einige sich schon bereits unsere Packliste http://renartis.com/?page_id=49 angesehen haben, werden wir unsere Packliste einmal überarbeiten, bzw. alles unnötige zu Hause lassen.

Doch beim Schlafsack ist noch eine Frage zu klären: Brauchen wir den Schlafsack in der Transsibirischen Eisenbahn oder anderen Zügen (Nacht- Busse) in denen man schlafen kann? Wenn nicht, dann lassen wir den endgültig zu Hause!

Wer hat da Erfahrung?

Thanks for answering!
0

Stecki

« Antwort #1 am: 10. April 2012, 16:38 »
Wie schon erwähnt: In der Transsib braucht Ihr ihn definitiv nicht, ausser vielleicht wenn Ihr in der dritten Klasse reist, aber das tut Euch mal lieber nicht an.
0

MrsBuggi

« Antwort #2 am: 10. April 2012, 17:04 »
Das hatten wir jetzt nicht vor. Gut, danke!
0

dommel24

« Antwort #3 am: 10. April 2012, 19:06 »
Hallo,
in der Transsib brauchst du auch in der dritten Klasse keinen Schlafsack. Wie in ganz Russland gibt es eingeschweißte, frische Bettwäsche zum selber beziehen. Traumhaft  :)
 
Ansonsten kann ein Schlafsack (oder zumindest ein Schlafsack-Inlett http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/rubrik.php?k_id=0502&hot=0) ganz hilfreich sein. Die Nachtbusse in China sind teilweise schon sehr widerlich ...
0

perner123

« Antwort #4 am: 10. April 2012, 20:20 »
Wie schon erwähnt: In der Transsib braucht Ihr ihn definitiv nicht, ausser vielleicht wenn Ihr in der dritten Klasse reist, aber das tut Euch mal lieber nicht an.

ich tu mir die 3. klasse anfang juli an. irkutsk - moskau ;-) freu mich schon drauf
0

Stecki

« Antwort #5 am: 10. April 2012, 20:33 »
Wie schon erwähnt: In der Transsib braucht Ihr ihn definitiv nicht, ausser vielleicht wenn Ihr in der dritten Klasse reist, aber das tut Euch mal lieber nicht an.

ich tu mir die 3. klasse anfang juli an. irkutsk - moskau ;-) freu mich schon drauf

Ich will Dich nicht davon abhalten, aber ich fands jetzt im 4er-Abteil mit den Russen ganz angenehm. Die offenen, lauten, stinkenden und harten Drittklasswagen waren echt ein Graus. Auch hast Du dort keinen Platz wo Du Dein Gepäck richtig verstauen kannst. Also der kleine Aufgschlag war es uns wert.

Nur die Strecke geht ja noch. Falls Du dieses in Etappen fährst würde ich erstmal ein Teilstück buchen und dann weiterschauen.
0

helen

« Antwort #6 am: 11. April 2012, 12:19 »
Also der kleine Aufgschlag war es uns wert.

Na ja, der kleine Aufschlag ist aber doch ziemlich hoch (fast doppelter Preis). Und ich habe auch schon viel positives über die 3. Klasse gehört. Und das man dort einen Schlafsack bräuchte habe ich noch nie gehört (um mal wieder "on topic" zu kommen).

Zitat: Einen Schlafsack braucht man nur, wenn man eine Tour durch die Gobi-Wüste machen will, in der Transsibirischen Eisenbahn gibt es Bettwäsche. Hier würde ich einen leichten, günstigen Sommerschlafsack empfehlen. Das Thema Schlafsack wird meiner Meinung nach von vielen Leuten überbewertet. Wenn ihr im Sommer reist, braucht ihr keinen Arktis-Schlafsack.
und
Die Bettwäsche in der Transsibirischen Eisenbahn ist zwar im Prinzip gewaschen, aber ich hatte den Eindruck nicht besonders gut. So gab es immer mal Flecken auf der Bettwäsche. Wer weiß, dass er damit ein Problem hat, sollte sich einen Jugendherbergs-Schlafsack zulegen. Dieser dünne Schlafsack bildet eine Schutzschicht zwischen der nicht ganz so sauberen Wäsche und der Haut.
(http://www.transsib-tipps.de/reise-organisation/)

MrsBuggi

« Antwort #7 am: 11. April 2012, 14:14 »
Zitat: Einen Schlafsack braucht man nur, wenn man eine Tour durch die Gobi-Wüste machen will, in der Transsibirischen Eisenbahn gibt es Bettwäsche.

Na toll, dass ham wir schon wieder ganz ausm Auge gelassen. Wollten auch gern nen Abstecher in die Wüste Gobi machen.
0

Stecki

« Antwort #8 am: 11. April 2012, 16:03 »
Ich habe nie gesagt man braucht einen, nur dass man in der 1. und 2. definitiv keinen braucht.

Als wir 2008 gefahren sind war es nicht annähernd der doppelt Preis, aber vielleicht lag das am Reisebüro. Wie erwähnt ich will es niemandem ausreden, aber gutes habe ich noch nichts darüber gehört.
0