Thema: Singapore - Chiang Mai AirAsia-Flüge werden eingestellt  (Gelesen 906 mal)

ciggii

Hallo liebe Weltreisende,

bei mir dauerts zwar noch bis September, aber ich stehe nun vor einem kleineren Problem, da AirAsia zwecks Profitabilität den Singapur - Chiang Mai Direktflug streicht.

Nun bin ich auf der Suche nach adäquaten Alternativen für die Reise Mitte Oktober 2012, die sowohl finanziell als auch zeitlich im Rahmen bleiben und hoffe auf eure Erfahrungen, Anregungen oder Tipps.  :)
Ich hatte überlegt, nur bis BKK zu fliegen und dann den Nachtzug nach Chiang Mai zu nehmen, aber das stelle ich mir dann doch umständlich und stressig vor. Dann gäbe es noch die Möglichkeit zunächst nach Kuala Lumpur zu fliegen und von dort nach Chiang Mai weiter, jedoch liegen die Verbindungen so blöd, dass einem ein kompletter Tag flöten geht.

Vielleicht macht ja auch eine Routenumstellung Sinn?!
Eigentlich wollten wir von Bangkok (dorthin geht der Hinflug aus Dtl. Mitte September) runter an die Golfküste, dann über die Grenze nach Malaysia und dort von Norden nach Süden Station in Penang, den Cameron Highlands, Kuala Lumpur und Tioman machen, bevor es nach Singapur geht.
Von dort sollte es Mitte Oktober zurück nach Thailand gehen, wo wir uns von Chiang Mai im Norden innerhalb von 1 Monat wieder in den Süden nach Bangkok vorarbeiten wollten, um dann den Rückflug anzutreten.
Bei der Planung habe ich vor allem auf die Regenzeit und eine möglichst sinnvolle Route (ohne Zickzack-Kurs und mehrmaligen Besuch von Orten) geachtet.

Ich wäre euch wirklich dankbar, wenn ihr mir bei der Lösung dieses Routenproblems helfen könnt.  :)

Liebe Grüße,
Ciggii
0

Stecki

« Antwort #1 am: 04. April 2012, 07:46 »
Nach Bangkok zu fliegen und dort auf den Zug umzusteigen ist Dir zu stressig? Bist Du sicher das Reisen das Richtige ist für Dich? Es wird bestimmt noch einige Planänderungen in Deiner Reise geben, da muss man halt flexibel sein. Gerade in Asien kann jederzeit mal ein Flug, Zug oder Bus ausfallen. Und wenn man so eine Strecke zurücklegt geht halt mal ein Tag flöten, das gehört eben dazu.

Ich finde in Deinem Fall die Lösung nach Bangkok zu fliegen und mit dem Nachtzug weiter zu fahren die beste Lösung. Notfalls bleibst Du halt eine Nacht in Bangkok (wieso nicht gleich länger?). Eine andere Lösung wäre noch mit dem sehr bequemen Bus (oder dem Zug) von Singapur in etwa 5 Stunden nach Kuala Lumpur zu fahren und von dort direkt nach Chiang Mai zu fliegen (Air Asia, ca. 60 Euro).

Und was ich immer wieder betonen kann: Regenzeit / Trockenzeit spielt in meinen Augen keine Rolle. Ich war jetzt in beiden Zeiten in Südostasien und fand die Regenzeit schöner, nicht so überlaufen und auch billiger. Natürlich kann man auch mal Pech haben.

PS: Es werden in absehbarer Zukunft noch einige Air Asia-Flüge eingestellt. Es handelt sich dabei um die Routen, die vom neuen Partner Malaysia Airlines betrieben werden. Insbesondere die Indien- und Europa-Flüge sollen gestrichen werden.
1

ciggii

« Antwort #2 am: 04. April 2012, 14:36 »
Danke für deine Empfehlungen.
Zu stressig war vielleicht falsch ausgedrückt. Mir gings einfach darum, diese Strecke möglichst ohne größere Umstände zu bewältigen - da wäre der AirAsia-Flug die beste Variante gewesen.

Und ich bin mir bewusst, das Reisen in Südostasien länger dauert und nicht immer alles 100% klappt, aber trotzdem will ich versuchen den Transport (und das wäre die Strecke von Singapur nach Chiang Mai in meinen Augen) so einfach wie möglich zu gestalten, um das eigentliche Reisen (was für mich eher das Erkunden vor Ort bzw. Ausflüge in die Umgebung bedeutet) richtig genießen zu können.

Aber es ist meine erste größere Reise als Backpacker, sodass ich währenddessen oder danach das Ganze vielleicht mit anderen Augen sehe.

In Bangkok will ich deshalb keinen größeren Zwischenstop einlegen, weil wir von dort hin- und zurückfliegen, also sowohl am Anfang wie auch am Ende der Reise jeweils ein paar Tage dort sein werden. Aber vielleicht macht es ja wirklich auch Sinn, sich von Süden nach Norden vorzuarbeiten und dann am Ende von Chiang Mai per Nachtzug zurück nach Bangkok zu fahren.

Mit dem Reisen in der Regenzeit habe ich bisher noch keine Erfahrung und grad die Überschwemmungen im letzten Jahr schrecken da natürlich ab, aber wir haben diesen Reisezeitraum ja auch deswegen gewählt, weil es nicht so überlaufen ist.
0

Tags: