Thema: Reiseroute noch unklar - Tips erwünscht  (Gelesen 1480 mal)

ready_or_not

« am: 26. März 2007, 13:01 »
Hallo zusammen!

Auch ich möchte mir einige mir noch unbekannte Ecken auf unserem schönen Planten anschauen, bin mir aber noch nicht wirklich sicher welche. Das ganze hat sich relativ spontan ergeben und muss daher auch ziemlich flott geplant und umgesetzt werden. Reisezeit wird voraussichtlich sein von Mitte/Ende April bis 1.August oder 1. September. Zur Verfügung stehen also 14 bis 19 Wochen. Als Länder fest auf der List stehen Thailand und Australien, der Rest ist noch offen. Australien habe ich bisher mit 4 bis 6 Wochen eingeplant, Thailand mit 3 Wochen. Überlegt hatte ich weiterhin 1 Woche Kambodscha. Damit wären 8 bis 10 Wochen verplant. Blieben also 4 bis 9 Wochen, je nach Reisezeitraum.

Hier stellt sich nun die angenehme Frage: Wohin? Nicht in Frage kommen Afrika, Neuseeland und Westküste USA, da bereits in der Vergangenheit bereist. Nahe liegend wäre also Mittel- oder Südamerika. Problem: Ich kann kein Spanisch. Kann man das trotzdem sinnvoll machen oder ist das ein no go? Da ich ein Tier- und Ruinenfan bin hatte ich Peru (Inkatrail) oder Galapagos angedacht. Zumindest letzteres ist jedoch wohl nur sehr schwer zu erreichen. Alternative wäre evtl. auch Mexiko. Bei 19 Wochen Reisezeit könnte man evtl. auch Süd-Ost-Asien noch etwas ausbauen, evtl. Java?

Schließlich ist bei meinen Reisezeiten sicherlich auch das Klima bzw- die Regenzeit ein Problem. Thailand ganz am Anfang wird wohl schon ziemlich feucht. Ändert sich aber wohl auch nicht wenn ich das erst im August mache, bzw. wird wohl sogar noch schlimmer. Allerdings steht dann wohl alles in voller Blüte, was sicherlich auch schön ist.

Vor dem Hintergrund dieser Rahmenbedingungen: Welche "Ergänzungsländer2 über Thailand und Australien würdet ihr mir empfehlen. Irgendwelche speziellen Tipps für die feststehenden Länder? Oder das Ticket? Reisen eher nach Osten oder nach Westen? Ich gebe zu, mein Geschreibsel ist ziemlich planlos, aber vielleicht gibt es ja doch einige hilfreiche Antworten. Besten Dank jedenfalls schon mal und allseits ein frohes reisen

Dominik

0

karoshi

« Antwort #1 am: 26. März 2007, 14:22 »
Hallo Dominik,

also ich kann jetzt nicht im Detail auf alle Deine Fragen eingehen; vielleicht komme ich später noch dazu. Aber ein paar Sachen vorab:

  • Lateinamerika ohne Spanischkenntnisse geht im Prinzip schon. Du musst es halt dort lernen. In fast allen Ländern gibt es Spanischschulen für Touristen, wo Du ohne große Voranmeldung wochenweise vor Ort einen Kurs buchen kannst, oft sogar mit Einzelunterricht. Wenn Du etwas Talent hast, kannst Du in drei Wochen so viel lernen, dass es zum unabhängigen Reisen locker ausreicht. Am billigsten sind solche Kurse in Guatemala und Ecuador (ca. $3-4/Stunde), aber auch Peru, Nicaragua, Honduras und Mexico sind dafür beliebt.
  • In Mittelamerika würdest Du im Mai auch nicht mehr die beste Reisezeit erwischen. In Südamerika schon eher, besonders auf Galapagos.
  • Nach Galapagos zu kommen ist übrigens nicht wirklich schwierig. Ein Hin- und Rückflug ab Guayaquil kostet ungefähr 300 Dollar, ab Quito etwas mehr. Geflogen wird täglich, an manchen Tagen auch mehrmals.
  • Ob es sich für ein paar Wochen lohnt, einen neuen Kontinent anzufliegen, ist eine Frage, die Du mit Dir selbst abmachen musst. Ich würde in Deiner Situation wahrscheinlich eher in Richtung Malaysia/Indonesien denken, wenn Du sowieso nach Thailand und Australien willst. Dabei würde dann natürlich keine "richtige" Weltreise rauskommen, aber das Ticket wird wesentlich billiger, als wenn Du noch Südamerika einbauen willst.

Viel Spaß beim Planen,
LG Karoshi
0

ready_or_not

« Antwort #2 am: 26. März 2007, 19:58 »
vielen Dank schon mal für Deine Antwort. Allerdings sind 3 Wochen Sprachschule angesichts der kurzen Gesamtzeit für mich wohl keine Alternative ...
0

Tags: