Thema: Mexiko und Südamerika in nur 8 Wochen  (Gelesen 1428 mal)

Domenicus

« am: 31. März 2012, 13:26 »
Liebe Fern- und Weltreisende

Meine erste grosse Reise steht an und ich bin im Dilemma…  :-\

Am 4. Juni 2012 starten wir zu zweit unsere 8-wöchige Südamerikareise. Yes!  ;D Wir fliegen von der Schweiz aus nach Cancun (Mexiko) und sind dann die ersten Tage in Playa del Carmen. Der Rückflug ist am 31. Juli ab Santiago de Chile (Chile).

In diesen 8 Wochen möchten wir nebst dem Yucatan-Gebiet (v.a. Riviera Maya) die Länder Ecuador, Peru Bolivien und Chile bereisen. Leider haben wir nicht mehr Zeit als diese 8 Wochen und es ist mir vollkommen bewusst, dass wir uns massiv einschränken respektive auch mal einen Flug nehmen müssen.

Nun habe ich ein paar Fragen zu der Reiseroute respektive den Einschränkungen:

- Lohnt es sich, von Playa del Carmen bis Guatemala City zu reisen und von da Richtung Ecuador zu fliegen? Wie teuer ist das ungefähr? Fliegt man besser ab Cancun nach Südamerika?

- Ich möchte vor allem Peru / Bolivien und wenn möglich noch Chile (bis südlich maximal Santiago de Chile) kennen lernen. Kann man Ecuador auslassen respektive innerhalb von wenigen Tagen machen? Wie komme ich dann speditiv nach Cuzco?

- Habt Ihr generelle Empfehlungen was wir nicht verpassen dürfen oder auf was wir uns konzentrieren sollten (Länder- beziehungsweise Regionenwahl)? Ein Freund von mir hat z.B. empfohlen, das nördliche Peru auszulassen !?

Die übrigen Reisevorbereitungen sind soweit getroffen (Ausrüstung ist vorhanden und Flugtickets auch). Offen sind noch Impfungen und eben eine grobe Routenplanung...

Vielen Dank für eure Hilfe!  :)

PS: hat jemand noch einen Tipp für einen Spanisch-Crashkurs in Playa del Carmen?

Grüsse, Domenicus
0

Mooni

« Antwort #1 am: 31. März 2012, 14:04 »
Hallo,
das ist wirklich eine kleine Herausforderung. Es kommt natürlich auch darauf an, was ihr sehen/erleben wollt. Strand? Kultur? Party? Trekking?

Ich schlage mal folgendes vor:

7-10 Tage Mexiko mit Playa del Carmen, Tulum, Chichen Itza ev noch Merida

dann Flug Cancun nach Lima
(One Way am 11.6 bei swoodoo für 450€, ab Guatemala wäre teurer und ihr würdet auch einen Tag verlieren um überhaupt von Playa nach Guatemala zu kommen - das einzig tolle was euch dann entgeht, ist Tikal)
Ihr könntet auch nach Quito fliegen, sollte preislich aufs gleiche rauslaufen. Doch dann braucht ihr wieder länger um durch Ecuador durchzufahren u ev. noch einen 2. Flug nach Lima - das geht dann nur ins Geld.
Einziger Grund für mich nach Quito zu fliegen wäre, wenn ihr auf die Galapagos wollt. Das ist natürlich auch ein tolles Erlebnis aber auch eine Frage des Geldes.

Bei einem Flug nach Lima könntet ihr dann 3 Wochen Peru machen, nach Cuzco, Machu Picchu usw u dann weiter nach Bolivien über Land. Wenn ihr dort auch nochmal 3 Wochen einplant könnt ihr einiges sehen und hättet dann noch 1 Woche übrig für den nördlichen Teil Chiles um nach Santiago zu kommen.

Ich denke es ist besser es so einzuteilen und Guatemala u Ecuador wegzulassen um sich dann weitere Flüge zu sparen. Außerdem würdet ihr dann euren Schwerpunkt auf Peru & Bolivien legen, was dich ja am meisten interessiert.
0

farmerjohn1

« Antwort #2 am: 31. März 2012, 21:32 »
Cancun-Guatemala City lohnt sich meiner Meinung nach nicht unbedingt, so richtig Mexiko ist das da sowieso nicht. Es muss einem schon echt um die Maya-Archaeologie gehen, ansonsten braucht man ueberhaupt nicht nach Mittelamerika, wenn man noch Suedamerika auf dem Plan hat, da Alltagskultur und Strassenbild doch eher aehnlich sind und die Landschaft gerade am Yucatan und Umkreis eher eintoenig ist. 

Ich wuerde auch Ekuador und den Norden Perus weglassen, dafuer aber Kolumbien mit reinnehmen: die Menschen sind (gemeinsam mit den Chilenen) die freundlichsten und angenehmsten des gesamten lateinamerikanischen Kulturkreises, es liegt auch auf der Equatorlinie, aber es hat fast keine Wuesten und ist abwechslungsreicher und vielseitiger, da kann man von tropisch-paradiesischen Straenden an Atlantik und Pazifik ueber Tieflandpraerie/Regenwald und Zuckerrohr/Kakaozone, Kaffeeanbau bis hin zu Hochwaeldern, riesigen Wasserreservoirs und Vulkangletschern alles haben, und eine Autoreise von mehreren Stunden wird selten langweilig, da sie fast immer ueber verschiedene Hoehenstufen fuehrt. Ein paar Indianer-Ausgrabungen gibt es ebenfalls.

Fuer Archaeologie und Altiplano sind natuerlich Peru und Bolivien unverzichtbar.

Stgo. de Chile im Juli ist uebrigens schon relativ kalt!
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 01. April 2012, 09:53 »
Dann will ich auch mal :-)

... da relativ wenig Zeit hast würde ich auch Mexico/Mittelamerika weg lassen. Mexiko ist toll, aber dann solltest du schon 3-4 Woche einplanen.

Auserdem sind die Flüge von dort nach Südamerika relativ teuer. Für den selben Preis kannst du auch von Europa mal schnell nach Mexiko fliegen.

Gleichzeitig kannst du für den Preis des Fluges fast einen Monat in Bolivien verbringen. Und Bolivien ist ein MUSS.

Du könntest versuchen von Lima nach Santiago zu reisen. Mit allem was da zwischen liegt.
Wie mein Vorschreiber schon schreibt, ist Kolumbien ein schönes Land mit super Menschen. Von Kolumbien müsstest du halt wieder ein Flug Richtung Peru nehmen oder durch Ecuador reisen, dann wird es mit der Zeit knapp und stressig.

Es gibt einige Beiträge hier im Forum bezüglich der Unternehmungen in diesen Ländern ... durchforste mal die Suche und die Amerika-Themen

Peru würde ich nicht auslassen. Bolivien und Peru sind Pflicht :-D Und damit meine ich nicht nur Machu Picchu.

Wenn du Spanisch lernen möchtest fahr nach Equador. 5 USD für eine Privatstunde. Das bekommst du nicht in Mexiko. Habe da einen Tipp wenn du eine Lehrerin brauchst.

ABER!!! Tatsächlich kommt es auf eure Vorlieben an. Wie Mooni schreibet:
"was ihr sehen/erleben wollt. Strand? Kultur? Party? Trekking?"
0

Domenicus

« Antwort #4 am: 01. April 2012, 11:27 »
Hallo zusammen

Also erstmals vielen Dank für eure sehr hilfreichen Antworten und Inputs!  :)

Wahrscheinlich müssen wir Ecuador auslassen, denn ca. 1 Woche Playa del Carmen ist Pflicht... (Strand und Party: done.)  ;D

Was wollen wir also in den restlichen 6-7 Wochen noch erleben? -> Kultur, Abenteuer, schöne Landschaften und eventuell ein bisschen Trekking... Ich denke da sind wir mit Peru/Bolivien relativ gut bedient oder?

Welche Erfahrungen habt Ihr beim Thema Flugtickets gemacht? Besser über's Internet buchen oder einfach mal an den Flughafen fahren? Ich denke dabei an den Airport in Cancun...

Zum Thema Geld: ist bei meinem Reisepartner und mir nicht das Hauptkriterium, das heisst wir könnten für einen spontanen Flug 500 Euro ausgeben... (wohnen beide noch Zuhause, haben ordentlich gespart und nach meiner Rückkehr hab ich wieder einen gut bezahlten Job).

Beste Grüsse,
Domenicus
0

Tags: