Thema: Kontakt zu Reisefreunden, -bekanntschaften  (Gelesen 2066 mal)

santiago

« am: 28. März 2012, 19:01 »
Hallo,

Ich habe gerade mit einer Reisebekanntschaft über eben dieses Thema geredet. Ich bin im November 2011 zurückgekommen von einer mehrmonatigen Südamerikaour. Ich war alleine unterwegs, natürlich lernt man dann wahnsinnig viele Leute kennen, Facebook erleichtert einem es dabei sehr, in Kontakt zu bleiben.

Wie is das bei euch mit den Reisebekanntschaften oder -freunden. Habt ihr zu manchen noch wirklich guten Kontakt? habt ihr manche Leute davon später wiedergetroffen, in deren Land besucht?

Ich habe noch losen Kontakt mit so ca. 5-8 Personen, verstreut über die ganze Welt, Österreicher habe ich interessanterweise kaum kennengelernt auf der Reise.
Zwei oder drei davon möchte ich bald besuchen fahren oder kommen mich besuchen!

Erzählt!
0

Flynn

« Antwort #1 am: 28. März 2012, 23:09 »
In Kontakt bleiben wir über Facebook und es sind aber nur eine Hand von Leute die uns wirklich ans Herz gewachsen sind. Und die besuchen wir auch in Dresden und Wales :)
0

southern_cross

« Antwort #2 am: 29. März 2012, 08:43 »
Wenn es nach meinem Notizbuch geht (bin noch nicht so lang auf FB  ;) ), hab ich echt viele Kontakte geschlossen.

Richtig geblieben sind mir - über die Zeit - zwei bis drei lose Kontakte, wo man sich halt manchmal schreibt und sich melden wird wenn man mal im Land des jeweils anderen ist (wobei ich dazu übergegangen bin, da nicht alles Versprochene für voll zu nehmen  8) ).

Und eine sehr gute Bekannte - wir sind uns während unserer Zeit in AUS und NZ 3x wirklich zufällig über den Weg gelaufen und irgendwann dachten wir: Ok, da will jemand dass wir Zeit miteinander verbringen.  :D Wir mailen ab und zu, sie ist Niederländerin die zum Schifahren öfter nach Österreich kommt, da haben wir uns schon mal getroffen, jetzt ist sie grad in ein Haus gezogen und hat mich nach Holland eingeladen. Dem werde ich wohl nicht gleich, aber sicher irgendwann mal nachkommen.

Ich find's schön, weil man da in gemeinsamen Erinnerungen schwelgen kann und ein Teil der Reise sofort wieder da ist "weißt du noch, wie wir..."  :)
0

Stecki

« Antwort #3 am: 29. März 2012, 08:58 »
Wenn man jemanden kennengelernt hat added man sich schnell einmal gegenseitig auf Facebook. Das ist auch gut so, denn spätestens nach einiger Zeit merkt man ob es einem wichtig ist mit derjenigen Person befreundet zu sein. Wenn nicht ist der Kontakt schnell gelöscht.

Ich persönlich habe einige gute Freunde auf Reisen kennengelernt, welche ich auch schon vor Ort besucht habe oder von ihnen besucht wurde. Wenn ich merke dass ich mich eigentlich gar nicht für die Person interessiere und von demjenigen auch nie was höre wird eben gelöscht.

Aber es geht ja nicht nur um Facebook. Allgemein kann ich sagen dass ich zu Leuten mit denen ich rumgereist bin oder einen Ausflug unternommen habe eher Kontakt pflege als beispielsweise mit Roommates in einem Hostel.
0

migathgi

« Antwort #4 am: 29. März 2012, 16:22 »
Ich selbst habe nur einige wenige Dauer-Kontakte von meinen Reisen, und es handelt sich dabei auch um Leute, mit denen man mindestens einige Tage unterwegs war. Allerdings geht das bei uns per Mailverkehr, denn das fing schon in Vor-Facebook-Zeiten an. Und persönliche Besuche gibt es auch zuweilen, im Herbst fahre ich z.B. zum Geburtstag eines Mitreisenden (2004, Sri Lanka) nach Dresden.

Dann gibt es noch die Leute, die man irgendwo getroffen hat, mit denen man irgendwelche Gemeinsamkeiten zu haben geglaubt hat und mit denen man sich gegenseitig versichert hat: Wir melden uns ... Aber nach einer flüchtigen elektronischen Begegnung ist daraus aber nie etwas auf Dauer geworden.
0

Cori**

« Antwort #5 am: 29. März 2012, 17:50 »
Natürlich lernt man unglaublich viele Leute kennen und wenn der Kontakt zu ein paar wenigen bleibt und bei noch wenigeren 'ne richtige Freundschaft draus wird, ist viel gewonnen. :) Ich war auch allein in Südamerika. Ein Mädl aus der Schweiz und ein Mädl aus Russland hab ich seither auch recht regelmäßig gesehen und wir sind viel in Kontakt. Mit einer Österreicherin, die ich aus Chile kenn wohn ich jetzt sogar zusammen ;) Ansonsten auch einige mehr oder weniger regelmäßige Kontakte, innerhalb Europa auch ein paar kleine Reunionen. Außereuropäischen Besuch hab ich letztes Wochenende aber auch erst zum ersten Mal erhalten (: Also im Großen und Ganzen eigentlich eh kein schlechtes Fazit ;)
0

AmyVega

« Antwort #6 am: 30. März 2012, 10:11 »
Hallo

Also ich habe im Laufe meiner Reisen sehr viele Bekanntschaften gemacht, leider haben nicht alle lange gehalten!

Aber ich habe auch Bekanntschaften aus denen sich echte Freundschaften entwickelt haben.
Zum Beispiel habe ich vor 26 Jahren ein Ehepaar aus Wuppertal in Namibia kennen gelernt und mit denen war ich öfters unterwegs (8 Länder) und wir haben heute noch sehr guten Kontakt. Die letzte Reise zusammen war jetzt im Januar in Lanzarote!  :D
Dann habe ich noch ein Ehepaar aus Berlin die ich in Myanmar kennen gelernt habe und mit denen fahre ich auch schon seit Jahren durch die Welt. Und so 2-3 x im Jahr kommen die mich auch besuchen. ;D
Dann war ich 5 x mit einer Dame aus dem hohen Norden (aus Hamburg) unterwegs und mit der habe ich mich so gut verstanden das wir sogar das Zimmer geteilt haben. Leider kann sie wegen Erkrankung und Alter jetzt nicht mehr so reisen. Aber wir telefonieren immer noch regelmäßig zusammen und planen immer noch Reisen und vielleicht klappt es auch noch einmal. Ich würde es mir und auch ihr wünschen!
Dann kenne ich noch eine Dame aus München (fast Nachbarschaft) die ich im Libanon (2006) kennen gelernt habe und mit ihr bin ich seither  jedes Jahr unterwegs.  Dieses Jahr Lanzarote, jetzt Karibik und im Oktober will sie sich mir auch anschließen.

Also Ihr könnt sehen, es gibt auch Bekanntschaften aus denen richtige Freundschaften entstehen können, die dann über lange Jahre halten können.  Da bin ich auch richtig "stolz" drauf!!  ::)

AmyVega





 ::)
3