Thema: Angst vor China :/  (Gelesen 4642 mal)

Mila-D

« am: 12. März 2012, 20:13 »
Hallo miteinander,

ich habe bereits meine ersten Flüge zu für meine kleine Welt- (hauptsächlich Asien) Reise gebucht.

Ich will unbedingt China sehen, aber mittlerweile muss ich feststellen, dass es dort nicht wirklich Hostels oder richtige Backpacker gibt... Das macht mir ein wenig Angst, vor Allem, wenn ich allein reise und in der rießigen Stadt Hong Kong ankomme.

Ich habe einfach extreme Zweifel überhaupt jemanden kennen zu lernen. Vielleicht bin ich auch ein wenig verwöhnt von Neuseeland. Da war es so super einfach in den Hostels Leute kennen zu lernen.

Da ich ein wenig schüchtern bin mit Leuten auf der Straße oder im cafe ins Gespräch zu kommen frage ich mich wie ich überhaupt dann Reisende, die vielleicht auch alleine unterwegs sind, treffe...

Was meint ihr dazu? War schon mal jemand in China alleine unterwegs und hatte auch diese Zweifel?
0

wom-bat

« Antwort #1 am: 12. März 2012, 20:46 »
Hi Mila,

Schön, dass Du Dich entschieden hast, das wunderbare China zu ergründen. Angst, brauchst du denke ich nicht, sofern Dir andere Kulturen nicht "Angst" machen. Wir waren in China, aber nicht als Backpacker, darum kann ich Dir hier nicht so viel weiterhelfen. Aber Hong Kong kenne ich sehr gut und die riesen Stadt ist eigentlich sehr übersichtlich und es sind sehr viele "Westler" unterwegs. Im richtigen China (Mainland) wird man als Foreigner auch relativ viel von Einheimischen angesprochen, welche gerne ein paar Worte wechseln, ihr Englisch ausprobieren und etwas über die westliche Kultur erfahren möchten. Also eine Möglichkeit, Menschen kennenzulernen.

Viel Spass im Reich der Mitte!

LG
Samuel
0

Stecki

« Antwort #2 am: 13. März 2012, 00:15 »
Wie kommst Du darauf dass es in China keine "richtigen" Backpackers gibt?
0

karoshi

« Antwort #3 am: 13. März 2012, 09:59 »
Da hat Stecki recht, es gibt sehr wohl Hostels und "richtige" Backpacker. Man muss nur aufpassen, dass man als Einzelreisender nicht in eins der typischen Hotels für chinesische Geschäftsreisende gerät, das sind gruselige Zimmerstapel ohne Flair. In vielen größeren Städten gibt es seit einigen Jahren ziemlich schöne, moderne Jugendherbergen, die dem internationalen Jugendherbergsverband (Hostelling International) angeschlossen sind. Die waren durch die Bank billiger, besser und kommunikativer als die Hotels.

Besonders die HI-Hostels in Hangzhou (da gibt es sogar mehrere), Suzhou und Tunxi (Huangshan) haben mir sehr gut gefallen. Nette private Hostels hatten wir u.a. in Peking und Pingyao. Da gab es jeweils auch Einzelreisende, und alle diese Hostels hatten gute Gemeinschaftsbereiche, wo man mit anderen ins Gespräch kommen konnte.
1

Mila-D

« Antwort #4 am: 13. März 2012, 10:30 »
Wow, ich hab mir mal die Seite der HI Hostels angeschaut. Da sind echt schöne und günstige im restlichen China dabei.

Ich hab hauptsächlich erstmal in Hong Kong geschaut. Dort gibt es "Zimmer" in einem Hochhaus, wo, wie Karoshi sagt, 3 Betten auf engstem Raum gesapelt werden. Dann habe ich zum Beispiel auch über das Hostel "Hong Kong Hostel in Causeway Bay" oder auch "Wang Fat Hostel" genannt, gehört, dass der Betrieb illegal ist. Und Leute, die vom schrecklichsten Zimmer überhaupt geredet haben, wo sie in HK waren...

Und nach weiteren recherchen habe ich nur schlechtes über die Hostels in Hong Kong gehört. Ich sitze jetzt schon längers vor dem rechner um ein gutes, billiges Hostel in HK zu finden... Ich stelle fest, dass man wahrscheinlich sofort aus HK raus muss und ins Land gehen sollte um auch eine schöne Unterkunft zu bekommen, wo auch ein richtiges "Hostel" ist.

Doch hat irgendwer einen guten Tipp und günstigen vor Allem in Hong Kong. Hatte hier schon einige Tipps gesehen, diese waren allerdings hotelähnlich und zu teuer...???
0

walkabout

« Antwort #5 am: 13. März 2012, 10:34 »
also ich weis auch nicht wie du auf die idee kommst, dass es in China keine backpacker geben soll? wir haben usnere Weltreise in China begonnen, war ein wirklich tolles Land zum Reisen. unsere Hostels haben wir immer ueber hostelworld gebucht und ueberall nette Leute kennengelernt.
soltest du nach Guilin kommen, kann ich dir das Riverside Hostel empfehlen!

Also bloss keine Bedenken und auf nach China!!!!
0

Stecki

« Antwort #6 am: 13. März 2012, 11:29 »
Nur wenn besipielsweise in einer Bewertung steht dass es illegal sei muss es nicht stimmen (Leute schrieben viel wenn sie manchmal nur wegen etwas kleinem nicht zufrieden sind). In Hong Kong ist das "Backpackerhaus" die Chung King Mansion, das ist quasi die Khao San Road in die Höhe gebaut. Gute Hostels zu einem akzeptablen Preis wirst Du in Hong Kong nicht finden, aber damit bildet die praktisch nur aus winzigen Hochhauswohnungen bestehende Stadt eine Ausnahme. Die Mietpreise sind dort einfach zu hoch.

Das HI-Hostel in Hangzhou kann ich persönlich ebenfalls wärmstens empfehlen, sehr schön (vor allem die Lage). Ausserdem waren wir noch in einem der HI-Hostels in Shanghai, auch sehr gut und dem Sanlitun Hostel in Peking, welches auch toll war, aber glaube ich kein HI-Hostel.
0

Skraal

« Antwort #7 am: 13. März 2012, 20:08 »
Die Jugendherbergen in China sind tatsächlich gut und man trifft viele China-Reisende (einheimische und ausländische).

Zwar ist Couchsurfing in Hong Kong wegen des Platzmangels nicht sehr verbreitet (zumindest was Hosts angeht) aber ich hatte ziemliches Glück damit. Ist einen Versuch wert!
0

White Fox

« Antwort #8 am: 13. März 2012, 22:10 »
Mein Freund war 2008 zwei Monate in China und hat dort jede Menge Backpacker getroffen (ein Paerchen das er getroffen hat, hat dann sogar mit ihm in Australien in einer WG fuer ein paar Monate gewohnt). Mach dir keine Sorgen, Leute trifft man immer :)
0

dommel24

« Antwort #9 am: 23. März 2012, 12:07 »
Auf hostelworld.com gibt es ziemlich viele Hostels in China. Und fast alle Hostels sind Mitglied im Jugendherbergsverband: http://www.yhachina.com/

China ist super, vor allem wenn man sich auch etwas von der Ostküste in Richtung Westen traut. Dann trifft man zwar weniger Backpacker, aber ich stelle immer wieder fest, dass man mehr Leute kennen lernt, je weniger Leute an einem Ort unterwegs sind.  :)
1

waveland

« Antwort #10 am: 28. März 2012, 18:48 »
Ich war in Shanghai vor 1.5 Jahren im "Mingtown Etour International Youth Hostel" und würde es empfehlen. Ist auch ein nettes Cafe/Restaurant dabei, wo man Leute treffen kann und die Lage am People's Square ist m.E. auch nicht schlecht.
0

Kalandorok

« Antwort #11 am: 02. April 2012, 06:22 »
Wir haben auch unsere Weltreise in China begonnen und waren total begeistert und POSITIV ueberrascht. Natuerlich gibt es weniger Backpacker in China als in den Hochburgen in Suedostasien. Uns kam es aber so vor als wenn diejenigen, die in China, besonders im Westen reisen, vielmehr an der Kultur und Geschichte interessirt sind als viele die wir in den letzten Monaten in Suedostasien getroffen haben. Hostels haben wir fast ausschliesslich bei Hostelworld gebucht. Lies dir mal die Chinaseite unter Seta61.com durch. Dort gibt es viele Tips fuer Zugreisen und einige Links zu weiteren Webseiten. Unsere beiden Favoriten waren das Sim's Cozy in Chengdu und Mama Naxi in Lijiang.

Viel Spass

PS: HK ist nicht China!
0

Reisenisttoll

« Antwort #12 am: 04. Mai 2012, 18:14 »
Also ich kann deine Angst gut verstehen! Ich würde an deiner Stelle nicht unbedingt alleine nach China reisen! Im Großen und ganzen stimmt es das die Hostels (allein von der Menge des Angebots) nicht vergleichbar mit Neuseeland sind!!!!
0

Reisekerl

« Antwort #13 am: 05. Mai 2012, 13:32 »
@Kalandorok: Viele Grüße aus dem Sims in Chengdu, da bin ich grad :). Ist wirklich ein cooles Hostel. Bei der Seite hattest du dich verschrieben, die heißt seat61.com.

Ich finde Backpacken in China eigentlich auch kein Problem. Das Verständnisproblem ist zwar schon groß, aber das kriegt man alles hin. Couchsurfen funktioniert hier übrigens auch super.
0

stefank

« Antwort #14 am: 05. Mai 2012, 23:39 »
Hi! Also wir waren 5 Wochen in China und ich fand die Hostels dort sind die Besten in ganz Asien (ausgenommen Japan). In Hostelworld informieren, viele Bewertungen, hohes Rating dann kann nicht viel schief gehen. Die Leute dort konnten auch immer perfekt Englisch und helfen immer weiter wo sie nur können. LG
0

Tags: