Thema: Auf und davon- Fragen über Fragen...  (Gelesen 1252 mal)

diedoro

« am: 11. März 2012, 13:05 »
Hey liebe Weltreisende, oder die, die es mal werden wollen,

mein Name ist Doro und ich bin 19 Jahre alt. In knapp 2 Wochen werde ich mein Abitur schreiben und sitze gedanklich schon in 10 Flugzeugen Richtung: Nicht- Deutschland!

Aufgrund der Tatsache, dass ich schon immer gerne reise, möchte ich die nächsten 1-2 Jahre im Ausland verbringen, mich aber nicht auf ein Land festlegen, sondern soviel wie möglich von der Welt sehen.
Vielen Dank an diese Seite, die mir bisher viele Infos und Ratschläge gegeben hat.

Trotzdem hätte ich noch einige Fragen:

1. Lange habe ich überlegt, mit Freunden zu reisen, doch letztendlich bin ich zu dem Schluss gekommen, lieber erstmal alleine loszuziehen. In welchen Ländern müsste ich generell aufpassen, als Frau (Mädchen ) alleine hinzureisen?
2. Wie sieht es alterstechnisch aus, wo gibt es Schwierigkeiten, sich ein Auto zu mieten, bzw andere Probleme, die durch mein noch junges Alter entsehen könnten?

Ich würde mich sehr freuen, einige Tipps zu bekommen und bedanke mich schonmal im Voraus!

Liebe Grüße,
Doro :)


travelaround

« Antwort #1 am: 14. März 2012, 16:42 »
Hallo Doro,

soweit ich weiß, ist es bei den meisten Autovermietungsfirmen so, dass du mind. 25 Jahre alt sein musst, um die ein Auto auszuborgen. (zumindest von Australien weiß ich es sicher).
Ich war auch schon alleine unterwegs als Frau. ich war in Thailand, Neuseeland, Australien und in den USA. hatte niergens Probleme.
Wünsch dir alles Gute für die Reise!

lg

farmerjohn1

« Antwort #2 am: 15. März 2012, 13:47 »
Also ich glaube, das Problem als Frau alleine zu reisen beschraenkt sich auf sehr wenige Laender mit relativ extremen Doktrinen, wie z.B. einige Sahara-Laender und einige Laender des mittleren Ostens - obwohl ich mir auch da nicht sicher bin, ob es wirklich so einschraenkend ist, wie allgemein behauptet: Sheherazade, Esther, Kleopatra und Colombaa (um nur einige zu nennen) haben in archaischen, jeglicher Feminismusbewegung abholden Gesellschaften das Schicksal ganzer Reiche entscheidend bestimmt; es war eine spanische Koenigin, die Kolumbus' Entdeckungsreise finanzierte; groesste Reformerin des russischen Reiches Mitte des 18. Jahrhunderts war eine Zarin; als England auf dem Hoehepunkt seiner Macht war, sass ebenfalls eine Frau auf dem Thron, die dazu noch Kaiserin von Indien war; wer in Westafrika in den 1970er Jahren Duenge- und Pflanzenschutzmittel verkaufte, musste vor allem mit den grossen schweren Clan-Oberhauptinnenn verhandeln; und selbst in Indien war schon vor 30 Jahren das Staatsoberhaupt eine (einheimische) Frau, was ebenso zur Zeit in Brasilien der Fall ist und vor wenigen Jahren auch in Chile so war.
Darueber hinaus haengt es halt von deinem Verhalten ab, ob du gut klarkommst oder Probleme erntest: wer die 'femme fatale' raushaengen laesst,  kann schon in einigen Laendern und mit bestimmten Gruppierungen groessere Probleme bekommen als in der Stammdisko der Heimatstadt in Deutschland oder am gewohnten Pauschalurlaubsort. Das muss halt dann als Vorsichtsmassnahme auch diejenige nicht tun, die sonst starke Neigung dazu verspuert - das ist kein Ding der Unmoeglichkeit.

diedoro

« Antwort #3 am: 19. März 2012, 17:14 »
Ich denke, dass ihr mir definitiv eine weitere Bestätigung gegeben habt, die Reise alleine durchzuführen! Vielen Dank dafür!
Das mit dem Auto ist natürlich nicht sehr optimal, doch es wird sich überall eine Regelung finden!
Und zu dem Stein der Waisen: Merci beaucoup! Wenn Du micht nicht überzeugt hast, alleine, nicht nackt durch die Welt zu reisen, weiß ich es auch nicht- mein erotisierendes "Laster" lasse ich in Deutschland und hole es nur heraus, sobald ich kein Geld mehr habe ;)

Liebe Grüße,

Dorothée

Tags: