Thema: Welches Volumen werde ich benötigen ???  (Gelesen 2279 mal)

Adlers

« am: 09. März 2012, 19:21 »
Ich starte bald meine erste längere Reise für 3 Monate durch West-Europa, und suche dafür jetzt einen Rucksack.

Aber erstmal muss ich wissen welches Volumen ich denn brauche, daher habe ich einfach mal ein Bild meiner Ausrüstung gemacht.

http://s7.directupload.net/file/d/2824/8b83ixrq_jpg.htm

Nicht wundern, Technik nehme ich nicht mit ;) Die Cola Flasche soll nur zeigen wie groß das Verhältnis zum Zelt ist.

In dem gelben Beutel ist der Schlafsack, im großen Beutel das Zelt und in dem weißen Beutel das ganze Krimskrams wie Wecker, Duschzeugs, Kompass, Geldbörse etc.

In der Mappe meine Route ...

Was meint Ihr, welches Volumen benötige ich ? Ihr könnt ja mit eurer Ausrüstung vergleichen, wenn das geht ;)
0

migathgi

« Antwort #1 am: 09. März 2012, 19:29 »
Das ist alles? Keine Kleidung zum Wechseln, nichts gegen Kälte und Regen?

Solche Themen wurden hier des öfteren ausführlich diskutiert, schau mal bei der Suchfunktion nach.

Ansonsten gibt es von karoshi unter weltreise-info.de detaillierte Infos zu Ausrüstungsfragen.

Das, was Du auf dem Foto zeigst, passt in einen größeren Daypack. Ich habe zwar in SOA schon Leute mit minimalistischem Gepäck gesehen, die hatten aber weder Zelt noch Schlafsack dabei.
0

Adlers

« Antwort #2 am: 09. März 2012, 19:43 »
Hehe, ich habe die Klamotten auf dem Stapel zusammengeknüllt. Das sind ja auch NUR die Dinge, die in den Rucksack müssen.

Schuhe, Jacke, ein Satz Klamotten trage ich ja am Körper.

Auf dem Klamottenstapel sind einmal (Badehose, Jeans, Jogginghose, 3mal Unterhosen, 3 Paar Socken, 2 T-Shirts.

Ich glaube ich muss nochmal ein besseres Bild machen, am besten neben einem normalen Daypack, dann kann man es besser zuorden ...

Edit: Hier neues Bild
0

migathgi

« Antwort #3 am: 09. März 2012, 19:53 »
Ok, der Klamottenstapel sieht wirklich winzig aus.

Ich selbst reise mit 45l + Daypack und habe auch nur das Nötigste dabei, an Klamotten so etwa wie Du, aber kein Schlafsack/Zelt. Dann habe ich noch 1-2 Reiseführer, Medikamententasche, BW-Inlett, dünne Schlappen gegen Fußpilz in Gemeinschaftsduschen und ein zweites Paar Schuhe dabei. Ferner diverser Kleinkram (Taschenlampe, Wäscheleine, Handtuch, Anti-Mückenzeug und anderes, da füllt sich das Volumen schon recht schnell.

Was ist mit Isomatte, braucht man so etwas nicht zum Zelten?
0

Adlers

« Antwort #4 am: 09. März 2012, 20:05 »
Die Isomatte ist eine Aufblasbare im 2L Volumen, diese werde ich am Rucksack binden.
Das wird ja bei allen 40/50/60/70L möglich sein ...

Eine Medizin-Tasche, 2. paar Schuhe und Mückenzeugs werde ich zum Bsp. nicht mitnehmen. Das müsste doch in etwas das Volumen meines Schlafsackes haben, nur noch etwas schwerer !? ...

Ich finde das schwer einzuschätzen ... im Outdoorladen meiner Stadt war ich bereits um mir einen ersten Eindruck zumachen. Mit der Ausrüstung möchte ich da nämlich nicht hinschlüren, daher frage ich erstmal hier nach  ;D

Das Zelt ist halt nur zimlich lang, lässt sich aber auch noch etwas nach unten drücken / quetschen ...

55L müssten doch reichen !?

0

Mooni

« Antwort #5 am: 09. März 2012, 20:22 »
Ich würde lieber so planen, dass die Isomatte IN den Rucksack passt.
Anbinden von Anfang an finde ich unpraktisch, macht das Gepäck nur sperriger als es ursprünglich ist. Falls man mal für eine kurze Etappe mehr dabei hat als eigentlich geplant (Essen, Souvenirs etc.) kann man dann ja immernoch sich Platz schaffen durch das außen anbinden.

Ist dein Zelt denn höher als 60cm? Das ist meistens die Mindestlänge eines Trekkingrucksacks. Du kannst dir ja bei Globetrotter einfach mal die Maße der gängigen Rucksäcke anschauen.

Ich denke dass du auch mit 40L hinkommst, aber es geht ja auch um die Passform des Rucksacks.
Wenn du dich erst aber der Frage nach den Litern widmen möchtest, kannst du ja einfach mal einen Rucksack bestellen und da alles reinstopfen... Dann weist du Bescheid ob die Litergröße passt oder zu groß/klein ist und kannst danach immernoch in diesem Größensegment vor Ort probieren.
0

Adlers

« Antwort #6 am: 09. März 2012, 20:37 »
Das Zelt ist 58cm hoch, 25cm breit, 15cm tief ...

Dieses Modell würde mich Interessieren, wegen dem Preis und den Bewertungen. Meru ist ja auch eine Hauseigende Marke von Globetrotter, und hat ganz gute Kritiken.

Die Frage ich nur, welches Model nehme ich ? 50 oder 60L ...

http://www.globetrotter.de/partner/partner.php?ident=69e5893d127d2658&page=/de/shop/detail.php?mod_nr=136053&k_id=0400&hot=0
0

migathgi

« Antwort #7 am: 09. März 2012, 21:00 »
Auf dem neuen Foto sieht man die Größenverhältnisse in der Tat deutlicher. Dabei fällt auf, wie riesig vor allem das Zelt ist, dafür brauchst Du wirklich einen großen Trekkingrucksack.
Aber wie Mooni schrieb: Rucksack bestellen und alles einpacken. So aus der Ferne ist eine Beratung kaum möglich.
0

Adlers

« Antwort #8 am: 09. März 2012, 21:09 »
Auf dem neuen Foto sieht man die Größenverhältnisse in der Tat deutlicher. Dabei fällt auf, wie riesig vor allem das Zelt ist, dafür brauchst Du wirklich einen großen Trekkingrucksack.
Aber wie Mooni schrieb: Rucksack bestellen und alles einpacken. So aus der Ferne ist eine Beratung kaum möglich.

So mache ich es jetzt wohl auch, ich glaube ich bestelle mir einfach mal das 50L Modell.

Wenn das Zelt nicht wäre, würde das in einen 50L locker passen !?

Vielleicht lasse ich das Zelt dann Zuhause, und hole mir ein kleineres ...
0

migathgi

« Antwort #9 am: 09. März 2012, 21:13 »
... und vielleicht auch leichteres ;-)

Mit kleinem Gepäck zu reisen macht viel mehr Laune ...
0

Adlers

« Antwort #10 am: 10. März 2012, 12:43 »
Sooo, habe mich nun entschieden, dass große Zelt zuverkaufen, und mir dafür ein Tarp zukaufen. Ist leichter, viel kleiner und schützt genauso gut vor Regen und ist in den meisten Ländern erlaubt, nicht so wie das wild zelten, nun heißt es bei mir biwakieren  ;D

Da das Zelt jetzt wegfällt nochmal zur Frage zurück. Welches Volumen ?

Jetzt müsste doch ein 50L Rucksack locker reichen !?

0

Vombatus

« Antwort #11 am: 10. März 2012, 12:56 »
Na ja, wir können schlecht sagen welches Volumen du brauchst. Rucksäcke fallen verschieden aus und wir wissen auch nicht wie gut du packen kannst.

Pack dein Zeug in verschiedene Tüten, gehe damit in die Rucksackabteilung deines Vertrauens und teste die Rucksäcke. Nicht nur auf das Volumen, sondern ob er sich angenehm trägt und passt. Selbst einen 60 Liter Rucksack muss man nicht bis oben zupacken.

0

Adlers

« Antwort #12 am: 10. März 2012, 13:12 »
Kannst du das denn nicht anhand dem Bild  abschätzen ?

Oder mit deiner Ausrüstung vergleichen ?
0

Vombatus

« Antwort #13 am: 10. März 2012, 13:54 »
... ich persönlich kann das nicht. Und was nützt es (dir) wenn ich mich verschätze? Selbst hatte ich weder Zelt noch Isomatte dabei, also auf dem Gebiet auch keine Erfahrungen.

Der schnellste, beste und zuverlässigste Weg führt in die Rucksackabteilung.
0

migathgi

« Antwort #14 am: 10. März 2012, 13:54 »
Mach's doch einfach so, wie von einigen Mitgliedern hier im Forum vorgeschlagen.
Was hilft es Dir, wenn wir sagen: 50l oder 60l oder 75l? Du willst doch sicher testen, wie sich der beladene Rucksack auf Deinem Rücken anfühlt. Und dazu ist es absolut sinnvoll, in's Fachgeschäft zu gehen, die Größe zu ermitteln, Deine Sachen einzupacken, den RS zu schließen, achgerecht auf Deinen Körper einstellen zu lassen und dann mit dem Gewicht 30 Minuten im Laden herum zu laufen.
Nur so findest Du den für Dich optimalen RS!
2

Tags: