Thema: frühe Reiseplanung... ein paar Fragen  (Gelesen 1476 mal)

Nordlicht

« am: 22. Februar 2012, 12:45 »
Moin,
ich wollte ursprünglich eigentlich nur eine Südamerika Reise machen, aber eine Freundin hat vor ein paar Wochen mal von einem RTW Ticket geschwärmt, woraufhin ich mich etwas schlau gemacht habe... und nun lässt mich dieser Gedanken einfach nicht mehr los, ich muss wirklich täglich an eine Weltreise denken und was darüber lesen etc.
Normalerweise hab ich solche Gedanken, verwerfe sie aber letztendlich immer, weil dann doch bedenken kommen. Ich möchte nicht, das mir das diesmal wieder passiert und habe mir gedacht, ich sollte einfach mal mit der Planung anfangen.

Deswegen hier meine aktuelle Reise (ich denke mal, das ist eine sehr klassische Route)
- Start in Deutschland (November 2013)
- Ab nach Indien, von da aus nach Nepal (November, Dezember)
- von Nepal nach Bangkok, von da aus Surface nach Vietnam (Januar, Februar)
- Übersatteln nach Singapur, dort allerdings nur relativ kurz bleiben (März)
- Richtung Südsee (Fiji?) bzw. Hawaii (Februar), ist etwas über die hälfte der Reise und soll ein kleiner Urlaub sein, deswegen auch hier nur recht kurz (2 Wochen ca., März)
- von da aus nach Mexiko (wo am besten hin?) (April)
- von da aus nach Chicago
- von da aus mit dem Bus über Detroit und Toronto nach Montreal (Mai)
- und wieder nach Hause

Insgesamt also 7-8 Monate. Auf den ersten Blick lässt sich das auch recht gut mit Star Alliance fliegen. Meine größte Frage ist, ob das mit den Einreisebedingungen so passt, gerade für die USA und bei den USA auch die Frage, ob Einreise per Flug und Ausreise per Landweg möglich?

Und dann noch eine ganz andere Frage: Ich esse gerne gute und exotische Sachen, also gerade das fremde Essen wäre für mich einer der Highlights auf der Reise. Könnt ihr mir Länder empfehlen, die in der Nähe meiner Route liegen und für die es sich lohnt, wegen des Essens, aber natürlich auch des Rahmenprogramms einen Abstecher zu machen? :D Hört sich vll ein bisschen übertrieben an, aber so etwas würde sich bei mir in den Kopf einbrennen. Da ich nebenbei noch ein leidenschaftlicher Hobbykoch bin, würde ich mir da auf jedenfall ein paar Ideen mitnehmen.

Und da wäre noch die Frage der Kalkulation... ich rechne mit einem Flugpreis von vielleicht 3500€. Dann pro Monat noch einmal ein 1000er, also wäre ich so bei 11000-12000€. Was muss ich für Ausrüstung berechnen? Habe bis auf einen Schlafsack und einer LED Taschenlampe so gut wie gar nichts. ;) 

Klingt das insgesamt vernünftig, oder lieber ein wenig mehr?

Schöne Grüße,
das Nordlicht
0

sommerjogurth

« Antwort #1 am: 23. Februar 2012, 03:18 »
Moin,
ich wollte ursprünglich eigentlich nur eine Südamerika Reise machen,

duhh, wo ist den jetzt das Südamerika in deinem Trip?? ;)

Und dann noch eine ganz andere Frage: Ich esse gerne gute und exotische Sachen, also gerade das fremde Essen wäre für mich einer der Highlights auf der Reise. Könnt ihr mir Länder empfehlen, die in der Nähe meiner Route liegen und für die es sich lohnt, wegen des Essens, aber natürlich auch des Rahmenprogramms einen Abstecher zu machen? :D Hört sich vll ein bisschen übertrieben an, aber so etwas würde sich bei mir in den Kopf einbrennen. Da ich nebenbei noch ein leidenschaftlicher Hobbykoch bin, würde ich mir da auf jedenfall ein paar Ideen mitnehmen.

Argentinien und Chile haben natürlich Ihre bekannten Grillplatten. In Belize ist vieles teuer aber den Lobster-Lobster (also 2 Lobster) habe ich glaube für um die 15 bis 20 UD$ bekommen - yammi.  In Mexiko habe ich die frisch auf der Strasse zubereiteten Chips geliebt und Guatemala mit Quesedillas vollgestoppft. Und in Französisch Polynesien habe ich nach 12 Jahren meinen ersten Fisch (Mahi-Mahi) gegessen.

lg Steff
0

Nordlicht

« Antwort #2 am: 23. Februar 2012, 08:14 »
Hey Steff, danke für deine Antwort.

Ja da habe ich wohl irgendwie einen Satz vergessen ;) Da gehört noch hin: Da aber ja die Verbindungen nach Südamerika eh nicht so prickelnd sind, habe ich mir gedacht, das jetzt lieber erst einmal ganz weg zu lassen und später separat zu bereisen.

Aber der Tipp mit dem Lobster Lobster geht schon genau in die richtige Richtung :P Aufgrund von Ideenlosigkeit bisher (hab mich aber auch noch nicht so intensiv damit beschäftigt) hatte ich in Mexiko Cancun als Basis überlegt. Macht das Sinn? Von da aus könnte man ja ein Trip für ein paar Tage nach Belize starten...
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 23. Februar 2012, 21:31 »
Ich halte Südamerika essenstechnisch eher für unterentwickelt, es gibt zwar "exotisches" wie Meerschweinchen ... aber ... naja.
Mexikanisch ist allerdings schon lecker ... bleib aber weg von den Tourischuppen. In Merida gibt es eine ganze Reihe an "lokalen" Spezialitäten.

Also suche lieber in Asien nach exotischen Leckerein. Malaysia gehört da zu den Spitzenplätzen. In Thailand, Vietnam und Singapore kannst du auch nichts falsch machen. (Dort gibt es auch extra Kochkurse ...)

Und hier ein SUPER TIPP:
gehe in Singapore ins http://www.betelbox.com/ Hostel. Dort  gibt es wöchentlich einen Foodwalk  in dem es nicht nur, aber auch ums essen geht. SEHR INTERESSANT!!! (siehe "Free tours & activities" auf der HP)

... und, und, und INDISCH, ich meine richtig indisches Essen, nicht die Scheiße, die einem in Deutschland vorgesetzt wird. Indisches Essen ist sooo geil! Das bekommst du wegen den Aus/Einwanderern auch in Malaysia und Singapore ... Der Grund warum ich in Zukunft nach Indien will ist das Essen.
0

perner123

« Antwort #4 am: 23. Februar 2012, 23:37 »
Ich halte Südamerika essenstechnisch eher für unterentwickelt, es gibt zwar "exotisches" wie Meerschweinchen ... aber ... naja.

na ich muss sagen, so fad ist es auch wieder nicht. da gibts doch einiges zu probieren. recht ausgefallene sachen in den andenstaaten.

unter anderem:
ceviche und Chupe de camarones in peru und zum trinken eine chicha morada
niemals sagen, dass ein argentinisches Asado einfaches grillen ist ;-)
Bollos de Pescado in guayaquil
und die vielen indigenen speisen, von denen ich die namen sowieso immer vergesse.

lg aus lima


0

Nordlicht

« Antwort #5 am: 24. Februar 2012, 11:53 »
@Vombatus, dann hab ich ja schon ne ganz gute Auswahl getroffen. Ich liebe auch Indisch, auch wenn ich es mir selber kochen muss :D Falls du auch gerne mal kochst, kann ich dir http://www.amazon.de/Currys-indisch-kreolisch-asiatisch/dp/3884729802/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1330080302&sr=8-11 empfehlen. Ich weiß zwar nicht, ob das wirklich original Indisch ist, finde es aber sehr authentisch und die Autorin schreibt zumindest, dass es Originalrezepte sind ;-)

Malaysia werd ich mir aber auf jedenfall dann auch nochmal überlegen!

@perner123: In Argentinien würde ich mich zumindest sehr auf das grillen freuen :-)
0

Tags: