Thema: Ab März 2012: Erst 3 Monate SOA und dann 3 Monate USA  (Gelesen 1372 mal)

schneiderinho

« am: 14. Februar 2012, 18:20 »
Hey Leute,

ich bin noch auf der Suche nach ein paar Mitreisenden, die mich eventuell ein Stück meines bereits geplanten Weges begleiten. Erstmal zu mir: Ich bin 24, männlich und komme aus dem schönen Frankfurt am Main. Die Weltreise ist für mich sowas wie ein Urlaubssemester zwischen Bachelor- und Master-Studium.

Ich suche allerdings niemand der mich die vollen 6 Monaten begleitet. Eher geht es mir darum zwischendurch ein paar Leute zu treffen, die zufällig für ein paar Tage oder Wochen meinen Weg teilen oder mit denen ich einfach nur mal abends gemeinsam ein Bierchen trinken kann.

Hier also meine Route:

29.02. bis 12.03. in Hanoi, Vietnam
12.03. bis 26.03. in Luang Prabang, Loas (inklusive Ausflug nach Huay Xai und Gibbon Experience)
26.03. bis 02.04. in Vang Vieng, Laos
02.04. bis 09.04. in Vientiane, Laos
09.04. bis 16.04. in Pakse und Tad Lao, Laos
16.04. bis 23.04. in Si Phan Dong, Laos
23.04. bis 30.04. in Siem Reap, Kambodscha
30.04. bis 15.05. in Bangkog und Kanchanburi, Thailand
15.05. bis 25.05. in Phuket und Ko Phi Phi, Thailand
25.05. bis 31.05. in Singapur
01.06. bis 15.06. in Los Angeles, USA
15.06. bis 29.06. in San Diego, USA
29.06. bis 04.07. in Josha Tree und Mojave Tree Nationalparks, USA
04.07. bis 09.07. in Las Vegas, USA (inklusive Ausflug zum Grand Canyon)
09.07. bis 16.07. in Death Valley, Sequoia und Yosemite Nationalparks, USA
16.07. bis 27.07. in San Francisco, USA
27.07. bis 01.08. in Boston, USA
01.08. bis 30.08. in New York, USA

Falls ihr Intersse habt, sowieso in der Nähe seid oder eine Begleitung für ein paar Tage Urlaub sucht könnt ihr mich gerne anschreiben. Das geht entweder per Forennachricht oder über meinen Blog, wo ihr auch Facebook, Email und den ganzen anderen Kram findet.

Würde mich auf jeden Fall über eine Nachricht freuen.

Viele Grüße, Thomas

Horitamus

« Antwort #1 am: 14. Februar 2012, 19:25 »
Hi,
die Route gefällt mir gut (besonders der USA-Teil). In weiten Teilen überschneidet sich das, was du in den USA machen willst mit dem, was ich vor habe (http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5825.0). Nun würde mich interessieren, welches Budget du für die USA ansetzt.

Gruß
Horitamus

schneiderinho

« Antwort #2 am: 14. Februar 2012, 20:18 »
Also von dem was ich bisher gelesen und gerechnet habe finde ich die Einschätzung für die USA ziemlich schwierig. Momentan schätze ich dass ich ungefähr 100$ für Unterkünfte, Essen und Aktivitäten brauche. Wenn ich allerdings lese dass der Skywalk am Grand Canyon 100$ kostet, dann frage ich mich, ob ich mich nicht vielleicht bei den Aktivitäten verschätze.

Sicher bin ich mir das 100$ für Hostels und normales Essen und 10-20$ Aktivitäten in jedem Fall reichen. Alles andere werde ich dann wohl erst in den ersten nach den ersten 2-3 Wochen berichten können.

Wieviel hast du denn eingeplant?

Horitamus

« Antwort #3 am: 14. Februar 2012, 20:31 »
Meine geplanten Tagesbudgets stehen in dem Thread, den ich eröffnet habe: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5825.0

Insgesamt habe ich ein ähnliches (vielleicht geringfügig höheres) Budget angesetzt. Es hört sich für mich so an, als würde in Kalifornien noch ein Mietwagen hinzukommen. Das solltest du auf jeden Fall auch einkalkulieren. Ich denke, dass 100$ für New York nicht reichen werden. Hier finde ich meine 100€ schon knapp bemessen.

schneiderinho

« Antwort #4 am: 14. Februar 2012, 21:08 »
Ja, ich hab für 3 Wochen einen Mietwagen, den ich allerdings separat vom Tagesbudget halte. Es muss also nur Sprit bezahlt werden. Allerdings bin ich auch 4 Wochen mit meinem Bruder zusammen unterwegs, wodurch Mietwagen, Unterkünfte und Essen dementsprechend billiger werden.

In Kalifornien passt das Budget auf jeden Fall, da die Unterkünfte hier nur 20$ kosten. Meine Unterkünfte in New York kosten allerdings 50$ pro Nacht, da hast du also schon Recht, es könnte eng werden.

Aber ob es jetzt 10$ mehr oder weniger pro Tag werden kann und will ich auch eigentlich nicht planen. Ich hab auf jeden Fall ne Kreditkarte, die ich im Normalfall auch belasten kann ohne es gleich zurückbezahlen zu müssen und nen Job der mir wahrscheinlich während der Reise Geld einbringt und den ich nach der Reise auch sofort wieder aufnehmen kann.

Du dürfest mit deinem Budget ja auf jeden Fall hinkommen.

Ich antworte auch mal hier direkt auf deine Visafrage, wenn's dir nix ausmacht. Ich hatte mich auch erkundigt, wegen den 90 Tagen und mich entschieden dass das mit den 90 Tagen genau passen sollte. Teilweise werden wohl auch 91 oder 92 Tage ins Visa gestempelt. Das der Flug später geht ist doch wohl sehr unwahrscheinlich, solange man nicht im tiefen Winter fliegt und falls doch ist das Immigrationsbüro wohl kulant und lässt einem am Flughafen schlagen  ;D

Vombatus

« Antwort #5 am: 14. Februar 2012, 22:02 »
... in SOA sind so viele Backpacker unterwegs, dass du dort sicher Mitreisende treffen kannst. Meistens fahren sowieso auf der selben Route.

Tags: