Thema: Tipps fuer Sri Lanka  (Gelesen 5984 mal)

Roberto

« am: 14. Februar 2012, 06:39 »
aloha,

bin grade von der indischen visastelle zurueck gekommen und hab mich spontan entschieden, nach indien noch ein paar wochen sri lanka ranzuhaengen.
war jemand von euch schon mal in sri lanka und kann irgendwas empfehlen? sei es reiseziele, aktivitaet, essen, guesthouse etc.

bestes,
roberto
0

migathgi

« Antwort #1 am: 14. Februar 2012, 13:41 »
Na ja, Colombo, die Königsstädte, das Nergland mit Teeanbau und -fabriken. Sehr gut hat mr die Ostküste gefallen, weiß aber nicht, ob man dort noch oder wieder hin kann.
Auf meiner HP ist ein Link zu mehreren Filmen über Sri Lanka, die ich 2005 gemacht habe.
0

Mari

« Antwort #2 am: 15. Februar 2012, 06:12 »
Indien und Sri Lanka, mutig mutig.
Also ich kann nur aus meiner Sicht schreiben und ich sehe es wahrscheinlich zu negativ. Also höre lieber nicht auf mich. Aber ich werde trotzdem meine Meinung über das Land preisgeben.

Gefallen hat mir:
Sehr schöne Landschaft.
Günstiges und wie ich finde gutes Essen (Geschmackssache :D )

Negativ:
Preis/Leistungs verhältniss stimmt absolut nicht. Was Hostels/Bungalows angeht. (Vielleicht hab ich aber auch nie das richtige gefunden/ nicht lang genug gesucht)- Schaut man sich z.b. Thailand an hätte ich in Thailand für ein drittel oder die hälfte das gleiche bekommen.
Colombo ist so hässlich!  Habe niemand auf meiner Reise getroffen dem es dort gefallen hat.
Kinder waren sehr frech/unfreundlich. Bsp. Winken einem zu, winkt man zurück. Zeigen sie einem den Stinkefinger oder tuen so als würden sie Ornanieren. Kein einzelfall, 4-5mal passiert.
Jeder aber wirklich jeder will extra Geld von dir. Und ist mit nichts zufrieden! Fängt bei der Straßenbettlerin an, bis zum Safari fahrer.

Tür-kei/Du-bai/Thai-land/La-os/Cambo-dia/Malay-sia sind unter anderem  Länder in denen ich auch noch war  (bin) und die Menschen sind in diesen Ländern alle freundlicher. Keine freche Kinder. Und wenn man mal von jemandem "betrogen" wird dann machen sie es um längen Sympatischer als in Sri Lanka.

Wie gesagt am besten bildet sich jeder seine eigene Meinung. Migathgi sieht es ja z.b. ganz anderst, denke ich.

Aber für mich muss Sri Lanka nie wieder sein und ich hätte die Zeit lieber länger in Thai-land/La-os/Cambo-dia/Malay-sia verbracht. Da jedes Land von diesen mir umLängen besser gefallen hat und noch dazu Preiswerter ist!


p.s. Ist das in diesem Forum wo man die Ländernamen nicht richtig ausschreiben soll wegen der Suchfunktion?
0

migathgi

« Antwort #3 am: 15. Februar 2012, 17:45 »
@Mari
Ich bin völlig Deiner Meinung, dass sich jeder seine eigene Meinung bilden soll, insofern stimmt es nicht, was Du schreibst, dass ich das anders sehe. Nur: Wie soll sich jemand eine Meinung bilden über ein Land, das er nicht kennt, wenn er nicht dorthin fährt? 
Wenn ich ein Land besuchen möchte, das mich interessiert, dann ist ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis keinesfalls ein Ausschlussgrund, dieses Land zu besuchen. Und über freche Kinder mit Stinkefinger ärgere ich mich schon lange nicht mehr. Wer dies tut, sollte sich vielleicht überlegen, ob er mit den Reisen nicht so lange wartet, bis er darüber stehen kann.
Jeder macht so seine Erfahrungen, meine sind Sri Lanka betreffend durchaus positiv. Ich bin 3 Wochen sehr intensiv durch dieses sehr schöne Land gereist und nur nette Leute getroffen. Auch die Kinder waren sehr liebenswürdig, anders als z.B. in Kambodscha. Vielleicht kommt es auch ein wenig darauf an, wie man auf die Leute zu geht. Bestohlen worden bin ich jedenfalls in Sri Lanka nicht, anders als in Thailand ... Und betrogen in Malaysia. Versuchen tun sie es alle, wenn es um einen Backpacker geht, der vermeintlich reich ist, weil er den Flug bezahlen konnte, da möchte ich generell kein Land in Asien ausnehmen. (Ich bin im Moment in Thailand, da erlebe ich es täglich!)
Und was Colombo betrifft: In der Tat eine hässliche Stadt, aber meine Meinung dazu ist folgende: Für mich ist es wichtig, auch die Hauptstadt eines Landes gesehen zu haben, das man bereist, einfach der Vollständigkeit und des Überblick wegens. Auch Phnom Penh ist keine Schönheit, aber durch den Besuch dort erschließen sich dem Reisenden einige zentrale Dinge. Und jede Stadt, sei sie noch so hässlich, bietet einem Besucher eine Fülle interessanter Aspekte, man muss nur offen dafür sein.

@Roberto: Lass' Dich nicht verunsichern, wenn Dich Sri Lanka interessiert, dann fahr' hin, auch wenn es in der Türkei oder Thailand billiger ist. Wer seine Maxime darin sieht, nur die Billigländer zu besuchen, der hat irgendwie den Sinn des Reisens nicht so recht verstanden!

(All' dies meine sehr subjektive und höchstpersönliche Meinung)
1

paulinchen

« Antwort #4 am: 15. Februar 2012, 22:43 »
Na, dann möchte ich doch auch noch kurz etwas beitragen.
Ich habe seit 1995 bis vor kurzem jedes Jahr 3-4 x 2-3 Wochen beruflich in Sri Lanka verbracht. Ich habe es lieben gelernt und vermisse es, nicht mehr so oft dorthin reisen zu können.
Colombo hat mir auch nicht so doll gefallen, aber ist halt eine asiatische Großstadt. Da gibt es einige, die ich nur kurz besuche.
Gearbeitet habe ich an der Südwestküste, Kosgoda und Weligama. Eine herrliche Küste, wie ich finde.
Galle hat mir sehr gefallen, dann hinter Weligama die Gegend um Mirissa, tolle beaches dort.
Wenig Tourismus und einfache, preiswerte Unterkünfte dort im Süden.
Die gesamte Strecke im Süden bis zum Yala NP sehr ursprünglich.
Leider war ich nie im Inselinneren, dazu hat mir die Zeit gefehlt.
Aber ich habe mit den Menschen direkt zusammen gearbeitet, war auch mal privat eingeladen und habe heute noch einige Kontakte.
Ich habe die Insulaner als liebenswerte, ehrliche Menschen kennengelernt. Natürlich wird man gerade als blonde Frau von Männern angequatscht, aber ein deutliches Nein hilft wie fast überall. Habe aber auch nette Gespräche geführt, immer mit deutlich signalisierter Distanz.
Also die Abzockversuche in Thailand finde ich schon aufgrund des heftigeren Touristmus dort schlimmer.
I like Sri Lanka....aber jeder muss es selbst erfahren.

LG
paulinchen
0

Stecki

« Antwort #5 am: 16. Februar 2012, 05:18 »
2007 habe ich einen Pauschalurlaub in Sri Lanka verbacht und war begeistert. Wir haben damals auch einige Exkursionen unternommen, zum Beispiel zum Fussball in die Dreckstadt Colombo oder in den Süden nach Galle, wo es ziemlich schön war.

Dri Lanka ist landschaftlich faszinierend und auch noch nicht so überlaufen. Als ehrlich würde ich die Menschen jetzt nicht bezeichnen, aber trotz ihrer Aufdringlichkeit viel sympathischer als in Indien. Das Essen war super und das Preisniveau tief.

Ich würde Sri Lanka auf jeden Fall empfehlen, kann aber über das individuelle Reisen eher wenig sagen.
0

Mari

« Antwort #6 am: 16. Februar 2012, 05:58 »
@Migathgi

Ich meinte das so, das du Sri Lanka sehr positiv siehst (also ganz anderst als ich)
Und "zum glück" hab ich ja geschrieben das ich es wahrscheinlich zu negativ sehe und jeder sich seine eigene meinung bilden soll!


Und das Negative sehe ich für mich als Gesamtpaket. unfreundliche Menschen/ Preis / usw. = Gesamtpaket = für MICH nicht mehr notwendig dort hinzugehen....

Ich hab so n bischen das Gefühl du liest nur das was du lesen willst (oder du verstehst mein geschriebenes Wort falsch. Was natürlich auch seht gut sein könnte, dann tut es mir leid. Das ich dir sowas unterstelle)

-------------------------------------------------------------------------------------------
@Roberto: So und wie man hier ja schon sieht, hat es den meisten Menschen gefallen. Ich hoffe dir gehts genauso! Und nicht so wie mir ^^
0

steelydan

« Antwort #7 am: 16. Februar 2012, 09:49 »
Wir waren 2006 für zwei Monate in Sri Lanka und waren absolut begeistert. Es ist deutlich unstressiger als (Nord-) Indien, und die Menschen zählen zu den freundlichsten und sympathischsten, die wir jemals kennengelernt haben (wir haben knapp 40 Länder bereist).

Das gilt natürlich umso mehr, je mehr man die ausgetretenen Pfade verlässt. Die Königsstädte fanden wir ziemlich langweilig, überbewertet und viel zu teuer, richtig toll war dafür der Strand in Mirissa. Einer unserer absoluten Lieblingsorte überhaupt ist Kataragama im Südosten der Insel: Alles andere als spektakulär, aber eine Wahnsinnsatmosphäre. Muss man mögen, ist nichts für den Massengeschmack. Auch das Hochland um Ella und der Hillclub in Nuwara Eliya waren toll.

Natürlich ist Colombo nicht sehr angenehm, aber weshalb sollte man sich da aufhalten? Das Gleiche gilt für Abzockversuche: Wer drauf reinfällt, ist selber schuld.

Und, immer wieder mein Lieblingstipp: Gib nicht so viel auf das Geschwätz von anderen, geh Deine eigenen Wege und bild Dir Deine eigene Meinung!
0

migathgi

« Antwort #8 am: 16. Februar 2012, 11:41 »
Ich möchte meine neulich spontan gegebenen Empfehlungen noch ergänzen, nachdem ich meinen damals geschriebenen Reisebericht noch einmal durchgelesen habe (immerhin liegt meine Reise 12 Jahre zurück):

– Trincomalee an der Ostküste mit 2 großen Hindu-Tempeln, davon einer spektakulär auf einer Klippe hoch über dem Ozean gelegen. Speziell bei diesem konnte ich eindrucksvolle Szenen religiösen Lebens erleben. Übrigens: Dort am menschenleeren Strand zu wohnen war auch nicht schlecht ...
– Auch die Tempel von Kataragama sind eine absolute Empfehlung: Eine unglaubliche Stimmung, wenn man gegen Abend hinaus fährt, die Leute im Fluss baden sieht, dann weiter zu den Tempeln geht, Kuhherden den Weg kreuzen und alles zu den Heiligtümern strömt ...
– Mihintale fand ich noch recht eindrucksvoll – sehr früh los laufen, bei der Hitze sind die vielen Treppenstufen doch recht anstrengend.
– Die Besteigung des Adams Peak im Morgengrauen – Start gegen 3 h, gefühlte Tausende von Treppenstufen und dann oben zitternd auf die ersten Sonnenstrahlen warten.

Das waren so meine Highlights.
Weitere Infos:
http://www.geo-reisecommunity.de/reisebericht/74559/1/Rucksacktour-durch-Sri-Lanka
0

paulinchen

« Antwort #9 am: 16. Februar 2012, 23:29 »
Als ehrlich würde ich die Menschen jetzt nicht bezeichnen, aber trotz ihrer Aufdringlichkeit viel sympathischer als in Indien.

Hi,
Schade, dass du noch nicht individual dort warst... ;D
Vergessen darf man natürlich nicht, dass "die Menschen" sehr subjektiv ist. In touristischen Gegenden ist der Einheimische natürlich ein anderer "Mensch" als im ganz normalen Alltag.
Das ist im Vergleich zu einem touristischen Skigebiet in Deutschland z.B. mit dem Ruhrpott, aus dem ich komme, nicht anders. ;)

LG
paulinchen
1

Roberto

« Antwort #10 am: 27. Februar 2012, 08:42 »
cool, vielen dank fuer die vielen verschiedenen eindruecke!
wenn ichs nicht vergesse, werd ich dann in ein paar monaten schreiben, wies bei mir war :)

gruss aus sydney
0

André

« Antwort #11 am: 27. Februar 2012, 16:08 »
Ich sitze gerade auf dem Balkon unseres Guesthouses in Negombo. Heute ist unser letzter Abend hier, morgen gehts nach drei Wochen Rucksackreise wieder nach Hause. Wir reisten über Kandy, dem Kulturdreieck, dem Hochland mit Ella über die Strände von Mirissa usw. nach Galle und weiter nach Colombo. Fazit: Die Menschen in Sri Lanka sind fast ausnahmslos freundlich und hilfsbereit. Das Land hat vieles zu bieten, gutes Essen und tolle landschaften. Die Zug- und Busfahrten sind spektakulär wie in Indien. Eine Busfahrt im Hochland von Sri Lanka wird man so schnell nicht vergessen, jedenfalls wir nicht. Die Zimmerpreise sind aber teilweise schon ziemlich heftig. Auch für Schimmelzimmer ohne irgend welchen Extras wollten die teilweise 50 Dollar. Da es sehr viele Pauschaltouristen hat, steigt der Preise für Touri-Zeug immer mehr. Sri Lanka ist definitiv kein billig Reiseland wie Thailand oder Indien. Naja, trotzdem, eine Reise durch Sri Lanka lohnt sich auf jedenfall und ist einfach zu bereisen. Essen und die öffentlichen Verkehrsmittel sind extrem günstig. Eine fünfstündige Zugfahrt in der ersten Klasse kostet ca. 4. Euro. (Mit Panorama-Scheiben) :) Und, ich fand Colombo sehr interessant und gar nicht mal so dreckig...
1

Roberto

« Antwort #12 am: 02. März 2012, 05:40 »
merci andre :)
$50 fuer ein miefiges zimmer sind schon hart. na ich hoff mal, dass ich noch meine steuerrueckzahlung hier bekommen werde ;)
0

Tags: