Thema: Iranvisum in Kathmandu möglich?  (Gelesen 1860 mal)

aa25

« am: 13. Februar 2012, 06:37 »
Hallo zusammen,

nach meinen nepalaufenthalt möchte ich weiter in den iran reisen. ist es möglich in kathmandu ein touristenvisum für den iran zu bekommen? habe eben erfahren dass der iran keine botschaft in nepal hat...

vielen dank im voraus für eure hilfe

schöne grüße, aa25
0

White Fox

« Antwort #1 am: 13. Februar 2012, 07:16 »
Hm, also wenn's dort keine Botschaft gibt sieht es natuerlich schlecht aus. Vielleicht geht es auf dem Postweg?
0

Meersburger01

« Antwort #2 am: 13. Februar 2012, 16:39 »
Hallo aa25,

stimmt, der Iran hat in Nepal keine Botschaft. Die nächstgelegene ist in New Delhi. Da du eh irgendwo umsteigen musst, da es meiner Meinung nach keine Direktflüge von Kathmandu in den Iran gibt, könntest du ein paar Tage in Delhi verbringen...
Manche Länder haben Abkommen mit anderen Botschaften, die dann die Visa ausstellen können, aber ich weiß nicht, ob der Iran darunterfällt. Schau mal in Reiseführer rein, da steht so was manchmal drin oder such im Internet.
Ansonsten fürchte ich, musst du entweder über Delhi fliegen oder ein anderes Reiseland zwischendrin einbauen.

Grüße,

Sabine
0

Skraal

« Antwort #3 am: 13. Februar 2012, 17:00 »
Ohne Botschaft oder Konsular kein Visum. Für's Iranische Visum brauchst Du ein OK vom iranischen Innenministerium und ich kann mir nicht vorstellen, daß der Iran das über fremde Botschaften abwickelt (auch wenn andere Länder das machen).
Je nach Zeitdruck wäre es vielleicht sinnvoll ein Visum über eine Agentur (Iranian Visa.com) zu beantragen und dann in einem Praktischen Land (Flugroute, Visumskosten) abzuholen. In Bangkok gibt's eine Botschaft, weiß aber nicht wie die Flüge sind.
Es gibt ein Konsulat in Mumbai und billige Flüge nach Shiraz, dafür kostet (und dauert?) das indische Visum …
Angeblich soll man in Trabzon, Türkei das Visum über Nacht bekommen, allerdings weiß ich nicht, wie gut man da von Nepal aus hinkommt.
Knifflig.
0

Quatschnie

« Antwort #4 am: 13. Februar 2012, 17:37 »
Hallo!
Wir haben letztes Jahr unser Iran Visa in New Delhi beantragt. Es läuft folgendermaßen ab. Du musst dich mit einer iranischen Reiseagentur in Verbindung setzten. Nutze dazu die Seite www.iranianvisa.com. Du musst einen Antrag ausfüllen mit jeder Menge Angaben und diesen an die Agentur zurück senden. Dabei kannst du auch den Abholort deines Visum angeben. Im Anschluss musst du über moneybookers die fälligen Gebühren entrichten, worauf du etwa 10 Tage später eine Bestätigung bekommt sowie einen Code mit dem du dann auf der Botschaft erscheinen musst, um dein Visum zu bekommen. Dies klappte bei uns völlig problemlos. An der Botschaft in Dehli mussten wir noch einen Antrag ausfüllen und...nun kommt das größte Problem...die eigenen Fingerabdrücke beglaubigt vorlegen. Dazu musst du in Delhi zum Patiala Court, wie in ganz Indien wirst du dort nur Abzocker antreffen, welche dich mal so richtig übers Ohr hauen wollen. Nach einigem hin und her haben wir uns einen Rechtsanwalt genommen, die dort in so kleinen Buden hocken. Er hat dann für uns die Sache geregelt, da der eigentliche Beamte nicht gewillt war uns die Abdrücke ohne Rechtsanwalt abzunehmen. Wir haben für 2 Personen 1.000 Rupien bezahlt. Die Fingerabdrücke musst du an der iranischen Botschaft abgeben. Dann erhältst du eine Rechnung, welche du bar etwa 10 min von der Botschaft entfernt bei einer Bank einzahlen musst. Mit der Quittung zurück zur Botschaft und dann gibts nach max. einem weiteren Tag das Visum. Gesamtkosten bei uns ca. 95 € p.Person.
Viel Spass...vor allem im Iran. Ein wunderschönes Land mit sehr sehr netten Menschen.

Viele Grüße
Quatschnie   
1

aa25

« Antwort #5 am: 14. Februar 2012, 07:45 »
hallo,

vielen lieben dank für die schnellen antworten.
mein plan sieht jetzt folgendermaßen aus:

da ich das iranvisum nicht in delhi beantragen kann (mein indienvisum endet in ein paar tagen und die idee, den iran zu besuchen ist mir relativ kurzfristig gekommen) versuche ich es in dubai. da ich keine direktfluege von kathmandu in den iran gefunden habe werde ich dort einen zwischenstopp einlegen. versuche noch herauszubekommen ob es dort für deutsche staatsbuerger moeglich ist ein touristenvisum zu erhalten. die andere moeglichkeit für mich waere etwas abenteuerlicher: nach nepal ueber land durch tibet, china und zentralasien in den iran einreisen. haette sicherlich seinen reiz, aber ich befürchte buerokratische probleme und evtl. lange wartezeiten.

wenn jemand hierbei erfahrung hat, freue mich ueber jede hilfe...

schoene grüße, aa25
0

Skraal

« Antwort #6 am: 14. Februar 2012, 09:43 »
Soweit ich weiß, ist es derzeit nicht einfach und teuer von Nepal nach China einzureisen. Kirgisisches Visum gibt's problemlos in Ürümqi (Xinjiang), über Stantours.com kann man ein Uzbekisches und Turkmenisches Visum bekommen. Stantours ist in China allerdings geblockt!
Wird sicherlich schwierig, und die zentralasiatischen Ländern sind als Transitländer zu schade. Wenn Du aber viel, viel Zeit hast, dann besuch die Länder und schau, ob Du unterwegs in den Iran kommst.

Wenn Du allerdings flexibel bist, würde ich Dir raten, Zentralasien in Betracht zu ziehen. Wenn man mir die Wahl zwischen Iran und Kasachstan/Usbekistan stellen würde, würde ich Kasachstan/Usbekistan wählen!
0

Tags: iran visum