Thema: Rajasthan - Sikkim - Nepal  (Gelesen 2424 mal)

Miku

« am: 31. Januar 2012, 12:16 »
Hallo ihr lieben,
Nach vielem Stöbern in diversen Foren, Blogs und Reiseführern spiele ich inzwischen mit dem Gedanken, nach der geplanten Tour durch Rajasthan eventuell noch nach Sikkim zu reisen und von dort aus weiter nach Nepal, Kathmandu. Bei geplanten 2 Monaten für Indien und einem für Nepal müsste es zeitlich auf jeden Fall zu schaffen sein (denke ich, falls jemand Bedenken hat bitte sagen  ;) ).

Jetzt habe ich eigentlich nur noch ein paar Fragen zur Anreise: Ich würde nach Rajasthan gerne noch nach Agra und Varanasi, hat jemand Erfahrung wie ich von dort dann am besten nach Sikkim komme? Wenn ich nach Zügen suche kommt nichts dabei raus, und wo ich Busverbindungen im Internet finde weiß ich nicht...

Zweitens, komme ich von Sikkim aus problemlos über die Grenze nach Nepal, und dann auch noch weiter nach Kathmandu? Die Strecke kann gerne ein paar Tage dauern, Zeit dürfte ich genug haben.

Hat die Strecke so schon mal jemand gemacht und könnte mir Tipps geben?
Danke schonmal im Voraus, in mehr als 2 Monaten gehts schon los  :D
0

Meersburger01

« Antwort #1 am: 31. Januar 2012, 14:01 »
Hallo Miku,

Also, von Sikkim kannst du beim Grenzübergang Silighuri (indische Seite)/ Kakarbhita (nepalische Seite) nach Nepal einreisen. Ob es das Visum an der Grenze gibt oder du es schon vorher besorgen musst, kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich dort noch nie eingereist bin.
Von Ilam (was nicht weit weg ist) braucht meine Kollegin glaube ich immer zwei Tage mit dem Bus, Verbindungen bekommst du problemlos, die Busse fahren in Nepal regelmäßig.
Das gleiche denke ich von Indien, du solltest keine Probleme bekommen, von Varanasi nach Sikkim einen Bus zu finden. Meine Karte zeigt sogar eine recht große Straße für die Strecke (den Highway 2, dann 30 und später 31). Ich würde mir da keine Sorgen machen.

Viel Spaß bei den letzten Vorbereitungen und dann natürlich auch hier im Land ;o)

Grüße,

Sabine
0

Miku

« Antwort #2 am: 31. Januar 2012, 16:07 »
Hallo Sabine,
wow, danke für die (mal wieder ;) ) schnelle Antwort, scheinst dich ja richtig gut in der Gegend auszukennen, wohnst du da?

Wenn der Grenzübergang den du meinst "Kakarvitta, Jhapa" (steht so auf der Seite von der nepalesischen Einwanderungsbehörde) ist, dann würde ich da sogar direkt das Visum bekommen, ich freu mich grad soo, dass es bald wirklich losgeht  ;D

Liebe Grüße,
Carina
0

Skraal

« Antwort #3 am: 31. Januar 2012, 19:22 »
Es gibt Verbindungen von Varanasi via Patna nach Darjeeling, von wo Du dann nach Sikkim weiterkommst, ist allerdings eine laaaange Busfahrt. (Die habe ich schon genommen, vielleicht gibt es auch Direktverbindungen nach Gangtok.)
Bequemer finde ich es per Zug über Kolkata zu fahren (Varanasi−Kolkata−New Jaipalguri) und Du kannst noch Kolkata sehen.

Informiere Dich auch, ob Du eine Permit für Sikkim brauchst. Gib beim Visumsantrag an, daß Du nach Sikkim willst, dann kriegst Du gleich eine Permit mit dem Visum.
0

Miku

« Antwort #4 am: 31. Januar 2012, 22:27 »
Hey Skraal,
Erst einmal Danke für die Antwort. Ich habe grad ein bisschen rumgeschaut, und gelesen, dass man das Permit auch direkt in Darjeeling bekommen kann, und es dort noch dazu kostenlos ist, während es bei der Botschaft ca 30$ kostet. Weißt du was davon? Bzw wo hast du das Permit beantragt?


0

Skraal

« Antwort #5 am: 03. Februar 2012, 10:12 »
Meine Erfahrung ist einige Jahre alt, damals hatte ich beim Visumsantrag an die Botschaft auf die geplanten Reiseziele-Liste Sikkim geschrieben und auf dem Visum dann einen Stempel gehabt, der besagte, daß ich zwei Wochen in Sikkim bleiben darf. Die Permit war quasi im Visum enthalten und hat nichts extra gekostet.
Wie gesagt, ist eine Weile her und mittlerweile hat die indische Botschaft das Visumsverfahren ja geoutsourced, aber ich würde mal anfragen, ob das noch so geht.
0

Tags: indien sikkim nepal