Thema: Peru - getting around ?  (Gelesen 2688 mal)

CF

« am: 25. Januar 2012, 11:37 »
Hallo Zusammen,

auch wir planen gerade fleißig an unserer Weltreise und dabei wird das erste Ziel Peru sein.
wir werden den gesamten Juni 2012 in Peru verbringen.

Die Tour sollte uns von Lima, Richtung Ica, Nazca, Arequipa (Inkl Canyon)und Puno bringen, dann mit dem Zug nach Cuzco, Treck nach MP, weiter in den Dschungel und wieder Zurück nach Lima.
Nun hab ich mich schon durch einige Foren gelesen, aber noch immer ein paar fragen.

1.soweit ich bisher gelesen habe, ist eine Tour mit dem Mietwagen in Peru ehr unrealistisch, da die Straßenverhältnisse doch recht schlecht sind. Oder könnte man von Lima bis Arequipa mit dem Mietwagen fahren?

2. wenn wir Bus fahren müssen, sollte man die Tickets schon von Deutschland aus reservieren oder macht man das besser vor Ort. Gibt es hier denn Sitzplatzreservierungen? Gerade die lange Fahrt nach Puno?

3. Von wo aus mache ich am besten eine Tour durch den Canyon und welche Dauer würdet Ihr empfehlen?

4. Wir würden gern mit dem Zug nach Cuzco fahren. Muss der Andean Explorer im Vorfeld gebucht werden?

5. nach Cuzco würden wir gern noch zum Abschluss unserer Tour eine Dschungeltour machen. Welcher Nationalpark ist zu empfehlen. Parque Nacional Manu oder Puerto Maldonato? Oder was ganz anderes? Empfiehlt es sich einen Inlandsflug zu buchen oder ist per Bus auch ok?

6. nun soll es zum Abschluss zurück nach Lima gehen. Hier würde ich einen Inlandsflug nehmen. Kann dieser denn kurzfristig vor Ort gebucht werden oder ist da eine Vorbuchung von Deutschland aus ratsam?

So nun ist Schluss mit den vielen Fragen… Herzlichen Dank für eure Hilfe.

CF
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 25. Januar 2012, 12:00 »
1. meiner Ansicht nach kann man die ganze Strecke mit einem Mietwagen bewältigen. Es sind halt teilweise sehr lange strecken und ihr könnt die vielleicht nicht auf einmal fahren, gerade wenn es durch berge geht und dann auch über Pässe von 4000 Meter. Ich welchen Dschungel wollt ihr fahren? Da sollte es vielleicht dann schon ein 4X sein?

2. Es reicht wenn ,man die Bustickets einen Tag im Voraus kauft. Richtung Cusco vielleicht 2 Tage vorher. Ja, es gibt Sitzplatzreservierungen.

3. Man kann von Arequipa Richtung Colca Canyon, von dort weiter in kleine Dörfer, steht aber auch in jedem Reiseführer.

4. Weiß ich nicht.

5. Weiß ich nicht, dazu habe ich aber schon mal hier im Forum gelesen. Schaut mal in die Suche.

6. Ich denke es reicht wenn ihr den Flug in Peru bucht, wenn ihr genau wisst wann ihr fliegen wollt.

0

santiago

« Antwort #2 am: 25. Januar 2012, 12:04 »
So gut wie die Busse in Peru größtenteils sind, so oft wie diese fahren, verstehe ich nicht ganz, warum man trotzdem ein Mietauto nehmen will. Die Distanzen sind ja teilweise wirklich groß und die Busse sehr sehr bequem.
Ich habe besonders mit Cruz del Surund Movil Tours nur gute Erfahrungen gemacht.

ich bin damals von Cusco nach Puno mit einem Touri-Bus gefahren, der auch an 3 oder 4 sehenswerten Ausgrabungen und Ruinen halt macht, vielleicht auhc eine Option?
0

Stöpsel

« Antwort #3 am: 25. Januar 2012, 12:09 »
Lieber CF,

wir waren ein paar Wochen Ende 2010 in Peru unterwegs und haben fast den selben Weg zurück gelegt - eine tolle Tour.
Hier ein paar Antworten auf deine Fragen, die aber wie gesagt noch auf Ende 2010 beruhen:


1.soweit ich bisher gelesen habe, ist eine Tour mit dem Mietwagen in Peru ehr unrealistisch, da die Straßenverhältnisse doch recht schlecht sind. Oder könnte man von Lima bis Arequipa mit dem Mietwagen fahren?-> Also ich würde mit keinem Mietwagen durch Peru fahren - viel zu schlechte Strassen und ein ganz anderer Fahrstil der schnell zu Unfällen führen kann, wenn wir vorsichtigen Deutsche auf einmal durch die Gegend tuckern =) Außerdem sind die Busse so günstig, dass man mehr davon hat, entspannt im Bus zu sitzen und sich die Gegend anzusehen.

2. wenn wir Bus fahren müssen, sollte man die Tickets schon von Deutschland aus reservieren oder macht man das besser vor Ort. Gibt es hier denn Sitzplatzreservierungen? Gerade die lange Fahrt nach Puno?-> Ich wüsste nicht, wo man schon von Deutschland Busse in Peru buchen könnte. Wir haben immer noch ein Ticket bekommen. Auch für die Nachtbusse in der VIP-Klasse (wenn man sich das mal leisten kann). Wir sind meist am Abend vor der Abreise an den Busbahnhof und haben das Ticket für den nächsten Tag gekauft. Auch ein Vorteil: man kann sich die einzelnen Busunternehmen ansehen und auch die Busse selbst, weil meist einer in der Nähe zur Abfahrt bereit steht. WICHTIG: immer eine Kopie oder den Reisepass selbst dabei haben, weil man ohne den kein Ticket bekommt.

3. Von wo aus mache ich am besten eine Tour durch den Canyon und welche Dauer würdet Ihr empfehlen?
-> Wir sind mit dem kleinen Hühnerbus von Arequipa in das kleine Dorf Cabanaconde gefahren. Von dort kann man super Ausflüge in den Canion machen und es gibt ein paar nette Hostals. Am besten eine 2tagestour in den Canion machen und unten bei der Oase schlafen. Dann muss man den Ab- und Aufstieg nicht an einem Tag machen. Das geht nämlich ganz schön in die Beine! Wenns gar nicht mehr geht, kann man auch einen Esel mieten, der einen hochträgt ;o)

4. Wir würden gern mit dem Zug nach Cuzco fahren. Muss der Andean Explorer im Vorfeld gebucht werden?
-> Wir haben den Zug nicht im Voraus gebucht (Anfang Dezember) und das war eigentlich schon die Vorsaison. Sind mit dem Minivan von Cuzco nach Ollantaytambio gefahren und dann mit dem Zug nach Aquas Calientes (Dorf vor Macchu Picchu). Das ist auch viel günstiger als mit dem Zug von Cuzco direkt hoch zu fahren - teuer ist es für peruanische Verhältnisse aber immer noch.

In unserem Blogg kannst du auch noch mal die einzelnen Stationen ansehen:
http://www.globenotes.com/travel-blog-entries/peru/Puno/2147/1/

LG Stöpsel

0

Flynn

« Antwort #4 am: 25. Januar 2012, 12:44 »
1.soweit ich bisher gelesen habe, ist eine Tour mit dem Mietwagen in Peru ehr unrealistisch, da die Straßenverhältnisse doch recht schlecht sind. Oder könnte man von Lima bis Arequipa mit dem Mietwagen fahren?
Würde ich nicht empfehlen. Möglich ists schon, aber glaub nicht, dass die Polizei dir da hilft wenn du mal einen Unfall hast oder Probleme bekommst. Nicht alle Straßen sind gut ausgebaut, aber da du nur die Touri-Highlights besuchst wirst du wohl normale Straßen vorfinden. Ansonsten ist ein Bus genauso flexibel und bequemer (ganz sicher ist er aber billiger) - also wieso ein Mietwagen? Mir wäre die Gefahr zu groß. Autodiebstähle sind jetzt nicht sooo selten und wenn du einen Unfall baust dann wird wohl Schmiergeld fällig...Peru hat noch immer ein riesen Korruptionsproblem :(

2. wenn wir Bus fahren müssen, sollte man die Tickets schon von Deutschland aus reservieren oder macht man das besser vor Ort. Gibt es hier denn Sitzplatzreservierungen? Gerade die lange Fahrt nach Puno?
Mach dich mal schlau ob Puno wieder erreichbar ist oder der Streik noch anhält. Ansonsten: du buchst Tickets immer mit einem Sitzplatz, der steht dann auch da drauf. Ist das bei Langstrecken nicht so, ist irgendwas faul. Bei Kurzstrecken gibts meist keine "Platzkarten". Tickets kaufst du dir natürlich im Bus-Terminal...
eTickets für Busse in Peru...naja...schraub deine Erwartungen besser zurück :D :D Einzig die zwei super teuren Busgesellschaften könnten sowas machen -aber da würde ich mich persönlich nicht drauf verlassen. Hingehn und das Ding direkt von der Gesellschaft zu bekommen finde ich wesentlich sicherer. Die IT ist in Peru noch lange nicht soweit ;)

3. Von wo aus mache ich am besten eine Tour durch den Canyon und welche Dauer würdet Ihr empfehlen?
Keine Tour buchen sondern selbst eine machen. Ist super einfach! Die Dauer kann bis zu 7 Tagen sein - das heißt dann du würdest einmal von Vorne bis Hinten durchwandern :) Aber natürlich kannst du auch ebenso gut in der Mitte oder Hinten anfangen. Mehr machen die Tour-Guides auch nicht und an Hostels mangelt es dort nicht :)

4. Wir würden gern mit dem Zug nach Cuzco fahren. Muss der Andean Explorer im Vorfeld gebucht werden?
Ganz sicher: ja. Nicht unbedingt von zu Hause, aber mindestens so drei Tage vorher. Aber der Zug ist nicht nur teuer, sondern schweine-teuer! Such mal nach Peru-Rail oder so - die bewirtschaften alle Strecken von/nach Cuzco.

5. nach Cuzco würden wir gern noch zum Abschluss unserer Tour eine Dschungeltour machen. Welcher Nationalpark ist zu empfehlen. Parque Nacional Manu oder Puerto Maldonato? Oder was ganz anderes? Empfiehlt es sich einen Inlandsflug zu buchen oder ist per Bus auch ok?
Manu machst du in der Regel ohne Flug soweit ich weiß. Wir warn in Bolivien im Regenwald, daher kann ich nix dazu sagen. Schau dich mal in Blogs um, dann kannst du die beiden vergleichen.

6. nun soll es zum Abschluss zurück nach Lima gehen. Hier würde ich einen Inlandsflug nehmen. Kann dieser denn kurzfristig vor Ort gebucht werden oder ist da eine Vorbuchung von Deutschland aus ratsam?
...wie immer gibts da kein Patentrezept. Mal ist spontan fliegen billiger, mal ist es billiger vorher zu buchen. Meistens ist langfristige Planung kostengünstiger, also würde ich dazu tendieren vorher zu buchen.
Aaaaaaber, ich würde den Bus einem Flieger in Peru vorziehen (ganz ehrlich, ein Flug ist unbequemer und kostet mehr :D). Bucht eine Nachtfahrt und spart Euch das Geld - es ist ein Erlebnis sowas in Südamerika mal mitgemacht zu haben :)
0

CF

« Antwort #5 am: 25. Januar 2012, 13:43 »
das ging aber schnell....ganz lieben Dank für das viele Feedback und die Antworten auf meine Fragen!!!

gerade Peru als erstes Reiseland unserer Weltreise muss ich ziemlich präzise durchplanen, da wir in Begleitung sind und dies der Jahresurlaub für diese ist.... sonst wäre ich da flexibler ;-))

an den Mietwagen hatte ich halt gedacht, weil man da flexibel und unabhängig ist, aber so wie ausschaut ist man das in Peru mit dem Bus wohl auch.

was den Zug von Puna nach Cuzco betrifft, so werde ich wohl ehr auf den Bus umsteigen, vielen dank für den Tipp.

Den Trip in den Dschungel von Manu kann man dann sicher auch von Cuzco direkt buchen?! Irgendwelche Anbieter die ihr empfehlen könnt?

Liebe Grüße CF

0

rmu

« Antwort #6 am: 28. Januar 2012, 16:56 »
hallo cf!

die meisten touris, die ich vergangenen april getroffen habe, haben eine tour gebucht und sind von cusco aus in den dschungel (puerto maldonado) geflogen - hat auch dementsprechend gekostet!! ich selbst bin mit movil tours von cusco nach puerto maldonado gekommen, fahrt dauert knappe zehn stunden und kostet um die 50 soles. hab es spannender gefunden, mich mit den einheimischen im bus zu unterhalten und mal abseits der trampelpfade unterwegs zu sein.

in puerto maldonado kann ich dir die anaconda lodge empfehlen, mit dem mototaxi kommst du in wenigen minuten vom busbahnhof und auch vom flughafen dorthin. sie wird von einem schweizer und seiner thailändischen ehefrau betrieben. die bieten teilweise selbst touren (lago sandoval usw.) und anderes programm an, haben hervorragende küche, einen pool zum relaxen und vermitteln dich vor ort auch an guides weiter, die dich nicht übers ohr hauen.

gleiches gilt für den colca canyon. voraus buchen ist natürlich immer möglich. ansonsten einfach in arequipa ein busticket kaufen. im valle del colca möchte ich dir unbedingt chivay ans herz legen. zählt zu den orten in peru, an denen ich mich am wohlsten gefühlt habe. eine echte sensation ist der absolut untouristische markt, den solltest du dir nicht entgehen lassen. es werden zwar auch eintagestouren angeboten, davon würde ich dir allerdings abraten - bedeutet nur stress. bin es folgendermaßen angegangen: mit dem bus von arequipa nach chivay, dort einen tag verbracht, frühmorgens mit dem bus weiter zum mirandor cruz del conde, kondore beobachtet (einfach nur geil!) und dann per piedes nach cabanaconde gewandert.

viel spaß! genieße es!
0