Thema: Weltreise - Start Februar 2012: SOA, OZ, NZ, SP, USA  (Gelesen 2343 mal)

Ambitious

« am: 15. Januar 2012, 16:34 »
Hallo Zusammen!

Kurz zu mir: Ich bin 21 Jahre alt, männlich, habe gerade meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen und werde in genau 20 Tagen mit meinem besten Kumpel Richtung Bangkok aufbrechen. Unsere Route:

6 Wochen SOA (Von Bangkok nach Chiang Mai, über den Mekong Richtung Luang Prabang, dann in den Süden von Laos und ca. 3-4 Tage nach Kambodscha zu Angor, ehe wir mit dem Flieger von Siem Reap bzw. Bangkok nach Surat Thani in den Süden fliegen, wollen dort Khao Sok Nationalpark und Koh Samui mitnehmen. Weiter gehts Richtung Malaysia (u.a. Perhentians Islands bis nach Singapur wo unser Flug nach Sydney geht)
6 Wochen Australien (Ostküste mit Campervan hoch (24-26 Tage), dann Flug von Cairns nach Darwin, von dort durch den Outback wieder runter nach Melbourne)
3 Wochen Neuseeland (Nord- und Südinsel mit Campervan)
1 1/2 Wochen Fiji (Bula Combo-Pass)
1 Woche Hawaii (Oahu)
7 Wochen USA (Westküste ab San Fran. bis LA, dann nach Vegas inkl. Grand Circle, von Vegas mit dem Flieger nach New Orleans, von dort ca. 2 Wochen Florida-Rundreise und ab Orlando mit dem Flieger Richtung Washington. Von dort aus dann mit Bus/Bahn/Auto Richtung NYC und ab in die Heimat nach Düsseldorf)

Flüge, Versicherung, Ausrüstung, Campervan, Bula Combo-Pass, erstes Hotel in Bangkok sind bereits gezahlt. Ich habe für die 6 Monate jetzt noch ca. 6.500 Euro zur Verfügung. Wir haben keine hohen Ansprüche an unsere Unterkünfte, sind bereit Couchsurfing zu betreiben (müssen wir in den USA wohl auch..), wollen aber auch "was sehen", sprich Touren zum Ayers Rock machen, mal Kanu fahren, Tandemsprung, Tauchen etc.. Eben die Dinge die das ganze abrunden! Bin ich hier realistisch mit meinem Budget? Habt ihr Erfahrungen oder Tipps, nachdem ihr einen kurzen Einblick gewonnen habt?
Gerne könnt ihr uns auch auf unserem Blog begleiten:

www.discoverers.de

Greatz,

Robin :-)
0

mh

« Antwort #1 am: 15. Januar 2012, 19:46 »
Schöne Tour, kann dir jetzt leider gar nicht so groß was zum Budget sagen da mir hier die Erfahrung fehlt aber da ihr schon relativ viel bezahlt habt hören sich die verbleibenden 6,5k für mich nicht schlecht an. Aber was ich so gelesen habe könnte Australien 6 Wochen ganz schön reinhauen.

Ansonsten habe ich zB von dem Bula Combo Pass zuvor noch nix gehört. Unterkunft mit drin ist ja schonmal nicht verkehrt. Insgesamt hast du halt um die 40 Euro/Tag zur Verfügung was sicher teilweise eng werden kann. Da ihr durch die Vans aber auch nochmal 9 Wochen Unterkunft quasi schon bezahlt habt sieht die Rechnung wieder anders aus.

Bin gespannt was die alten Hasen hierzu sagen. Euch auf jeden Fall ne gute Zeit und halt uns aufm laufenden.

Gruß
mh
0

waveland

« Antwort #2 am: 17. Januar 2012, 15:10 »
Wenn ihr in den USA zumindest teilweise ein Auto ausleiht, wovon ich mal ausgehe, müsst ihr schon so mit mind. 60€ pro Tag rechnen, oder sehr sparsam sein. Couchsurfing dürfte z.B. zwischen den Nationalparks auch eher schwierig werden. Australien/NZ habt ihr schon den Campervan, kann schwer abschätzen, wie viel man dann noch braucht. In SOA könnt ihr was sparen, aber ich denke, dass das Geld mit den geplanten Aktivitäten etc. nicht ganz reichen würde.
0

Mooni

« Antwort #3 am: 18. Januar 2012, 19:50 »
Bis aus SOA habt ihr ja nur teure Ziele..
Wie habt ihr euch die Aufteilung denn vorgestellt?

6 Wochen SOA - 1000€ is da wohl das Minimum
9 Wochen OZ/NZ - klar habt ihr da schon den Campervan, aber dennoch ist das einfach teuer, vor allem mit Touren und Feiern, würde da mal 2500€ als Minimum ansetzten, dass sind 40€ pro Tag

Dann hättest du noch 3000€ für die letzten 10 Wochen.
Wie teuer Fiji/Hawai sind weiß ich nicht, aber sicher auch nicht zu günstig.

Wie ihr dann auch noch 7 Wochen USA finanzieren wollt, weiß ich leider nicht so genau.
Vor allem wenn ihr dann noch einen Mietwagen wollt, was natürlich zu empfehlen ist aber bisher ja noch nicht gezahlt. Die von waveland angesprochenen 60€ sind für mich (mit Auto) schon als sehr sparsam zu sehen! Wie man da noch groß was rausholen kann wage ich zu bezweifeln.. Klar könnt ihr immer mal Couchsurfen aber ich glaube auch dass das eher die Ausnahme ist als die Regel, da wiegesagt in der Nähe der Nationalparks meist ja nur kleine Städtchen sind.
Die 60€ pro Tag sind dann schon die 3000€ die noch übrig sind. (ohne jetzt etwas anzusetzen für Fiji/Hawai) und ich halte das für knapp bemessen. Ihr könnt euch ja mal online die Koste für so ein Mietauto anschauen, da kommt dann ja noch der Sprit dazu, auch Motels kosten immer mind 40$ pro Nacht für 2 Personen und Essen ist leider auch nicht wirklich günstig.
Mal als Vergleichswert: ich habe in 18 Tagen nur Californien mit Auto für 12 Tage (1/2 gezahlt) 1500€ ausgegeben, und wir haben auch versucht zu sparen, aber ohne Couchsurfen.

Denke es macht ja keinen Spaß wenn ihr dann in den Staaten merkt wie euch immer schneller das Geld ausgeht, daher ist die Frage ob ihr nicht noch bissl aufstocken könnt?
0

Ambitious

« Antwort #4 am: 21. Januar 2012, 18:22 »
Aufstocken wird schwer. :-) Werden in 2 Wochen losfliegen. Ich berichte in 6 Monaten wie es mit der Kohle hin gehauen hat. Sollte aber machbar sein, denke ich ;-).
0

mh

« Antwort #5 am: 21. Januar 2012, 20:15 »
Viel Spass und bin auf deine Infos gespannt.
0

Tags: