Thema: Java/Bali/Lombok/Gili - wie lange? Welches Tagesbudget?  (Gelesen 8402 mal)

White Fox

Nach einem deftig verspaeteten Flug von Virgin Australia hab ich jetzt ueber 900$ Guthaben bei der Airline und kann jetzt umsonst nach Indonesien fliegen  ;D

Hauptsaelich interessieren mich Bali und Java, Lombok und Gili Islands ziehe ich aber auch in Erwaegung. Wanderungen zu den Vulkanen und Tempel sollen auf dem Program stehen, an Straenden bin ich nicht so interessiert.
Mein groesstes Problem ist, dass ich zeitlich, aber auch finanziell eingeschraenkt bin (bin im letzten Semester an der Uni hier in Australien und mometan ohne Job). Mehr als 3-4 Wochen sind nicht drin,reicht das denn? Koennte man vllt sogar mit weniger Zeit auskommen?
Der LP setzt ein Tagebudget von 15$ an, ist das realistisch? Ich wuerd eher 25$ schaetzen, zumal die Vulkanbesgteigungen echt teuer sein sollen.
0

Münchner66

« Antwort #1 am: 12. Januar 2012, 07:09 »
Naja, das ist da wohl sehr abhängig von Deinen Plänen...

Bali kann schon teurer werden ist da auch sehr von den Zeiten abhängig... Ich war zu Beginn noch während der Hauptreisezeit dort und zahlte das doppelte von dem was ich 2 Wochen später bezahlt hatte...

Ih hatte vor drei Jahren nen Vespafahrer gemietet (von Lovina), der hat mich dann zum Vulkan gebracht und mich dann wieder aufgegabelt und zur Fähre nach den Gillies gebracht....  Die Gillies sind ein Traum und meiner Meinung nach ein absolutes musst...  nicht unbedingt wegen der Schönheit der Inseln (die Korallen sind dort total zerstört) sindern vielmehr wegen diesem besonderen Flair...

25 $ scheinen mir , im übrigen eher realistisch...  groß Party machen kannst damit aber nicht...
0

White Fox

« Antwort #2 am: 12. Januar 2012, 10:31 »
Ich wuerde im Mai dort sein, angeblich Nebensaison.

Koennte man bei 3-4 Wochen noch Sumatra oder Sulawesi einbauen oder wird das zu viel?
0

Münchner66

« Antwort #3 am: 12. Januar 2012, 11:26 »
ich würd sagen dass das definitiv zuviel für 4 Wochen wär, es sei denn Du willst von einem Ort zum anderen hetzen...

Ich denke die meisten nehmen sich allein für Sumatra oder java schon 4 Wochen... 

Wie wärs mit 2 Wochen Bali einer Woche Gillies und noch ner Woche Flores? Von Flores hab ich viel gutesgehört, war aber selbst nicht da...

Oder einfach 2 Monate Urlaub nehmen;-)
0

Michael84

« Antwort #4 am: 12. Januar 2012, 20:34 »
Eine recht ausführliche und aktuelle Kostenaufstellung gibts hier.
http://lookinforjonny.com/?page_id=2778
0

White Fox

« Antwort #5 am: 12. Januar 2012, 22:46 »
Die Kostenaufstellung ist sehr interessant,wobei sowohl die Gerichte als auch die (meisten) Hotelzimmer recht nobel aussehen. Wenn man aberfuernur 37 Euro amTag so nen Luxus bekommt, reicht zum ueberleben vielleicht auch die Haelfte.
0

Michael84

« Antwort #6 am: 12. Januar 2012, 23:36 »
probier es aus und gib uns dann bescheid  :)
Werde wohl gegen Mitte des Jahres in der Gegend sein und bin für jede Info dankbar!
Wünsche dir viel Spaß

Gruß
Michael
0

kleineweltreise

« Antwort #7 am: 10. Januar 2013, 17:06 »
Bei den Tempeln braucht man meist einen Sarong, mitbringen oder einen billigen kaufen (Handeln nicht vergessen :)) 40.000 Rupien war der tiefste Preis den wir gehört hatten, kommt aber immer auf Muster und Qualität an.

Beim Muttertempel in Besakih versuchen sie gerne einen Guide zu "empfehlen" weil man ansonsten große Teile des Tempels nicht sehen dürfte. Wir haben eine Menge Rupien ausgegeben und danach gesehen, dass andere Traveller ohne Guide dann für einen Centbetrag doch reindurften. Also am Muttertempel aufpassen :)

Ausserhalb der Hauptsaison gibt es ganz preiswerte Homestays und da kann man auch gut verhandeln. Allerdings scheint Bali ein wenig teurer als das restliche Indonesien zu sein, weil es halt echt beliebt ist.

Die Vulkanbesteigungen kosten ein klein wenig (für Bali Verhältnisse), weil nur lokale Guides das machen. Das ist aber auch gut so, weil man im Dunkeln vor Sonnenaufgang da hochsteigt, und es Gold Wert ist, dass man jemanden dabei hat der den Weg richtig gut kennt.

Wir waren 14 Tage auf Bali und das war total ausreichend und okay.

Viel Spaß auf Bali, falls du fährst, hat wirklich schöne Ecken!

White Fox

« Antwort #8 am: 11. Januar 2013, 12:36 »
Ich war am Ende fuer nur 4 Tage auf Bali (ging leider nicht anders, aber von Australien aus ist es eh nicht so weit) und habe deutlich mehr Geld gebraucht als geplant, und zwar ca. $80 AUD am Tag! Ich habe zwar billig in Kuta uebernachtet ($10), musste mir aber zwei mal ein Auto mit Fahrer mieten ($40 pro Tag) um die Insel sehen zu koennen - es bot sich leider nicht die Moeglichkeit mich einer groesseren Gruppe anzuschliessen damit es billiger wird.

Auch wenn das jetzt vielleicht ein extremes Beispiel ist, so zeigt es doch wie schnell die Preise in SOA ansteigen. Der LP empfielt mittlerweile ein durchschnittsbudget fuer SOA i.H.v. $50 pro Tag. Find ich schon krass, zumal ich 2009 in Thailand und Kamdoscha noch mit $25 am Tag hingekommen bin.
0

vadasworldtrip

« Antwort #9 am: 11. Januar 2013, 12:59 »

Der LP empfielt mittlerweile ein durchschnittsbudget fuer SOA i.H.v. $50 pro Tag. Find ich schon krass, zumal ich 2009 in Thailand und Kamdoscha noch mit $25 am Tag hingekommen bin.

klar, denn LP = Pauschaltourismus.
0

Diggidi

« Antwort #10 am: 23. Januar 2013, 04:33 »
also wir sind derzeit auf bali u kommen mit 60 euro für zwei personen sehr gut aus, gehen ledcker essen, schlafen in netten homestays, kaufen uns klamotten mal, besuchen tempel (keine sarongs auf der strasse vor dem tempel andrehen lassen bekommt man umsonst vor dem tempel), mieten uns ein moped dann brauicht man auch keinen teuren fahrer, inklusive fahrten u überfahrten z.b nusa lembongan u die gillis...der lonely planet von 2011 hat teilweise so falsche preise das wir immer mehr zaheln (tempel anstatt 6000 15000)..also von daher kann man man günstig auf bali schön urlauben, leute die auf strassenstandessen stehen kommen noch günstiger davon.

lg diggidi
0

Tags: