Thema: Wenn nicht jetzt wann dann...  (Gelesen 4310 mal)

PanchoVilla

« am: 08. Januar 2012, 12:40 »
Soll ich oder soll ich nicht!?!?!?!

Die Frage stellte ich mir vor 10 Jahren für mein Auslandspraktikum.
Das Praktikum in Thailand 2002 (April-Dez.) war die beste Zeit meines Lebens! :)
Alles spontan organisiert und fast alles lief perfekt. Den Blues hatte ich auch einige Male, aber ging wieder vorbei.

Seit 2009 arbeite ich in Köln/Düsseldorf nun als Freiberufler und gehe sehr gerne meinen Beruf nach. Die Bezahlung ist gut und Freizeit habe ich genug um das Geld auszugeben. :D
Derzeit gibt es eine Umstruktierung in unserer Abteilung und ich sehe diese Zeit als Chance mich auszuloggen um die WELTREISE durchzuführen. Spiele seit zwei Jahren mit den Gedanken die "Welt" zu sehen, aber der ernste Gedanke war bisher nie da.
Jetzt ist der Entschluss da für eine einjährige WELTREISE! Wenn nicht mit 38 Jahren wann dann...?  Man sollte alles zur seiner Zeit machen.
Die Route steht nochj nicht fest, bin sehr spontan. Will gerne mit dem nahen Ostenanfangen...      

Finanziell bin ich derzeit für die Zeit durch mein Erspartes als Freiberufler abgesichert und muss nur noch einige Verpflichtungen regeln: Auto, Private Krankenversicherung...Wohnung kleines Problem, da es Eigenheim ist etc..
Ich bin gesund, ledig, männlich, habe Freude am Leben und bin offen für neues, besonders an der Kultur (natürlich auch an der Esskultur  ;D) und Lebensweisheiten der Menschen.

Im Grunde steht mir nichts im Weg...






Jens

« Antwort #1 am: 08. Januar 2012, 14:26 »
Dann los.... viel Spaß!! :)

Bernhard

« Antwort #2 am: 09. Januar 2012, 20:13 »
ja, tue es !

kann mich sehr gut in dich hineinversetzen. habe im november meine gute arbeit gekündigt, nach vielen überlegungen und zweifel (traue ich mich das wirklich? was kommt danach?). seit ich die entscheidung getroffen habe fühle ich mich wieder als mensch. nun arbeite ich noch bis ca. ende februar. anfang mai möchte ich richtung georgien, armenien und vielleicht auch iran oder evtl. türkei aufbrechen. falls dies auch dein zeitraum ist und dich diese länder interessieren - ich such noch eine reisebegleitung (gerne auch nur für einen teil der länder. kannst dich bei interesse gerne melden. ansonsten wünsch ich dir viel spass auf deiner reise (je mehr du in diesem forum bist desto grösser ist die chance dass du den schritt machst, so meine eigene erfahrung :-)

schöne grüsse
bernhard

cheerful

« Antwort #3 am: 10. Januar 2012, 00:38 »
hallo panchovilla

verstehe dich ebenfalls sehr gut. habe zusammen mit meinem freund im letzten juni den job gekundigt und die wohnung aufgegeben um den traum einer längeren reise verwirklichen zu können. jetzt sind wir bereits 7 monate unterwegs und haben diese entscheidung keine sekunde bereut!

der entschluss loszuziehen ist der grösste und oft auch der schwerste schritt  :)

viel spass noch beim planen!

grüsse cheerful

PanchoVilla

« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 01:06 »
@Bernhard cheerfull.Ihr habt vollkommen  Recht. Je laenger man im Forum ist und liest desto einfacher wird es.  ;) Ich warte noch auf den richtigen Augenblick um es meinen Eltern und Geschwistern zu erzaehlen😓 Alles wird gut.

PanchoVilla

« Antwort #5 am: 19. Mai 2012, 11:11 »
Ich denke, wenn ich dieses und einige anderen foren nicht gefunden hätte, wäre ich immer noch am träumen...

Man stellt sich meist die Frage, lohnt es sich den guten Job aufzugeben oder eher noch einige Jahre durchzubeissen und dann zu verreisen. Werde ich die Reise schaffen, oder nach einigen Wochen mit einem Burnout zurückkommen?

Was mach ich mit meinem Wagen, priv. KV, Handyvertrag...   alles Fragen

Hab etwas in der letzten Zeit gelernt: Mach es einfach und denk nicht soviel nach!

Ich mach mir auch keinen großen Kopf darüber, was nach der Weltreise passiert. Ich lebe jetzt und möchte zu denen gehören, die ihren Traum leben.
Meine Idee ist, alle Kontinente zu sehen, ob das klappt wird sich zeigen. Geplant sind 12+ Monate und zuviele Länder will ich vermeiden. Naja 15-20 sollten es sein...:-)
Meine Familie und Arbeitskollegen wissen noch nichts von Ihrem Glück und bin mal auf deren Reaktion gespannt.
Ich fange diese Tage mit der groben Routenplanung an werde vorraussichtlich diesen Herbst starten...






Cyripton

« Antwort #6 am: 19. Mai 2012, 18:39 »
Hey PanchoVilla,

ich bin jetzt seit einer Woche auf meine 1 - 2 jährigen Weltreise und bis jetzt läuft es sehr Gut. Ich bin noch im Reisefieber vom Anfang der Reise. Alles ist neu und anders aber doch irgendwie vertraut. (ich war schon mal 2 Monate on tour).
Ich bin gerade in Ekaterinburg in Russland. Eine hübsche und freundliche Stadt. Die Randgebiete sind ein bisschen .... Plattenbau, aber die Innenstadt ist sehr hübsch hergerichtet.

Ich kann dir nur empfehlen die Reise zu machen. Ich finde es bis jetzt sehr toll.

LG cyripton

PanchoVilla

« Antwort #7 am: 19. Mai 2012, 23:47 »
Ich mach es!!!
 :)

italianoxsempre

« Antwort #8 am: 20. Mai 2012, 12:47 »
TOP!!!!!!! :)

PanchoVilla

« Antwort #9 am: 20. Mai 2012, 21:53 »
Am Dienstag hab ich ein Gespraech mit dem Unternehmen. Es laeuft sehr gut, aber die Freiheit  und Abenteuerlust ist groesser als das
Viele Geld. Hoffe die Kollegen haben Verst. Wenn nicht dann nicht. Familie wurde heute eingeweiht. Gemischte Meinungen, toll mach es und 3 Monate reichen doch oder ist doch gefaehrlich blablabla.
Ist so wie es ist!!! Ich freu mich auf sep/okt

traveller100

« Antwort #10 am: 23. Mai 2012, 22:52 »
Hallo PanchoVilla,

meine meisten Kollegen waren begeistert, als ich ihnen gesagt habe, dass ich auf Weltreise gehe. Das hat sich bis jetzt nicht geändert. Die Reaktionen meiner Familie/Verwandtschaft war auch überraschend positiv.

Deine Entscheidung für die Reise wirst du mit Sicherheit nicht bereuen, egal was die anderen sagen.

Viel Spass bei der Planung

Viele Grüße
traveller100


www.weltreise-unlimited.de

PanchoVilla

« Antwort #11 am: 23. Mai 2012, 23:05 »
Danke, habe morgen einen Termin beim Steuerberater und muss nich eine vertraege ruhen lassen bzw. Kuendigen. Ich freu mich riesig...

PanchoVilla

« Antwort #12 am: 25. Mai 2012, 00:33 »
Firma ist einverstanden und Familie steht wohl doch hinter mir. Gesrpäch mit dem Steuerberater lief ebenfalls positiv. Muss einige Sachen noch bzgl. Finanzamt abchecken und langsam die Must to see "festlegen". Mein Fahrzeug werd ich womöglich nicht verkaufen sondern eher abmelden und in Vakuum verpacken.
Bei der Priv. KV werd ich diese Tage anrufen bzgl. Anwartschaft und AuslandsKV:
Da kommt etwas auf mich zu bzgl. Planung. So dann mal los.....


Bg aus Köln

PV

Tags: