Thema: Weltreise ab September 2012  (Gelesen 3609 mal)

Münchner66

« am: 04. Januar 2012, 18:56 »
Hallo ihr lieben Globetrotter,

ich bin derzeit bei den ersten Planungen meiner großen Reise. Geplant sind 14 Monate - Budget (all incl.) 30000 €

Reiseroute:

September, Oktober, November:  Kapstadt - Camping Tour zu den  Victoriafalls,   Tansania mit Sansibar, Mozambique

Dezember, Januar, Februar : Indien, Goa, Malediven, Kathmandu mit Höhenlager

März, April:   Thailand, Phillipinen, Micronesia (airpass?), Hongkong,  Singapore

Mai, Juni, Juli:
  Australien, Fiji, Hawaii

August, September, November :     Los Angeles, Mexico, Costa Rica, Galapagos, Peru, Bolivien, Argentinien, Chile

1 Monat "Puffer"

Deutschland - Südafrika will ich als zusätzlichen Flug machen. Das RTW Ticket würde somit erst im November/Dezember beginnen. Ich denke mit One world wäre ich dann am besten bedient, oder?

Was denkt ihr von der Route? Seht ihr Probleme mit der Reisezeit? Vorschläge zur Routenänderung? Ich will einige Tauchevents einfügen.. Ist das Budget realistisch?

Will jemand mit?;-)

Bin für jeden Tipp, für jede Kritik dankbar!

Gruss
0

Reisender215

« Antwort #1 am: 05. Januar 2012, 13:05 »
Hallo,

mit dem Geld , solltest Du hin kommen .
Kommt darauf an wie man so lebt.
In Australien habe ich pro Woche 1000€ benötigt( ohne auf Geld zu achten von Tour zu Tour und tauchen)

Ich möchte ab 2013 aber mit 40.000 ca. 3 Jahre verbringen und etwas arbeiten .

Gruß seb
0

Münchner66

« Antwort #2 am: 05. Januar 2012, 15:19 »
ok... 1000 € in ustralien sind schon knackig...  ich brauch nicht viel, auch nicht unbedingt ne aircon. Wichtig ist dass ich keine offenen Holzbretter unter mir hab (wegen der Tierchen).

Aber es sind ja günstige wie teure Ziele dabei... von da her hoffe ich mal, dass es sich ausgeht...
0

Münchner66

« Antwort #3 am: 27. Januar 2012, 18:07 »
ooooch... so gar keine Meinungen????:-(
0

little_earthquake

« Antwort #4 am: 28. Januar 2012, 09:24 »
ich finde 3 monate für zentralamerika und südamerika + mexico und LA ganz schön knapp, nicht zu sagen vollkommen unzureichend. den monat puffer solltest du dort hineinpacken. ich habe allein für chile und argentinien jeweils 6 wochen geplant, sprich 3 monate nur für diese länder. gut, kann man sagen ist großzügig aber unter einem monat ist es glaube ich sehr stressig.
0

Mooni

« Antwort #5 am: 28. Januar 2012, 13:25 »
Ich würde auch vorschlagen, entweder du machst LA, Mexiko und Costa Rica oder den SA Teil. Denke bei beiden Optionen kann man tolle Dinge erleben, aber beides zusammen in 3 Monaten wird sseeeehr stressig.

Du kannst locker bei Option 1 neben LA (is eh nicht so der Brüller) dir noch etwas in Californien anschauen (insgesammt vllt 3 Wochen wenn du magst), dann 5 Wochen nach Mexiko und dann nochmal nen Monat nach Costa Rica. Wäre halt auch die Frage ob es mit deinem RTW Ticket geht LA-Mexico Stadt-San José zu fliegen oder ob du nen Teil da Surface machen willst..GIbt auch tolle Dinge in Nordmexiko, wenn du dir das zutraust.

Bei SA wärst du halt recht flexibel mit der Zeiteinteilung.. aber wenn du nach Quito fliegst und dich dann nach unten vorarbeitest sind auch 3 Monate für Peru-Bolivien-Chile-Argentinien wenig.. wenn man ne Woche für Galapagos abzieht, hast du für die anderen Länder ca. noch 3 Wochen pro Land.


Auch dieser Teil scheint mir eher ambitioniert:

März, April:   Thailand, Phillipinen, Micronesia (airpass?), Hongkong,  Singapore
Wie hast du dir denn vorgestellt, die 8 Wochen da aufzuteilen?
Außerdem brauchst du ja nach Hongkong dann wieder einen Flug, u auch nach Singapur wenn du vorher nicht durch Malaysia willst.. weiß nicht ob es das so wert ist! Ist ja auch ziemlicher Zick-Zack. Wie gestaltet dass denn das RTW Ticket?
0

Münchner66

« Antwort #6 am: 30. Januar 2012, 16:07 »
Danke erstmal für die Antworten!!

Generell will ich viel surface einbauen! Einige Länder kenn ich schon, so dass ich da gezielt schauen werde. So habe ich bereits Erfahrungen mit Malaysia, Thailand kenn ich gut - da will ich nur nach similan Isalnd zum Tauchen), Mexico kenn ich Yucatan ein wenig...
Dennoch will ich auch keinen Reiseburnout bekommen... wenn wirklich zuviel sein sollen muss ich was streichen....

Von La plane ich zum Beispiel surface nach Ecuador...

Was das RTW betrifft bin ich momentan beim Onworld 5 Kontinente... zickzick ist da ja nicht ganz das grosse Problem... und in SOA kann man ja auch billig mit Air Asia und anderen reisen...
0

Mooni

« Antwort #7 am: 30. Januar 2012, 16:53 »

Von La plane ich zum Beispiel surface nach Ecuador...


Abgesehen davon, dass du ja wahrscheinlich weißt, dass das nicht geht wegen der Darien Gap...Wenn du das in 4 Monaten machen willst ist das schon mehr als genug, dann würde ich den Peru, Bolivien, Argentinien, Chile Teil definitiv weglassen!
Wenn man die 4 Monate hier aufteilt in einen für LA/Mexiko, 2 für Zentralamerika, 1 für Kolumbien+Ekuador ist das meiner Meinung nach schon knapp genug..
Oder wie hast du dir denn die Zeiteinteilung mit SA vorgestellt bei 13-15 Ländern in 4 Monaten? Soll jetzt nicht böse klingen, halte ich nur für nicht realisierbar. ???
0

Einmalrundum

« Antwort #8 am: 30. Januar 2012, 20:35 »
3 Monate für Süd und Zentralamerika sine sicher zu kurz. Dafür finde ich 3 Monate für Südindien zu lange. Ich finds da ziemlich langweilig. Der norden gibt mehr Indien her und strände gibts wo anders bessere. Tauchen in den Malediven ist sicher nett aber Teuer da gibt es besseres in Indonesien und Viiieeel günstiger.
Philippinen Micronesien geht glaub nicht, aber auch in den Philippinen gibt es gutes Tauchen. Schau sonnst mal CebuPacific air. Ausserdem ist Micronesien sau teuer. Dein budget ist ganz gut, allerdings reist du alleine und du willst Tauchen. Ich würde die super teuren Orte auslassen sie versprächenofft mehr als Sie halten. Ich war zb von den Fijis etwas endtäuscht, zumindest UW und die sind günstig verglichen mit dem Malediven und so. Fals du zum Tauchen mehr gute Pläze haben willst kannst ja nachfragen. Auf unserer Seite www.einmalrundum.ch gibt es einige UW photos, kannst ja mal nachsehen,

Grüsse und ich will auch wieder Planen
0

Münchner66

« Antwort #9 am: 01. Februar 2012, 09:18 »
Hmm... ich fürchte das sind gute Einwände.... vielleicht sollte ich tatsächlich etwas von Indien "abzwacken"...

Momentan würd ich aber eher was von Mittelamerika kürzen denn Peru, Chile (Feuerland) und Bolivien sind ein must do für mich..

Manman... warum muss dieser Planet auch so gross sein...;-)

Mikronesien lässt sich von Manila aus machen...  wäre auch ein Extra Flug - das könnte ich also auch unterwegs noch gut entscheiden...

Wie würdet ihr das RTW einbauen?
0

Tags: