Thema: Unbezahlten Urlaub  (Gelesen 1552 mal)

bienchen85

« am: 12. Dezember 2011, 12:12 »
Hallo Zusammen,

nachdem ich mich jetzt drauf eingestellt hatte, dass ich kündigen muss und das auch meinem Chef dann mitgeteilt habe sagt er. Ach Quatsch wir machen unbezahlten Urlaub...Hat jemand damit Erfahrungen? Muss ich mich trotzdem bei der Krankenkasse abmelden usw? Was gibt es sonst zu berücksichtigen?

Vielen Dank für eure Hilfe. In 30Tagen geht es los...Südamerika is calling:-)
0

alex

« Antwort #1 am: 12. Dezember 2011, 14:51 »
Die ersten 30 Tage hast du den kompletten Versicherungsschutz, den du auch hast wenn du arbeitest. Wenns nicht mehr als 30 Tage sind musst du nichts tun.

Bei mehr als 30 Tagen meldet dich dein Arbeitnehmer bei der Krankenkasse ab und du musst dich selber versichern. Auch werden dann keine Beiträge mehr an die Sozialversicherungen gezahlt. Du hast also eine Lücke beim zahlen deiner Rentenversicherung usw. drin.

Ich würde einfach mal in die Personalabteilung gehen und das mit denen durchgehen. Meist hat der Chef da nämlich nicht so viel Ahnung und erzählt Dinge die nicht so ganz korrekt sind.
0

hawk86

« Antwort #2 am: 13. Dezember 2011, 00:36 »
hi,
ich geniesse im moment unbezahlten urlaub. Von der krankenversicherung abmelden war kein problem. in meinem fall wird die rentenversicherung weitergezahlt. aber das musst du mit deinem chef klären oder selbst zahlen wenn du das willst.
lg
0

bienchen85

« Antwort #3 am: 14. Dezember 2011, 08:50 »
Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde dann einfach mal zur Personalabteilung stiefeln und mal schauen was die mir erzählen werden.
Ich werde berichten
0