Thema: Indien - Too much?  (Gelesen 4705 mal)

MrsBuggi

« am: 06. Dezember 2011, 08:23 »
Hallo zusammen,

mein Göttergatte und ich starten nächstes Jahr eine einjährige Rucksackreise und haben dabei folgende Route geplant:

Lettland (Verwandtschaftsbesuch), St. Petersburg, Moskau, Transibirische Eisenbahn bis nach China,

Jetzt hatten wir erst angedacht durch China über Nepal nach Indien zu reisen. Im Anschluss wäre dann SOA, dann PNG und dann rüber nach Südamerika.

Indien ist ja jetzt schon relativ krass. Mich reizt eigentlich diese Gegensätzlichkeit und allgemein würd ich das Land liebend gern einfach mal sehen. Die Menschen kennelernen, die unter den krassesten Umständen leben.
Was denken die erfahrernen Reisenden? Würdet ihr uns empfehlen Indien mit rein zu nehmen, oder für den "Anfang" lieber mit "harmloseren" Ländern beginnen?

Danke sagt MrsBuggi
0

steelydan

« Antwort #1 am: 06. Dezember 2011, 10:03 »
Werte Reisende in spe,

Indien ist ein phantastisches Land, schillernd, phantastisch, faszinierend und traumhaft wie kein zweites, aber auch laut, chaotisch, dreckig und aufreibend. Entweder man liebt es, oder man hasst es, laue Neutralität lässt es nicht zu.

Ich finde diese Fragerei, was denn die anderen so denken, relativ merkwürdig - habt Ihr keine eigenen Ideen? Keine eigenen Träume? Eigene Ziele? Stattdessen lieber immer schön das machen, was die anderen für richtig halten?

Das Idiotischste, was ich in dieser Hinsicht mal gehört habe, war so'n Mädel, das allen Ernstes meinte, sie würde jetzt ein halbes Jahr lang alle Backpacker fragen, wo es ihnen denn am besten gefallen habe, um dann genau da hinzufahren, wo es die meisten ganz toll fanden. Und was kommt da wohl bei raus? Eine schön laue Durchschnittstour - aber vielleicht ist es ja genau das, was die meisten wollen.

Um zu Indien zurückzukommen: Ich liebe das Land wie kein zweites und werde immer wieder hinfahren. Gleichzeitig verstehe ich jeden, dem es zu anstrengend ist. Die Leute, die den ganzen Tag in irgendwelchen Backpackercafes abhängen, das immergleiche unerträglich öde Zeug reden und von Indien so rein gar nichts mitbekommen, verstehe ich nicht. Ob es Euch gefallen wird, müsst Ihr schon selbst rausfinden!

Steely
0

Cori**

« Antwort #2 am: 06. Dezember 2011, 10:22 »
Ich finde diese Fragerei, was denn die anderen so denken, relativ merkwürdig - habt Ihr keine eigenen Ideen? Keine eigenen Träume? Eigene Ziele? Stattdessen lieber immer schön das machen, was die anderen für richtig halten?

Also ich finde, du tust MrsBuggi da Unrecht - für mich hört sich "Lettland (Verwandtschaftsbesuch), St. Petersburg, Moskau, Transibirische Eisenbahn bis nach China, Jetzt hatten wir erst angedacht durch China über Nepal nach Indien zu reisen. Im Anschluss wäre dann SOA, dann PNG und dann rüber nach Südamerika" nämlich absolut NICHT nach keine eigenen Ideen, Träume, Ziele haben an.
Sie ist sich halt nur bzgl Indien nicht ganz sicher und fragt daher Leute in einem Weltreiseforum, die ihr vll. persönliche Einschätzungen geben können. Ich finde genau für so etwas ist das Forum ja auch gedacht.

Nun zurück zu eurem Plan - ich finde, das hört sich schon mal sehr gut an. Von den Einöden Russlands in das chaotische Indien - klar, dass das ein großer Kontrast ist. Allerdings machen genau solche Kontraste eine Reise ja auch irgendwie Spannend. Ich war letztes Jahr für einen Monat in Indien. Natürlich ist das viel, viel zu wenig Zeit um wirklich ein Bild von diesem unglaublich großen, unglaublich kulturreichen Land zu bekommen, aber für erste Eindrücke hat es allemal gereicht. Für mich war Indien eines der spannendsten Länder, das ich je bereist habe. Und, da hat steelydan schon Recht - je mehr du dich auf Indien einlässt und je weniger du die "typischen Backpackerpfade" wählst, umso mehr bekommst du auch zurück. Ich glaube ich an eurer Stelle würde Indien sehr wohl in eine Weltreise einbauen, einfach, weil man dabei nicht das Gefühl hat nach 10 Ländern wieder in ein neues Land, sondern wirklich in eine neue Welt zu kommen. Aber ob ihr das dann wirklich macht oder lieber sagt, ihr lasst euch für Indien allein mal mehr Zeit, wisst natürlich ihr am Besten!

Viel Spaß auf euerer Reise,
Corinna
0

Litti

« Antwort #3 am: 06. Dezember 2011, 10:29 »
Ich finde diese Fragerei, was denn die anderen so denken, relativ merkwürdig - habt Ihr keine eigenen Ideen? Keine eigenen Träume? Eigene Ziele? Stattdessen lieber immer schön das machen, was die anderen für richtig halten?

Hä? Wenn das so wäre bräuchte man hier überhaupt kein Forum?

Das Idiotischste, was ich in dieser Hinsicht mal gehört habe, war so'n Mädel, das allen Ernstes meinte, sie würde jetzt ein halbes Jahr lang alle Backpacker fragen, wo es ihnen denn am besten gefallen habe

Finde nichts schlimmes daran - wer würde schon nach Myanmar fahren wenn man nicht Reisende getroffen hätte die überschwänglich davon berichteten? Denn ansonsten bekommt man von dem Land nicht viel mit. Wenn man unbdeingt in ein bestimmtes Land will dann muss man vorher schon in irgendeiner Weise voreingenommen sein. Ob diese Meinung nun von anderen Backpackern kommt oder aus den Medien... ersteres ist vermutlich besser, ansonsten fährt man an Australiens Ostküste (scnr).

Zur eigentlich Fragen ob Indien ein gutes Land für den Anfang einer Weltreise ist, kann ich leider nicht viel sagen. Finde die Frage aber interessant und werde weiter mitlesen.
1

MrsBuggi

« Antwort #4 am: 06. Dezember 2011, 11:12 »
Erst mal vielen Dank für eure Antworten. Bin gespannt auf weitere ;-)

Ideen haben wir schon einige. Ist auch nicht so, dass wir nur nach Erfahrungsberichten anderer reisen. Unser Reisestil wird u.a. wie folgt aussehen: Da wir überzeugte Christen sind, besuchen wir in einigen Ländern Missionsstationen, Kinderheime & Co., um dort zu helfen und zu sehen, wie die Christen dort leben, sie zu unterstützen und sich selber mal ein Bild davon zu machen, also einfallslos würde ich das nicht nennen ;-)
1

Ratapeng

« Antwort #5 am: 06. Dezember 2011, 13:20 »
Hallo,

Hört sich toll an. Zu Indien kann ich nichts sagen, aber: der Weg von Tibet nach Nepal wird entweder alles andere als leicht oder aber alles andere als billig! "Leicht" (jedenfalls aus bürokratischer Sicht) und billig ist der Umweg über den Karakorum Highway und Pakistan, so weit ich das aus dem Internet entnehmen kann.
0

MrsBuggi

« Antwort #6 am: 06. Dezember 2011, 13:58 »
Okay, danke für die Info! Da müssen wir aber auch mal schauen mit Nepal, wir haben Bekannte, die da über 10 Jahre gelebt haben, die geben uns da auch noch ein paar Hinweise und Tipps zu dem Grenzübergang da u.s.w.
0

White Fox

« Antwort #7 am: 07. Dezember 2011, 05:03 »
Ich fand Indien toll, aber auch extrem nervenaufreibend. Da es aber nicht das erste Ziel eurer Reise ist und ihr zu zweit seit (du glaubst garnicht wie hilfreich das sein kann!), würd ich es in jedem Fall mit reinnehmen.
0

MrsBuggi

« Antwort #8 am: 07. Dezember 2011, 07:42 »
Danke Dir schonmal!
Bin gespannt auf weitere Berichte und Erfahrungen...
0

Flynn

« Antwort #9 am: 07. Dezember 2011, 12:27 »
Ich fand Indien toll, aber auch extrem nervenaufreibend. Da es aber nicht das erste Ziel eurer Reise ist und ihr zu zweit seit (du glaubst garnicht wie hilfreich das sein kann!), würd ich es in jedem Fall mit reinnehmen.

...mein Tipp: legt euch einen Alternativplan zurecht falls Indien euch nicht zusagt. Indien ist krass und nicht jedermanns Sache. Ich finds persönlich auch extrem anstrengend und war nach unseren 5 Wochen echt froh wieder in einer anderen Umgebung zu sein.

Probierts mal aus, aber legt euch nicht darauf fest Indien mit aller Gewalt durchzuziehen wenns keinen Spaß macht. Damit tut man sich keinen Gefallen :D

Ach ja: nehmt ein gutes Hotel für die ersten Nächte in Indien - das mindert den ersten Schock etwas. Hört sich unwichtig an, aber ich finds inzwischen der wichtigste Ratschlag den man Indienreisenden geben kann...
0

MrsBuggi

« Antwort #10 am: 07. Dezember 2011, 14:26 »
Danke Flynn, für die Infos. Das haben wir uns auch so gedacht. Also mit Gewalt wollen wir sowieso nichts durchziehen, von daher! Danke auch für den Tipp mit dem Hotel. Wenn wir uns für Indien entscheiden sollten, werden wir das auf jeden Fall berücksichtigen!

Weiter, weiter, liebe Leute, ich will noch mehr Tipps! ;-)
0

Kunze97

« Antwort #11 am: 12. Dezember 2011, 15:15 »
Habe letztes jahr diesem sagenumwobenen land einen Besuch abgestattet. Der Flug war recht günstig und Emirates kann ich wirklich nur empfehlen, hatte ihn hier gefunden - Nachdem alle in meiner Umgebung, die aktiv reisen nun schon mal da waren - allerdings kann ich jetzt nicht von Begeisterung sprechen - tut mir leid, aber dass fast jedes Lebensmittel eventuell eine Gefährdung deiner Magen-Darm Flora darstellt hat mich das ganze nicht unbedingt geniessen lassen.

Also unbedingt vorsichtig sein - vor allem bei "ungeöffneten "Wasserflaschen. Ansonsten ist es Landschaftlich sehr lohnend.
0

MrsBuggi

« Antwort #12 am: 12. Dezember 2011, 15:56 »
Das habe ich auch bereits des Öfteren gehört... Danke Dir!
0

Tags: