Thema: Südamerika Reise  (Gelesen 1667 mal)

viajero

« am: 01. Dezember 2011, 15:39 »
Hallo zusammen =)

Ich werde im Januar mit einem Kollegen auf eine Südamerika reise aufbrechen.
Eigentlich wollen wir ziemlich frei in der entscheidung bleiben wo es uns den nun als nächstes hin bringt und auch wie lange wir an einem Ort bleiben möchten da wir eigentlich belibig viel Zeit haben.
Trotzdem haben wir uns mal so eine ungefähre Route gemacht in welcher wir denken das wir so möglichst viel zu sehen kriegen.
Könnt ihr mir mal sagen ob sich das gut ansieht oder ob wir evtl. irgend etwas vergessen haben das man unbedingt sehen sollte?
Der Amazonas ist auf dieser Route extra noch nicht eingetragen da wir uns noch nicht sicher sind von woaus wir hinein gehen sollten, wären natürlich auch da über eure tollen tipps sehr dankbar ;)

Vielen dank schon im voraus und liebe Grüsse aus der Schweiz =D

0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 01. Dezember 2011, 19:10 »
Sieht so ziemlich komplett aus - wobei man die Detailplanung nicht sehr genau erkennen kann.
Was mir noch einfaellt: Osterinsel! ::)
Wieviel Zeit habt Ihr denn veranschlagt?
1

perner123

« Antwort #2 am: 02. Dezember 2011, 03:08 »
also das sieht meiner reise sehr ähnlich.
meine reise: start in quito, via peru, bolivien, nordchile, mendoza nach ushuaia. dann nach wieder nach norden via buenos aires, uruguay, sao paulo, rio de janeiro, via bolivien richtung kolumbien. und dann über die san blas inseln nach panama.

leider ist heute unser auto gestorben. motorschaden in argentinien nördlich von rio gallegos. naja, war nicht mein auto. bin mit lorenzo - einem belgier - gereist. aber es war ein emotionaler moment, wenn der motor ausbrennt. ich helf ihm weiter. ein polizist hat das auto gekauft, wenigstens für ein bisschen. und nun schlagen wir uns nach norden durch. zu zweit. mit hund und allen sachen (lorenzo war über 5 jahre mit dem auto unterwegs... da hat man schon viel im auto, hängt an vielem,... schwierig halt)
naja, bald mehr in meinem blog.
und wennst fragen hast zu irgendwelchen zielen (die ich besucht hab) schreib einfach!

lg aus rio gallegos
1

farmerjohn1

« Antwort #3 am: 02. Dezember 2011, 04:08 »
Bitte entschuldige die dumme Frage: aber was genau ist da passiert, dass der Motor ausgebrannt ist, und wie ist das abgelaufen? Haben die Zuendkerzen das Benzin/Luftgemisch in Brand gesteckt, oder hat ein Kurzschluss im Kabel den Benzinfilter gezuendet, die Oelleitung geplatzt, und das heisse Oel in den Vergaser gelaufen, oder wie muss man sich das vorstellen? Wie kann sowas passieren? Und wieso ist dann nicht das ganze Auto mit Tank/Benzinleitung in Brand geraten?
0

viajero

« Antwort #4 am: 06. Dezember 2011, 22:07 »
@farmerjohn1
Vielen dank dann bin ich ja froh, ja stimmt, bei den osterinseln sind wir uns noch unsicher ist aber auf jedenfall in unseren Köpfen =) Zeitlich bin ich wirklich absolut frei, mach so lange bis kein geld mehr da ist, d.h die Reise könnte durchaus auch noch weiter nach Zentralamerika gehen, aber für diese auf der karte aufgezeichneten route haben wir uns mal etwa 6 monate vorgenommen.
@perner123 
Ohje da tönt ja nicht so gut.... Ich wünsche trotzdem noch eine wunderschöne weiterreise und danke für deine antwort :)
0

perner123

« Antwort #5 am: 07. Dezember 2011, 01:41 »
Bitte entschuldige die dumme Frage: aber was genau ist da passiert, dass der Motor ausgebrannt ist, und wie ist das abgelaufen? Haben die Zuendkerzen das Benzin/Luftgemisch in Brand gesteckt, oder hat ein Kurzschluss im Kabel den Benzinfilter gezuendet, die Oelleitung geplatzt, und das heisse Oel in den Vergaser gelaufen, oder wie muss man sich das vorstellen? Wie kann sowas passieren? Und wieso ist dann nicht das ganze Auto mit Tank/Benzinleitung in Brand geraten?

ist ja keine dumme frage. was genau passiert ist, kann ich leider nicht erklären. wir sind gefahren und auf einmal hatten wir eine rauchwolke hinter uns, als ob wir eine dampflok betrieben hätten. sofort stehen geblieben. beim vw bus hinten die motorabdeckung aufgemacht und da war einfach das öl überall. und hat natürlich schön geraucht. zum glück ist kein vollbrand entstanden. aber der motor natürlich total hinüber. was genau ist, kann ich in ein paar wochen sagen.
wir konnten das auto nicht verkaufen, weil sich der zoll sehr quer gestellt hat. und nach ewigen diskussionen haben wir uns um eine andere lösung gekümmert.
da das auto für lorenzo ja auch sein "haus" der letzten 5,5 jahre war. haben wir lastwagen ohne ladung gefragt, ob sie das auto nach buenos aires mitnehmen können. immerhin 2600 km für 2500pesos. (für auto, lorenzo und den hund) finde den preis recht ok. hier in buenos aires wird das auto dann nach belgien verschifft. denn es ist ja doch viel mehr wert, als ein paar euro und da lorenzo mechaniker ist, möcht er das auto wieder reparieren und damit in europa rumfahren.
und wenn er den motor aufmacht, dann schreibt er mir sicher, was genau war. ( das letzte mal haben wir den motor in nordchile geöffnet) ;-)

lg aus Pilar
stefan

0

Tags: