Thema: Weltreisen-Pläne: Lateinamerika & Asien - sinnvolle Route?  (Gelesen 3635 mal)

cuccamerica

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

wir sind dabei unsere Weltreise für kommendes Jahr zu planen und würden uns freuen, wenn wir von einigen eurer Tipps oder Gedanken profitieren könnten.
Wir haben uns einen Reiseplan von STA Travel zusammenstellen lassen und würden den gerne mit euch diskutieren- was denkt ihr darüber, findet ihr den Preis gerechtfertigt, findet ihr unsere Routenvorstellung sinnvoll oder habt ihr gar Tipps, wo es noch schöner ist!? Wir sind für jegliche Tipps dankbar (vor allem, was Asien betrifft).

Zunächst war unser Plan von Süd- nach Nordamerika zu fahren. Wir wollten in Argentinien starten, durch Brasilien hoch nach Kolumbien, dann Venezuela und dann in den Süd-Westen der USA, bis hoch nach Kanada. Unser nächster Gedanke war dann jedoch, dass es nicht sinnvoll ist, finanziell günstig zu starten und dann immer teurer zu werden. Unsere Bedenken sind, dass uns USA und Kanada dann zu teuer sind. Deshalb nun die Idee in Lateinamerika zu starten (was wir auf jeden Fall sehen wollen) und dann nach Asien umzudisponieren.

Unser Budget liegt für 11 Monate bei circa 15.000 € pro Person (minus den Flug).

Unsere Reiseroute lautet nun vorerst folgendermaßen (in jedem Land circa 1 Monat - Brasilien mindestens 2):

Frankfurt - Zürich
Zürich - Sao Paulo (hier wollten wir ursprünglich zuerst nach Buenos Aires, aber es ist angeblich günstiger über Sao Paulo)
Sao Paolo - Buenos Aires (von BA über Land nach Brasilien...bis Rio)
Rio - Manaus (von Manaus mit dem Boot über den Amazonas nach Leticia...von da aus extra Flug nach Bogotá)
Bogotá - San Salvador (ist ein Pflichtzwischenstopp auf dem Weg nach LA)
San Salvador - LA
LA - Nadi (Fidji, nur 2 Wochen)
Nadi - Auckland (Frage, ob man sich es leisten kann, etwas länger in Neuseeland zu bleiben oder nur kurz!?)
Auckland - Singapur (eventuell Flug Singapur - Bangkok streichen und lieber durch Malaysia selbstständig hoch nach Thailand/Bangkok reisen und von dort aus weiter nach Vietnam/Kambodscha/Laos bis nach Hanoi)
(Singapur - Bangkok?) (von Bangkok durch Vietnam/Kambodscha/Laos bis nach Hanoi)
Hanoi - Guangzhou (wollten eigentlich nicht nach China, ist aber am günstigsten)
Guangzhou - Delhi (Norden Indiens/+Nepal!? bereisen, eventuell extra Flug in den Süden Indiens und zurück)
Delhi - Zürich
Zürich - Frankfurt


!!! Die Flüge Frankfurt - Zürich- Sao Paulo - Delhi - Zürich - Frankfurt sind ein festest Ticket, der Rest ist flexibel !!!

Kostenpunkt dieser Route ca. 3295 € (1 x Normaltarif) & 3130 € (1x Studententarif).
Ein Around-The-World-Ticket würde für unsere Route wohl teuerer sein, deshalb hat uns STA vorgeschlagen diese Zusammenstellung zu buchen.

Jetzt sind wir gespannt, wie ihr unsere Pläne einschätzt und freuen uns über alles, was ihr dazu sagt :)!!

Vielen Dank schonmal im Voraus!
0

cuccamerica

« Antwort #1 am: 16. Dezember 2011, 19:39 »
Mag niemand seinen Senf dazu abgeben?! ;-)

Wir haben uns jetzt noch ein Angebot von "Reiss Aus" aus Hamburg machen lassen. Der Kontakt ist wirklich sehr nett und hilfsbereit. Im Gegensatz zu STA (Einzeltickets) wurde uns ein Around the World Ticket (British Airways und Quantas) vorgeschlagen. Die Strecke sieht nun wie folgt aus:

- Berlin - London
- London - Buenos Aires

--- über Land nach Brasilien (Extraflug von Rio nach Manaus für ca. 250 Euro)
--- von Leticia nach Bogota (Extraflug für ca. 150 Euro)
--- Bogota - Santiago de Chile (Extraflug für ca. 500 Euro)
- Santiago - Auckland
- Auckland - Fiji
- Fiji - Auckland
- Auckland - Singapore

--- über Land von Singapore nach Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam
--- von Vietnam nach Singapore (Extraflug für ca. 60 Euro)
- Singapore - Mumbai
--- Nord- und Südindien (Bahn, Flug?)
- Mumbai - London
- London - Berlin


Das Around the World Ticket schlägt mit ca. 2500 Euro inkl. Steuern und Gebühren zu buche. Hinzu kommen dann mindestens 1000 Euro für die Einzelflüge. Dann sind wir schon wieder bei 3500 Euro.  Ich gehe davon aus, dass wir sicherlich innerhalb von Argentinien und Kolumbien noch einmal fliegen werden/müssen. Dann sind wir sicherlich schon bei 4000 Euro. Da kommt schon einiges zusammen. Was haltet ihr von der Strecke und/oder den Angeboten?!

Viele Grüße
cuccamerica
0

waveland

« Antwort #2 am: 17. Dezember 2011, 08:51 »
Auf den ersten Blick erscheinen die Ticket-Varianten schon realistisch. Südamerika + Südsee + Neuseeland + Asien wird jetzt kaum deutlich günstiger gehen. Insgesamt erscheint mir das Budget mit 1000€ pro Monat + Flüge ehrlich gesagt eher etwas zu wenig, da doch einige nicht so billige Länder dabei sind.

Um noch etwas detaillierter seinen Senf zur Route dazu geben zu können, wäre es noch interessant zu wissen, wann es genau losgehen soll und wie lange ihr in den einzelnen Regionen bleiben wollt.
0

Litti

« Antwort #3 am: 17. Dezember 2011, 09:19 »
Ich denke auch: Ohne Information wie lang ihr wo bleiben wollt ist es wirklich schwer zu beurteilen wie sinnvoll nun der ein oder andere Flug ist, und wie euer Budget hinhaut.

Und was auch noch wichtig ist: Sind die Angebote denn noch beide echte Alternativen für euch oder war da ein gewisser "Progress" bei euren Must-Sees? Weil ein Satz

(wollten eigentlich nicht nach China, ist aber am günstigsten)

einfach etwas irrsinnig ist (sorry,  ;) ) und stark darauf hindeutet dass ihr noch nicht weit genug für die Flugbuchung seid/wart. Das ist eure Reise, und die solltet ihr euch wirklich nicht von den Flugpreisen vorschreiben lassen.
0

cuccamerica

« Antwort #4 am: 17. Dezember 2011, 15:05 »
Auf den ersten Blick erscheinen die Ticket-Varianten schon realistisch. Südamerika + Südsee + Neuseeland + Asien wird jetzt kaum deutlich günstiger gehen. Insgesamt erscheint mir das Budget mit 1000€ pro Monat + Flüge ehrlich gesagt eher etwas zu wenig, da doch einige nicht so billige Länder dabei sind.

Um noch etwas detaillierter seinen Senf zur Route dazu geben zu können, wäre es noch interessant zu wissen, wann es genau losgehen soll und wie lange ihr in den einzelnen Regionen bleiben wollt.

Vielen Dank für den ersten Senf. ;-)

Wir haben geplant uns im September 2012 auf den Weg zu machen. Grob geplant wollen wir einen Monat in Argentinien (inkl. Padagonien), zwei Monate in Brasilien (mit Fahrt über den Amazonas nach Kolumbien) und ein Monat in Kolumbien verbringen. Einen Monat haben wir uns erst mal noch als "Backup" aufgehoben.

Auf Fiji wollen wir maximal zwei Wochen bleiben. Je nach Budget haben wir geplant, einen Monat in Neuseeland (mit dem Campervan) zu verbringen. Von Singapore starten wir dann nach Südostasien. Über den Landweg lassen wir uns jeweils ca. einen Monat für Malaysia, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam Zeit. Den letzten Monat geht es dann durch Indien.

Wenn alles gut läuft, kriegen wir vielleicht 15.000 Euro pro Person zusammen. Die Flüge bzw. ein Teil der Flüge kommen dann aus einem anderen Budgettopf. Südostasien und Indien werden relativ günstig werden. Südamerika eher teuer. Hoffe, dass wir eine gute Mischkalkulation hinbekommen. Da wir zu zweit reisen, werden wir uns auch alles teilen.

Ich denke auch: Ohne Information wie lang ihr wo bleiben wollt ist es wirklich schwer zu beurteilen wie sinnvoll nun der ein oder andere Flug ist, und wie euer Budget hinhaut.

Und was auch noch wichtig ist: Sind die Angebote denn noch beide echte Alternativen für euch oder war da ein gewisser "Progress" bei euren Must-Sees? Weil ein Satz

(wollten eigentlich nicht nach China, ist aber am günstigsten)

einfach etwas irrsinnig ist (sorry,  ;) ) und stark darauf hindeutet dass ihr noch nicht weit genug für die Flugbuchung seid/wart. Das ist eure Reise, und die solltet ihr euch wirklich nicht von den Flugpreisen vorschreiben lassen.

Unsere Route bzw. die Länder stehen schon: Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Fiji, Neuseeland (kein muss), Malaysia, Thailand, Vietnam, Laos, Kambodscha und Indien.

Das erste Angebot kam von STA. Die Flugroute kam uns auch ein wenig "Spanisch" vor. Die Strecke bzw. die Flüge waren so am günstigsten. Wir haben darauf keinen Einfluss genommen. Wir haben nur gesagt, wo wir hin wollen (s.o.) und den Rest hat die nette Dame von STA gemacht.
Mir gefällt das Angebot von REISS AUS auf den ersten Blick besser, da das Around The World Ticket viel flexibler ist. Auf der anderen Seite kommen wir mit den Einzelflügen über den Preis von STA.
Klar sollten wir uns nicht die Reise von den Flugpreisen vorschreiben lassen, aber wir müssen sicherlich auch manchmal einen Kompromiss eingehen und auch auf das Geld achten.

Vielen Dank
cuccamerica
0

waveland

« Antwort #5 am: 17. Dezember 2011, 16:25 »
Das Angebot von Reiss Aus ist wohl eine Variante von hier:
http://www.aroundtheworldticket.de/ticketangebote/buddha-meets-inca/

Das scheint für eure Pläne prinzipiell gut zu passen. Das "Angebot" von STA erscheint mir auch etwas komisch.

Hier noch mein Senf zur Optimierung:
- In Südamerika wärt ihr im September in Argentinien inkl. Patagonien im September, da ist noch ziemlich Winter. Nicht dass man dort im Winter gar nicht hinfahren kann, aber ich würde eher zunächst Brasilien (+ evtl. Kolumbien) machen und dann in Argentinien mich nach Süden vorarbeiten. Dann seid ihr zur besseren Zeit in Patagonien, allerdings zur schlechteren in Kolumbien. Ich würde in diesem Falle eher auf Kolumbien verzichten, je nachdem wie wichtig euch das ist. Ein Flug von z.B. Puerto Natales nach Santiago sollte auch günstiger sein, als von Bogota nach Santiago.

- Ungefähr März in Neuseeland sollte gut passen. Ob euch der Abstecher nach Fiji der Aufpreis insbesondere für den Flug wert ist, müsst ihr selber entscheiden, aber im obigen Angebot kann man gut einen Aufenthalt auf Bali einbauen, das würde ich mir überlegen.

- In Südostasien seid in dann ab April, das ist nicht ganz optimal, da dann die Regenzeit losgeht. Genauso anschließend in Indien, da ist dann im Juli/August Monsoon, da würde ich eigentlich nicht dorthin fahren wollen.

Ehrlich gesagt passt es von den Reisezeiten bei einem Abflug im September mit eurer Route noch nicht besonders gut.

Von Budget her müsste man die einzelnen geplanten Tagessätze pro Land mal durchrechnen, aber wenn zum ursprünglich genannten Betrag her noch ein Spielraum ist bzw. die Flüge da z.T. nicht enthalten sind, schaut es schon realistischer aus.
1

Mooni

« Antwort #6 am: 17. Dezember 2011, 17:15 »
Für eure Extra Flüge in Lateinamerika habt ihr schon 900€ zusätzlich zum ATW Ticket eingeplant, das erscheint mir sehr teuer.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich günstiger ist als direkt nach Bogota zu fliegen und von dort dann nach Brasilien und Argentinien Surface und dann ist es nach Santiago mit dem Bus ja auch nichtmehr weit. Wie bereits von waveland angesprochen würden dann die Reisezeiten auch besser passen und ich finde es auch schöner größere Strecken Surface zurück zu legen anstatt zu viel zu fliegen... finde man hat dann ein ganz anderes Reisegefühl aber das ist wohl auch Geschmackssache.
1