Thema: Was nehmt ihr mit auf Reisen, das ihr zu Hause nicht braucht?  (Gelesen 5078 mal)

Ratapeng

Hallo zusammen,

mir fiel ein neuer Ansatzpunkt für einen Thread ein. Ich probier's mal  ;)

Es gibt natürlich diverse "Was nehmt ihr mit?" "Was braucht man unbedingt?" "Was war auf eurer Reise überflüssig?" etc. Threads. Nun hat aber so jeder seine Vorlieben.

Beispiel: Viele schreiben, dass sie einen Wecker mitnehmen. Ich habe aber überhaupt keinen Wecker, warum also sollte ich auf Reise einen mitnehmen? Die Antwort darauf verspreche ich mir von diesem Thread. Auch Nähzeug besitze ich überhaupt nicht, und ich denke nicht, dass ich mir für eine Reise extra etwas davon kaufen müsste. (Ihr seht, ich führe ein ziemlich entrümpeltes Leben. Auch Duckt-Tape oder ähnliches steht nicht in meinem Eigentum oder Besitz  ;D )

Anderes Beispiele wären MP3-Player, Romane, kurze Hosen, Kappe, Schlafanzug, Pullover (ich hasse Pullover!) ......


Ich bin Wochenendpendler, und zwar dergestalt, dass ich Montags bis Freitags aus dem Koffer lebe. Das Packen geht daher bei mir Sonntags Abends innerhalb von 2 Minuten über die Bühne.
Zusätzlich zu den üblichen Sachen nehme ich auf Reisen also nur mit: meine Kamera inkl. Zubehör, ein Daypack, dass aber bei Nichtgebrauch ins Gepäck kommt, sowie gegebenenfalls einen Becher, Teller und Besteck. Außerdem je nach Reiseregion ein Seideninlett.


Edit: Völlig vergessen! Eine Badehose muss natürlich auch noch mit, außerdem eine Wäscheleine.

Edit 2: Das folgende Stand noch oben dabei, aber es ist eigentlich Falsch, da ich die Jacke auch hier benutze, nur halt nicht das ganze Jahr über:
Zitat
Außerdem je nach Reiseregion ein warmes Fleece bzw. noch besser: eine Primaloft Jacke. Eventuell ein Seideninlett. Beides habe ich hier in Deutschland im Sommer (bzw. beim Inlett rund um's Jahr) natürlich gewöhnlich nicht im Gepäck.


PS: Die Primaloft-Jacke ist toll. Superkomprimierbar, leichter und wärmer als ein Fleece. Außerdem kann man sie in einen kleinen Kissenbezug stecken und hat so ein richtiges Kissen. Primaloft ist so etwas wie eine künstliche Daune. Man hat also fast ein Daunenkissen. Die Eigenschaften sind quasi die selben.
0

Mooni

« Antwort #1 am: 23. November 2011, 16:07 »
Interessantes Thema.

Als erstes fällt mir meine Stirnlampe ein!
Nützlich bei Nacht & Stromausfällen weltweit, hier eig nie genutzt.
Gleiches gilt für meine Regenjacke, da ich hier lieber einen Schirm benutze.

Gibt sicher noch mehr, fällt mir aber wohl nur nach und nach ein. :)
0

querweltein

« Antwort #2 am: 23. November 2011, 16:36 »
OHRENSTÖPSEL! :)
0

Ratapeng

« Antwort #3 am: 23. November 2011, 18:57 »
OHRENSTÖPSEL! :)

Oh danke, sind so gut wie eingepackt  ;D

Als Lampe tut es im Notfall die Taschenlampen-App vom iPhone. Und darüber hinaus würde ich mich meinem Schicksal einfach hingeben und mich schlafen legen :)
0

sommerjogurth

« Antwort #4 am: 23. November 2011, 19:22 »
also ich fand ne taschenlampe prima um bei dämmerung oder nacht etwas im rucksack zu suchen. sie ist einfach stärker als jede app. Oder wenn du in einem bungalow oder cabana schläfst und Nachts aufs Klo musst (welches draussen ist), ist so eine Lampe find ich besser. So sieht man diese Riesenfrösche bevor man drauf tritt.

Außerdem habe ich eine Schlafmaske (falls mal wieder nette Dormmitbewohner ihren Rucksack um 5 mit Deckenfluter packen müssen).

Taschenmesser habe ich zu Hause kaum genutzt. und ein Moskitonetz
0

alex

« Antwort #5 am: 23. November 2011, 19:38 »
Lustiger Thread  :D

Ich sag mal Reisepass  ;) Den brauch ich daheim nicht so oft...
2

Ratapeng

« Antwort #6 am: 23. November 2011, 20:31 »
Ich sag mal Reisepass  ;) Den brauch ich daheim nicht so oft...

Na dann kommt ja noch das Gepäcktransportstück (Rucksack, Koffer, what ever...) und die Flugtickets dazu :D wobei man letztere ja auch gar nicht mehr braucht  ;)

Mir fällt noch was ein: Eine Geldkatze nehme ich mit, da ich auf Reisen anders als zu Hause auch schon mal mit größeren Geldbeträgen rumlaufe. Die sind in der Geldkatze besser aufgehoben, sagt mir jedenfalls mein Gefühl.
0

querweltein

« Antwort #7 am: 24. November 2011, 02:51 »
Kopflampe ist wichtig, vor allem wenn man campen geht. Zelt mit einer Hand aufbauen wird schwierig.

Schweizer Taschenmesser (McGyver!) hab ich auch neu gekauft vor der Tour.

Netbook auch

Tagebuch

Guidebook

wasserdichte Packsäcke (Sea to Summit)
0

White Fox

« Antwort #8 am: 24. November 2011, 05:07 »
Nen Beutel voller Arzneimittel.
0

sommerjogurth

« Antwort #9 am: 24. November 2011, 05:53 »
Reiseführer
0

Roberto

« Antwort #10 am: 24. November 2011, 07:23 »
reisefuehrer sind fuer weicheier ;) spaessle, aber ich benutz die nich, hab ich platz fuer ein weiteres buch zum lesen.
taschenmesser ist auf jeden fall sehr nuetzlich. haetts schon haefig gebrauchen koennen, nachdem mir meins am flughafen in hanoi gezockt wurde...
0

Litti

« Antwort #11 am: 24. November 2011, 08:03 »
Travel Towel - zu Hause dann doch lieber ein normales, flauschiges Handtuch.

Taschenmesser hab ich zwar auch immer dabei, aber ich bin mir nicht sicher ob es nicht schon Urlaube gab wo es nie zum Einsatz kam... jedenfalls reicht vermutlich auch ein billiges und es muss nicht dies hier sein  ;D

Zum Wecker: Den finde ich schon wichtiger (wobei ichs ohnehin seltsam/beneidenswert finde wie man ganz ohne im Leben auskommen kann). Wenn der einzige Bus für 2 Tage morgens um 04:30 Uhr losfährt, bin ich froh ihn zu haben.

0

tetsi

« Antwort #12 am: 24. November 2011, 08:56 »
Spannende Frage. Die Mehrzahl machen wohl die typischen Reiseutensilien aus. Grundsätzlich würd ich glaube fast nichts mitnehmen, dass ich in ähnlicher Art auch zu Hause benutzen würde, nur dann eben nicht in "Reiseausführung".

Traveltowel, Waschtasche, Mini(zahnpasta/shampoo etc)tuben, aufblasbares Kissen, US-Dollar, Netbook, Familienfoto, Taschenmesser fallen mir so spontan ein.

Auch Nähzeug besitze ich überhaupt nicht, und ich denke nicht, dass ich mir für eine Reise extra etwas davon kaufen müsste.
Nähzeug brauchste zu Hause auch nicht unbedingt, da hast du oft genug andere Möglichkeiten, aber wenn du irgendwo in Dorf x plötzlich mal doch behelfsmäßig n KopfKnopf(edit) annähen musst, oder n Loch in der Hose zusammenziehen, bevor es größer wird, biste ohne Nadel und Faden schon aufgeschmissen - Sternzwirn, drei Nadeln und n Fingerhut tuns ja schon. :)

Edit: Völlig vergessen! Eine Badehose muss natürlich auch noch mit, außerdem eine Wäscheleine.
Du brauchst zu Hause weder Wäscheleine noch Badehose?!

Ratapeng

« Antwort #13 am: 24. November 2011, 09:47 »
Zitat
Du brauchst zu Hause weder Wäscheleine noch Badehose?!

Kann mich nicht dran erinnern, wann ich das letzte mal im Schwimmbad war. Zuhause habe in einen großen Wäscheständer und einen Trockner. Kommt beides nicht mit :D


Wenn der Bus um 4:30 geht klingelt halt das iPhone  ;)
0

NiTiKoWa

« Antwort #14 am: 24. November 2011, 10:34 »
..., aber wenn du irgendwo in Dorf x plötzlich mal doch behelfsmäßig n Kopf annähen musst, ...

 ;D
0

Tags: