Thema: VPN - Tunnel Anbieter  (Gelesen 2479 mal)

Jens

« am: 21. November 2011, 20:39 »
Hallo Zusammen,

bis jetzt habe ich mich mit dem Thema VPN-Tunnel nicht beschäftigt und bin daher noch ein Laie. Habe mir jetzt eine Tunnelsoftware installiert und nun muss ich auch ein paar Eingaben machen, wie z.B. Login, Hostname und Port. Auf der weiteren Suche bei Onkel Google musste ich feststellen, dass ich solche Einstellungen nicht kostenlos erhalte (oder doch ??? ::) ???), sondern einen VPN-Anbieter benötige. Jetzt ist natürlich die Frage, welchen nehmen, dabei nicht verascht werden, dazu sollte er bezahlbar sein und noch funktionieren! Das sind gleich drei Wünsche auf einmal, aber Weihnachten steht ja vor der Tür ;D. Welche Erfahrungen habt ihr?? Danke schon einmal  :)
0

alex

« Antwort #1 am: 22. November 2011, 07:32 »
Hey Jens,

ich habe mich bisher noch nicht mit Abietern beschäftigt. Aber ich denke wenn du ne schnelle und einfach Lösung willst musst du was zahlen. Falls es doch einen kostenlosen Anbieter gibt, dann korrigiert mich bitte!!!

Alternativ (meine Lösung) kannst du bei deinen Eltern / Freunden nen kleinen PC hinstellen und an den DSL Router anschließen. Auf diesen PC kannst du dich dann mit einem VPN Client einwählen. Den PC kannst du dann per Wake On Lan einschalten, d.h. er muss nicht immer an sein. Du bist also praktisch dein eigener VPN Anbieter.
Hierfür ist aber etwas Grundwissen und Konfigurationsaufwand nötig. Aber als Laie ist das aber vermutlich etwas zu kompliziert  :(


0

Litti

« Antwort #2 am: 22. November 2011, 08:48 »
Wofür braucht du den VPN-Tunnel denn? Vermutlich für Länder wie China etc, oder?

Das Problem das hier schon des Öfteren im Forum genannt wurde: Ist ein Anbieter zu bekannt (und wenn du hier eine Empfehlung für ihn erhälst, dann ist er das womöglich schon), wird er eben von den betroffenen Ländern ebenso gesperrt wie die Seite, die du eigentlich mit der Hilfe dieses Anbieters besuchen wolltest. Das Ganze funktioniert ja nur weil du erst mit einer unverdächtigen IP-Adresse Kontakt aufnimmst (deinem VPN-Anbieter) die dann deine Anfragen auf (zB) Facebook an dich weiterleitet.

Soll heißen: Die Wahrscheinlichkeit dass du am Ende Geld für einen unnützen Service bezahlst ist gar nicht so gering... das Beste ist vermutlich sich einfach vor Ort umzuhören was es für Möglichkeiten gibt, jedenfalls wenn du keinen privaten Server aufstellen magst.
0

dommel24

« Antwort #3 am: 22. November 2011, 09:04 »
Schau mal im folgenden Thread:

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4560.15

Flynn beschreibt dort eine Alternative zu vpn und ich habe da auch den Namen unseres vpn providers gepostet, mit dem wir immer noch sehr zufrieden sind.

0

jhein

« Antwort #4 am: 25. Februar 2012, 16:50 »
Hi,

ich hatte während wir in China waren, diese hier benutzt: http://strongvpn.com/

Wichtig ist aber, dass Du Dir das einrichtest BEVOR Du nach China fährst, weil in China die normale Website von denen und der Download Link für die Client Software gesperrt ist. Da das OpenVPN benutzt, gibt es Clients für Mac, Windows und auch iPhone und Android. Wenn Du nicht so viel IT Ahnung hast, wirst Du Dir bei der Einrichtung aber wohl ein bisschen helfen lassen müssen.

Gruß,
Julian
0

Flynn

« Antwort #5 am: 26. Februar 2012, 09:15 »
Kleiner Tipp aus dem wissenschaftlichen Umfeld: ich habe aus sicherer Quelle erfahren, dass Tor demnächst wieder in China durchstarten wird. Das wird auch von vielen Chinesen genutzt, ist kostenlos, super einfach zu nutzen und wird immer schneller (derzeit ists um die 200 bis 300kbit/sec).

Das Feeling eines Bloggers gibts umsonst - 99% aller Dissidentenblogs werden per Tor administriert und geschrieben :)
In Syrien gibts aktuell sogar mehr Tor Benutzer als in Deutschland...
0

alex

« Antwort #6 am: 26. Februar 2012, 17:55 »
Hi,

ich hatte während wir in China waren, diese hier benutzt: http://strongvpn.com/

Hört sich ganz gut an was die anbieten. Allerdings ist das Deluxe Packet ja fast schon zwingend. Mit Lite oder Standard kann ich kein Streams von Deutschen Anbietern wie ARD oder ZDF schauen.
0