Thema: Kostenerstattung Impfungen bei der Debeka  (Gelesen 10865 mal)

exact.

« am: 20. November 2011, 16:09 »
Hallo!

Ich habe leider nichts darüber gefunden, also frage ich einmal hier:
Hat jemand Erfahrungsberichte, wie die (tatsächliche) Kostenerstattung bei der privaten Versicherung "Debeka" für notwendige Impfungen aussieht?

Liebe Grüße
0

Chrissy

« Antwort #1 am: 21. November 2011, 08:37 »
Hi,

ich habe von der Debeka größtenteils die Kosten für Impfungen aus Kulanzgründen erstattet bekommen. Anfangs hatten sie die Kostenübernahme abgelehnt, aber nachdem ich in einem Schreiben dargelegt habe, welche Kosten auf die Kasse zukommen könnten, wenn ich krank wiederkomme, haben die sich doch umentschieden. Aber grds. ist es nicht im Leistungskatalog der Debeka enthalten  :(

Viel Erfolg!

0

Mazl

« Antwort #2 am: 21. November 2011, 12:35 »
Hi,
also aus Kulanzgründen wurden bei mir ersetzt:

- Polio/Diphterie/Tetanus (eine Spritze)
- Mums/Masern/Röteln (eine Spritze)

Hep A + B würden wohl auch ersetzt werden, brauchte ich aber nicht.

Nicht ersetzt werden wohl die kostspieligen Impfungen wie Gelbfieber/JE/Tollwut/Cholera/Meningitis etc...
Diese Impfungen habe ich teilweise schon bekommen aber die Rechnungen noch nicht eingereicht. Ich werde es natürlich trotzdem probieren, vielleicht habe ich ja Glück :-) Ich werde mal berichten, sobald ich die Rechnungen eingereicht habe.

der mazl

exact.

« Antwort #3 am: 21. November 2011, 16:01 »
Danke erstmal!! :)
Das finde ich ja aber echt seltsam.. Die meisten gesetzlichen sind da ja "besser"! Gelbfieber ist bei mir (schon visumstechnisch für Mosambik) Pflicht.. Was würde denn da an Kosten auf einen zukommen?

LG
0

Mazl

« Antwort #4 am: 22. November 2011, 07:31 »
Also Gelbfieber habe ich mir gestern abgeholt, kostet laut Arzt 20€ exklusive Verabreichung. Habe den Arzt mal gebeten auf die Rechnung nicht "Gelbfieberimpfung" sondern nur "Impfung" zu schreiben, damit ich (hoffentlich) wenigstens mit der Arztrechnung selbst keine Erstattungsprobleme bekomme :-D Bin mal gespannt, werde im Januar die restlichen Impfrezepte einreichen.

Mazl

« Antwort #5 am: 19. Januar 2012, 13:39 »
Kurzes Update:

Meine Beihilfe hat ALLE Impfungen übernommen. ist scheinbar durch den risikofilter gegangen; Glück gehabt :-)

Die Debeka hat strikt alle "besonderen" Impfungen (bis auf die Kinderimpfungen) abgelehnt und nichts davon erstattet. Bin also auf nen ganzen Batzen 50%-Rechnungen sitzen geblieben. aber naja, immerhin bei der Beihilfe hatte ich Glück.

VG

der mazl

Tags: