Thema: 3 Monate: Malaysia, Thailand und Indien  (Gelesen 1040 mal)

ciggii

« am: 15. November 2011, 22:06 »
Liebe Weltreise-Gemeinde,

ich habe schon viele nützliche Tipps in eurem Forum entdeckt und möchte nun auch mal meine Reisepläne für das nächste Jahr kundtun.

Aus einer ursprünglich geplanten 6-monatigen Weltreise ist nun aus Budget- und Zeitgründen eine drei-monatige Asien-Reise geworden, die ich mit meiner besten Freundin nach dem Studium im Herbst 2012 starten will. 

Folgende Stationen sind geplant (voraussichtlich bleiben wir überall jeweils 1 Monat):
- Singapur, (West-)Malaysia
- Thailand (Inseln im Süden, Bangkok, Nordthailand)
- Indien (Delhi, Rajasthan, Goa, Mumbai).

Wir wollen dabei die asiatische Kultur kennenlernen (waren beide noch nie dort), aber auch viel Natur sehen und zwischendrin immer mal wieder ein paar Strandtage zum Entspannen einlegen. Touristisch überlaufene Orte wie Phuket sollten nicht auf dem Plan stehen, aber zu einsam soll es auch nicht sein, da es unsere erste Backpacker-Reise ist und wir nicht allzu umständliche Reiserouten nutzen wollen.

Reisen wollen wir vor allem per Bus und Bahn und nur die Strecke SOA-Indien und zwischen Delhi und Goa fliegen.

So viel zu unserer Reiseplanung... jetzt kommen die Fragen. ;-)

Vor allem das Wetter (und die Berichterstattung zu den Überschwemmungen) und die darauf optimal abgestimmte Reiseroute beschäftigt mich gerade. Wir könnten zwischen August und Mitte Dezember reisen, lieber wäre uns aber ein Start im September und eine Rückkehr Anfang Dezember.

Meine favorisierte Route würde in Singapur starten, dann mit dem Bus durch Malaysia (klassische Route über KL, Cameron Highlands, Penang und Langkawi).

Anfang Oktober würden wir dann nach Thailand auf dem Landweg einreisen (wir würden ein 60-Tage-Touristenvisum beantragen, sodass wir keine zeitlichen Engpässe wegen der 15-Tage-Regelung haben) und ganz gerne eine Insel an der Ostküste besuchen. Geht das wettertechnisch noch oder wäre die Westküste da schon besser?

Anschließend soll es nach Bangkok gehen. Ist es sinnvoller nur einen kurzen Stop einzulegen, um am Ende der Thailand-Rundreise Anfang November länger dort zu bleiben, da es in BKK laut Klimadiagramm im Oktober noch recht viel regnet?

Dann wollen wir nach Norden fahren, am besten direkt nach Chiang Mai und uns von dort über Sukothai wieder nach Süden vorarbeiten. Bevor es zur Weiterreise nach BKK geht, würde ich gerne noch den Khao Yai NP besichtigen. Gibt es noch andere NPs, die eurer Meinung nach, empfehlenswert sind? (In der Regenzeit ist manches ja nur bedingt möglich.)

Ein Abstecher nach Angkor wäre natürlich auch reizvoll, aber die umständliche und anstrengende An- und Rückreise mit dem Bus schreckt mich etwas ab. Im Reiseführer habe ich gesehen, dass es in Phimei ebenfalls schöne Khmer-Ruinen gibt. Wäre das eine mögliche Alternative? Das es natürlich kein Ersatz ist, ist mir klar. War jemand schon mal in Phimei und kann etwas dazu sagen?
Das würde dann auch die Gelegenheit bieten den Osten Thailands zu bereisen, der ja touristisch nicht wirklich erschlossen ist und daher mit alltäglicher Thai-Kultur punkten kann.

Zurück in BKK würden wir dann Anfang November nach Delhi fliegen und dort eine Rundreise durch Rajasthan mit Abstecher in Agra machen. Um dann noch ein wenig zu entspannen, geht es dann per Flugzeug von Delhi nach Goa. Oder gibt es andere mögliche Verkehrsmittel, in denen man diese Strecke ganz gut bewältigen kann?
Als letzte Station steht dann Mumbai an. Von hier werden wir auch den Rückflug nach Deutschland buchen.

Gerade die Wetterthematik bereitet mir etwas Bauchschmerzen. Natürlich kann man nicht alles im Voraus planen und wenn es ganz schlimm kommt, immer noch woanders hin, aber wenn es ein paar Fehler gibt, die man durch ein paar hilfreiche Tipps von erfahrenen Reisenden vermeiden kann, wäre ich euch dafür sehr dankbar. Kennt jemand eine Internetseite zum Klima/Wetter in Asien, das die Niederschlagsmenge möglichst regional abbildet?
Häufig werden nur die Regentage genannt, aber das kann vom kurzem Nachmittagsschauer bis hin zum tagelangen Dauerregen alles heißen.

So ist der aktuelle Stand der Dinge. Haltet ihr die Planung für sinnvoll und machbar?
Vielleicht habt ihr Tipps oder Empfehlungen zur Routenplanung und zu weiteren interessanten Stationen in den genannten Ländern. Ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen.

Sorry, für einen ersten Post ist das etwas lang geworden. ;-) Ich werde mich bemühen mich in Zukunft kürzer zu fassen.

Liebste Grüße aus dem kühlen Hamburg
Ciggii
0

serenity

« Antwort #1 am: 19. November 2011, 20:53 »
Die meisten deiner Fragen zielen auf Thailand ab - ich würde vorschlagen, du stellst das Ganze mal im Thailand-Forum http://www.thailand-reisetipps.de/index.php vor - da gibt es eine Menge Leute, die in Thailand wohnen oder sich zumindest lange dort aufhalten, die können dir sicher gute Tipps geben,
Serenity
0

Tags: