Thema: Kamera aus Safe geklaut Panama  (Gelesen 3239 mal)

TomG

« am: 13. November 2011, 03:06 »
Hallo zusammen!

Sind zur Zeit in Panama. Sind im Hostel Panama by Luis untergekommen und haben vorsorglich unsere Kamera und IPods im Safe des Gemeinschaftsraums verschlossen. Heute morgen öffneten wir das Schloss und es lagen nur noch die IPods darin. Wie geht das? Schloss war nicht beschädigt.
Haben dann gleich mit dem Besitzer darüber gesprochen. Dieser meinte das könne gar nicht sein. Er war ja gestern Abend da und nur er und wir hätten den Schlüssel für den Raum. Damit war das Thema für ihn erledigt.
Die Kamera war echt teuer und wir ärgern uns tierisch darüber, besonds auch, weil er uns überhaupt nicht geholfen hat.
Können uns das Ganze nicht erklären!

Gruß,
Tom und Jule
0

Rupus

« Antwort #1 am: 13. November 2011, 09:46 »
Nicht abwarten, holt euch direkt die Touristenpolizei ins Hostel!
Erstens macht das Druck auf den Besitzer, der sicher keine Polizeiliche Ermittlung haben will, zweitens wollt ihr sicher einen Polizeibericht, oder?  Bittet den Besitzer, die Polizei selbst anzurufen. Leider sind die meisten Vorhaengeschloesser eher simpel und leicht ohne Gewalt zu knacken...
1

Litti

« Antwort #2 am: 13. November 2011, 15:02 »
Macht es für irgendwen außer Angestellte und Besitzer Sinn zwei andere Wertgegenstände im Safe zu belassen? Wenn ich "einbreche" und einen ersten Gegenstand klaue, macht es für mich keinerlei Unterschied mehr auch noch die IPods zu stehlen. Andererseits, das Hostel kann so leicht behaupten ihr hättet die Kamera einfach nicht eingeschlossen, wieso solle der Rest sonst noch da sein... nur als kleiner Einwurf, weil ihr euch das nicht erklären könnt - zumindest aus der Entfernung hört sich der Fall für mich recht eindeutig an.
0

TomG

« Antwort #3 am: 13. November 2011, 15:09 »
Wir vermuten auch stark, dass es der Besitzer ist, nur wie sollen wir es ihm nachweisen? Wenn wir ihn die Polizei rufen lassen, wer weiß wer da kommt?
Er sagte uns ja schon, das außer uns und ihm niemand einen Schlüssel für den Raum hat und stellte uns so hin, als hätten wir einen Fehler gemacht.

Lg
0

Stecki

« Antwort #4 am: 13. November 2011, 16:07 »
Alleine schon wegen dem Rapport für die Versicherung dürfte es doch selbstverständlich sein die Polizei zuzuziehen.
0

Litti

« Antwort #5 am: 13. November 2011, 16:18 »
Andere Alternative: Sagt ihm, ihr würdet jetzt schnell mal was essen gehen, und es wäre nett wenn die Kamera anschließend wieder im Safe wäre.... Ansonsten würdet ihr im Anschluss eben die Polizei rufen müssen (was ihr dann auch tut wenn es nichts bringt). Damit schafft ihr erst mal klare Verhältnisse.

Wenn das Hostel in Guidebooks steht ist das evtl. auch ein weiteres Druckmittel - niemand wird in Zukunft gern dort einziehen wollen wenn er weiß dass gern mal Sachen aus Safes verschwinden, zu denen nur der Besitzer sonst Zugang hat.
0

karoshi

« Antwort #6 am: 14. November 2011, 12:29 »
War das ein richtiger Safe oder ein Schließfach mit Vorhängeschloss? Falls letzteres: war das Euer eigenes Schloss?

Sofern gesichert ist, dass wirklich außer Euch niemand das Schloss öffnen konnte, bleibt ja als einzige Möglichkeit, dass der Safe irgendeinen anderen Zugang hat. Kann man vielleicht die Rückwand abnehmen oder die Türscharniere aushängen?

In jedem Fall solltet Ihr auf den einschlägigen Internetportalen (TripAdvisor etc.) einen Erfahrungsbericht schreiben. Es kann etwas helfen, wenn Ihr das dem Hostelbesitzer ankündigt. Wahrscheinlich wird sich die Kamera deswegen nicht wieder materialisieren, aber beim nächsten Mal könnte er (falls er es war) zweimal nachdenken, bevor etwas aus dem Safe verschwindet.

Ansonsten ein guter Rat: es ist nun einmal passiert, grämt Euch nicht zu sehr. Versucht, einen gleichwertigen Ersatz zu finden, und dann tut Euch den Gefallen und vergesst die Sache möglichst schnell. Panama ist übrigens wahrscheinlich der beste Ort in Zentralamerika, um günstig Elektronik zu kaufen.

LG, Karoshi
0

TomG

« Antwort #7 am: 21. November 2011, 18:42 »
Hallo,

das war so ein Metallschrank und wir haben unser eigenes Schloß davor gemacht. Das Schloß haben wir so befestigt, das die Öffnung nach oben schaut, man konnte das Schloß so auch nicht verschieben. Am nächsten Morgen hing das Schloß mit der Öffnung nach unten.
Ist halt total blöd gelaufen und wir haben draus gelernt. Polizei holen ist so ne Sache, wie sollten wir das denen den bitte erklären? Das ist ja so schon nicht zu glauben, das nur die Hälfte geklaut wurde.
In vielen Portalen haben wir dem Besitzer schon ein sehr schlechtes Feedback gegeben, hoffen das wir so andere schützen können.

Vielen Dank an euch für die schnellen Kommentare.

Sind inzwischen zurück in Costa Rica und haben eine ganz tolle Unterkunft gefunden.

LG,
Tom u. Jule
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 21. November 2011, 20:02 »
Naja es gibt doch meistens eine Touristenpolizei, die zumindest ein bissl Englisch kann!? Ich hätte sie schon eben allein deshalb geholt, um dem Besitzer ein bissl Angst zu machen und evtl. etwas wieder zu bekommen (ok, unwahrscheinlich) oder ihn eben zukünftig von solchen Taten abzuhalten. Ich hätte es ihnen einfach so erklärt, wie ihr das hier gemacht habt...!?

Aber ihr scheint den Schock ja gut verdaut zu haben - also viel Spaß noch weiterhin! :)
0

Stecki

« Antwort #9 am: 24. November 2011, 12:29 »
Sorry, aber in dem Fall nicht die Polizei zu holen ist für mich absolut unverständlich. Aber jedem das seine. Wer aber nichts gegen solche Dinge unternimmt wenn er sogar selbst betroffen ist soll auch nicht rumjammern.
0

Flynn

« Antwort #10 am: 24. November 2011, 12:44 »
...wenn es euer eigenes Schloss war weshalb zum Geier hatte der Besitzer einen Schlüssel dafür?
0

karoshi

« Antwort #11 am: 24. November 2011, 16:00 »
Mir ist es mal passiert, dass ein eigenes Schloss von mir geöffnet wurde, weil der Ersatzschlüssel für das Schloss im Raum zugänglich war. Der war zwar gut in meinen Sachen versteckt, aber offensichtlich nicht gut genug.

LG, Karoshi
0

TomG

« Antwort #12 am: 26. November 2011, 01:08 »
Hallo zusammen!

Erstens ist das kein Rumgeheule, sondern ein Hinweis auf das Hostel und dessen Sicherheit!
 
Touristenpolizisten stehen ja in Panama auch in jeder Ecke rum und verstehen vor allem fantastisch Englich!!!
Und korrupt sind die ja auch alle nicht.

Wir hatten den Schlüssel in unserem Zimmer und die Kamera verschwand über Nacht. Wir denken, dass der Besitzer sich in Sachen Schloß knacken sehr gut auskannte.

LG,
Tom und Jule
0

querweltein

« Antwort #13 am: 26. November 2011, 03:27 »
Mal ne Frage: was für ein Schloß habt ihr benutzt?

Wir haben 2 identische mittelkleine Abus Schlösser dabei, mit 3 Schlüsseln. Sind zwar recht schwer, aber hoffentlich nicht so leicht zu knacken.

Hoffe ihr findet nen guten Kameraersatz - und manchmal hat sowas ja auch ne gute Seite, wenn zB endlich mal ein Grund da ist, diese schicke neue DSLR zu kaufen. ;)

Gruß
0

TomG

« Antwort #14 am: 26. November 2011, 17:55 »
Hallo,

das war ein mittleres Reiseschloß mit zwei Schlüsseln. Hatten gedacht, das es ausreicht.

Tja, leider war unsere Kamera so eine schicke neue Kamera, aber egal, wir finden bestimmt Ersatz.

LG,
Tom und Jule
0

Tags: