Thema: Skypen in Asien/ freies WLAN?  (Gelesen 3061 mal)

Bobsch

« am: 11. November 2011, 22:24 »
Hallo,

mich würden eure Erfahrungen interessieren wie "gut man in asien skypen kann". Findet man regelmäßig freies WLAN oder ist das Utopie? Meine geplanten Regionen sind Südthailand, Laos, Kambodscha, Rest noch offen.

Ich überleg nämlich gerade ob ich ein 3 monatiges Abo bei Skype abschliessen sollte mit z.B. 120 Minuten pro Monat oder lieber etwas Guthaben so draufladen. Das ganze macht antürlich nur Sinn wenn ich iwo regelmäßig Zugang zu kostenlosem WLAN habe. Wenn ich das Internet und das skypen zahlen müsste, käme ich vermutlich mit einem Telefonautomaten oder einer inländischen Handykarte günstiger davon, oder?

Hoffe ein Asienerfahrener kann da kurz Infos zu geben.

Gruß
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 11. November 2011, 22:35 »
Wenn du nicht gerade im Dschungel, auf einer einsamen Insel oder in der billigsten Bruchbude haust wirst du in fast jedem Hostel WI-FI haben. Natürlich nicht überall. Notfalls gibt es aber Restaurants und Cafes mit WI-FI.

Du musst dir das so vorstellen, du kommst in ein Backpackerort/Hostel und die meisten sitzen mit ihren Handys, Neetbooks, IPads und MacBooks da. Egal ob in Laos, Thailand oder Kambodscha.

0

serenity

« Antwort #2 am: 11. November 2011, 22:37 »
Mmmmh - freies WLAN :-\- gibt es öfter in Hotels/Guesthouses, aber nicht generell. In Thailand bekommst du aber oft schon am Flughafen kostenlose SIM-Cards geschenkt, mit ein paar Baht aufgeladen und du kannst sie in jedem 7/11 aufladen. Gespräche nach D kosten so um die 6 Baht, also unter 2 Euro-Cent, pro Minute. Ähnlich ist es in Malaysia.
In Laos hatten wir im Guesthouse kostenloses WLAN, Kambodscha weiß ich nicht - da hatten wir kein Netbook dabei...

In Vietnam gibt es in vielen Cafés kostenloses WLAN, wenn man etwas trinkt.
Grüße, Serenity
0

Reisekerl

« Antwort #3 am: 12. November 2011, 06:42 »
Ist zwar nicht auf deiner Route, aber Indien ist in dieser Hinsicht noch Steinzeit. Kostenloses Wi-Fi ist sehr sehr selten. Und selbst wenn es angepriesen wird, ist es sehr langsam, man fliegt dauernd raus, etc...
0

Oli

« Antwort #4 am: 12. November 2011, 10:50 »
Kann auch nur bestätigen das du vorallem in Südostasien in fast jedem Hostel oder Cafe Free Wi-Fi hast. Außnahme wirklich nur wenn du weit ab von der Zivilisation aufhälst.
In Hotels hingegen kann es durchaus vorkommen das du fürs Wi-Fi eher zahlen musst. Und je teurer das Hotel je wahrscheinlicher das es etwas Extra kostet.

Kann jmd. auch schildern wie es bspw. in Mittel- und Südamerika ist?

Gruß Oli


Tbors

« Antwort #5 am: 12. November 2011, 11:36 »
In den großen Städten Thailands gibt es fast an jeder Ecke "free W-Lan". In den kleineren Ortschaften jedoch habe ich jedoch nicht viele gesehen.
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 12. November 2011, 15:31 »
@ Oli
Nur kurz, gehört nicht nach Asien. Bin gerade (von Mexiko nach Argentinien) in Nordperu unterwegs. In Mittelamerika und bis jetzt in Südamerika gibt es nach meinem Gefühl noch mehr WI-FI als in SOA. Selbst kleine Restaurants, jedes Hostel und sogar auf öffentlichen Plätzen ... und in einigen Autobussen in Mexiko und Kolumbien. Natürlich gibt es auch Orte die WI-FI-frei sind.

0

Bobsch

« Antwort #7 am: 13. November 2011, 20:12 »
Zitat
In Thailand bekommst du aber oft schon am Flughafen kostenlose SIM-Cards geschenkt, mit ein paar Baht aufgeladen und du kannst sie in jedem 7/11 aufladen. Gespräche nach D kosten so um die 6 Baht, also unter 2 Euro-Cent, pro Minute.

Wow! Das ist natürlich spottbilig und die Flexibilität im Vergleich zum (WLAN-abhängigen) Skypen wäre deutlich höher. Kann das noch jemand bestätigen? Sind die Verbindungskosten in anderen Ländern Südostasiens ähnlich günstig?

Gruß!
0

Stecki

« Antwort #8 am: 14. November 2011, 01:07 »
Es bleibt noch zu sagen dass Australien betreffend Internet ein absolutes Entwicklungsland ist. Die Internetcafés sind schweineteuer und (kostenloses) W-Lan gibt es so gut wie nirgends (war zumindest 2008 so).
0

MiCo

« Antwort #9 am: 14. November 2011, 11:49 »
Wir sind grade in China und hier ist es bezüglich Skypen absolut kein Problem. Viele Hostels haben kostenloses WiFi und Skype funktioniert auch ganz gut, haben es schon ein paar Mal ausprobiert.

Grüße
MiCo
0

serenity

« Antwort #10 am: 14. November 2011, 21:59 »
Zitat
Das ist natürlich spottbilig und die Flexibilität im Vergleich zum (WLAN-abhängigen) Skypen wäre deutlich höher. Kann das noch jemand bestätigen? Sind die Verbindungskosten in anderen Ländern Südostasiens ähnlich günstig?


Hier noch ein Link zum Thema http://www.thaizer.com/basics/how-to-make-an-international-call-from-thailand-using-a-thai-sim-card/ Auf Phuket bekam man im März dieses Jahres noch kostenlose SIM-Cards am Flughafen, bei Bangkok weiß ich es nicht mehr - aber du kannst sie auch in jedem 7/11 kaufen. Gebrauchte SIM-Cards werden gelegentlich im Thailand-Forum http://www.thailand-reisetipps.de verkauft oder verschenkt - musst du dort mal über die Suchfunktion gucken. Leider brauch ich unsere Karte im Dezember wieder  ;) .....

In Malaysia habe ich im Frühjahr eine SIM-Card für 8,80 MYR (war damals weniger als 1 €, inkl. einem Guthaben von 4 MYR) gekauft, auch da waren die Gesprächsgebühren absolut niedrig.
Grüße, Serenity


0

Tags: