Thema: Japanische Enzephalitis: Impfkosten 253 Euro ?!?  (Gelesen 4153 mal)

Dreas

« am: 03. November 2011, 10:37 »
Hallo,

ich bin gerade inmitten meiner Weltreiseplanung (vgl. http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5315.0) und somit auch schon mit meinen Impfungen beschäftigt. Auf dem Plan stehen neben den Grundimpfungen auch Hep A & B, Typhus, Tollwur, Gelbfieber und eben auch Japanische Enzephalitis.
Nun hat mein Hausarzt das über seinen Lieferanten in der Apotheke bestellt und ich habe seit gestern eine Rechnung von der Apotheke im Briefkasten:

Impfstoff: Ixiaro
Impfdosen: 3
Einzelpreis: 84,39 Euro
Gesamtbetrag: 253,17 Euro

Da ist mir dann doch ganz kurz schwindlig geworden. Ich hab mich im Voraus im Internet ein wenig durchgeklickt aber nirgends solch hohe Preisangaben gefunden. Meine Frage:
Ist das denn normal?
Und wenn ja: Reichen nicht zwei Impfdosen aus? Kann ich mir nicht zu besseren konditionen "vor Ort" noch eine Impfung verpassen lassen?

Danke schon einmal im Voraus! :-)
0

Chrissi

« Antwort #1 am: 03. November 2011, 11:01 »
Hi Dreas,

also bei mir waren es auch nur zwei Impfungen. Die erste am Tag 0 und die zweite am Tag 28. Von einer dritten Dosis war nie die Rede... Im Beipackzettel heißt es ja auch ganz klar:

Zitat
Erwachsene:
Die Grundimmunisierung besteht aus zwei Dosen von je 0,5 ml entsprechend dem folgenden Impfschema:
Erste Dosis am Tag 0. Zweite Dosis 28 Tage nach Verabreichung der ersten Dosis.

Ich würde das deinem Hausarzt sagen und das definitiv nicht bezahlen. Er sollte das ja wissen.

Noch was: Check unbedingt ab, ob deine Krankenkasse die Impfungen zahlt! Ich bin bei der Techniker Krankenkasse und die haben mir alle Impfungen ohne wenn und aber erstattet!

Viel Spaß bei der weiteren Planung

Chrissi

PS: Und ja, die Impfungen sind leider so teuer...  :(
0

Jens

« Antwort #2 am: 03. November 2011, 11:39 »
Also ich habe den Impstoff Ixiaro® (2x Injektionen = € 168,78) bekommen. 2 Impfungen am Tag 0 und 28! Von einer Dritten habe ich auch noch nie was gehört!! Selbst Novartis schreibt:

Zitat von: Novartis Pharma
Informationen zum Impfstoff IXIARO®
IXIARO ist für die aktive Immunisierung gegen das JE-Virus für Personen ab 18 Jahren indiziert. Der nach modernsten Erkenntnissen entwickelte Impfstoff wird in Zellkulturen hergestellt und anschließend gereinigt und inaktiviert. IXIARO bewirkte die Bildung von schützenden Antikörpern bei guter Verträglichkeit. Das Präparat ist frei von Thiomersal, Gelatine oder sonstigen Stabilisatoren oder Konservierungsmitteln. Es ist als gebrauchsfertige Flüssigformulierung in Fertigspritzen erhältlich und wird in zwei Dosen im Abstand von 28 Tagen verabreicht.


Also schicke den dritten Impfostoff zurück und bekomme zweimal die Nadel  ;)
0

Dreas

« Antwort #3 am: 03. November 2011, 12:29 »
Super!

Danke für die Rückmeldung - da werde ich doch umgehend mal bei meinem Hausarzt anrufen und Einspruch erheben :-)
Bei meiner Krankenkasse habe ich übrigens schon angefragt, die übernehmen natürlich nichts. AOK eben.


0

dirtsA

« Antwort #4 am: 03. November 2011, 12:44 »
Zitat
die übernehmen natürlich nichts. AOK eben.
Naja dann wechsel doch!??! Würde in DE niemals Impfungen selbst bezahlen, wenn es KK gibt, die einfach alles erstatten. Das wäre mir den Aufwand locker wert, überleg mal wie viel du auf der Reise mit so viel Geld machen könntest...
0

dommel24

« Antwort #5 am: 03. November 2011, 13:45 »
Drei Impfungen waren beim alten Auslandsimpfstoff nötig. Dieser wurde aus Japan importiert, hatte allerdings viele Nebenwirkungen. Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland einen anderen Impfstoff mit weniger Nebenwirkungen und nur noch zwei Impfungen zur Grundimmunisierung.

Würde mir einen Arzt suchen, der nicht die Entwicklung der letzten Jahre verpasst hat  ;)
0

sgropper

« Antwort #6 am: 03. November 2011, 18:36 »
Hi,

ich würde auf jeden Fall auch zu einer BKK oder TK gehen, die bezahlen zwischen 80% und 100%. Meine Impfkosten haben meine KK zu fast 90% übernommen, von meiner Freundin (AOK), übernimmt genau 0,-€
0

alex

« Antwort #7 am: 03. November 2011, 19:21 »
Die AOK wollte bei mir auch nichts zahlen. Bin deswegen jetzt auch zur TTK gewechselt. Hab aber gar nicht gewusst, dass die auch Japanische Enzephalitis bezahlen. Nuja, dann werd ich mich wohl dagegen auch noch impfen lassen. :)
0

magmatronic

« Antwort #8 am: 03. November 2011, 20:33 »
Nachdem ich mir gestern im Tropeninstitut drei Impfungen abgeholt habe, steh ich da sozusagen grad mitten im Stoff. Bei der Jap. En. kann ich Jens' Info bestätigen.
Was die Übernahme einzelner Impfungen durch die KK angeht, ist hier ne praktische Übersicht:
crm.de/krankenkassen/kk_tabelle_kassen.htm

Cheerio Siolita

0

White Fox

« Antwort #9 am: 04. November 2011, 01:09 »
Ich hatte auch drei Impfungen und ich glaub, es war sogar noch teurer ....
0

Tags: