Thema: Indien Mitte November bis Mitte Dezember 2011  (Gelesen 789 mal)

Lisa

« am: 25. Oktober 2011, 15:14 »
Hallo,

schon in drei Wochen, von Mitte November bis Mitte Dezember 2011 will ich durch Indien reisen. Da es sich total spontan egeben hat, stecke ich noch in den ersten Vorbereitungen und habe noch nichts fix geplant.

Wer ist zu der Zeit auch in Indien (allein?) unterwegs und sucht noch Reisegefährten? Obwohl es als Frau nervig aber unproblematisch sein soll, würde ich vor allem auch der Gemeinschaft wegen lieber - auch abschnittsweise - mit jemandem zusammen unterwegs sein.

Vielleicht hat auch jemand gute Tipps , was man in der Zeit von fünf Wochen unbedingt sehen sollte? Bisher liegt mir am meisten an Varanasi, Goa, Bombay und Delhi.

Auch über alle anderen Ideen und Vorschläge zu Indien würde ich mich riesig freuen! Lasst einfach hören, was Ihr für Erfahrungen habt und empfehlen würdet!

Bin gespannt auf Eure Antworten!!!
Lisa

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 25. Oktober 2011, 15:56 »
Auf jeden Fall Taj Mahal und vielleicht anstatt Varanasi lieber Kalkutta und Puri, das ist weniger kuenstlich als Varanasi, die extra zu religioesen Zwecken erbaute, relativ neue Stadt. Vielleicht auch eines der Forts bzw. besser noch einen der Paleste im Norden, und/oder auch Fatipur Sikri, von einem Prinzen als 'Sozialutopie' zum Zusammenleben mehrer Voelker und Religionen erbaut. Ich wuerde fuer das Dreieck Bombay-Kalkutta-Delhi 3 Wochen, und anstatt fuer Goa noch fuer den Sueden bei den Hindutempeln von Hampi/Hubli 2 Wochen veranschlagen, wenn's denn mit Transport zeitlich hinhaut.
Ist uebrigens ein schoenes Land, um gerade alleine zu reisen, es macht so schoen nachdenklich.
Wer aber v.a. Spass nach bekannten Mustern haben will, sollte allerdings ueberhaupt nur Bombay und Goa machen, hoechstens noch Delhi, dann bekommt er das, was Hippies und andere 'Westler' von Indien kapiert haben, mundgerecht serviert und wird auch schoen bestaetigt.

Tags: