Thema: Empfehlung Otavalo  (Gelesen 868 mal)

Wanda

« am: 17. Oktober 2011, 22:19 »
Hallo an Allen,
wir kommen am 22.10 an in Quito und überlegen uns ob wir direkt vom Flughafen nach Otavalo fahren würden (da wir morgens früh ankommen) und da denn Samstagmarkt anschauen würden.
Unsere Fragen: würdet ihr uns das überhaupt empfehlen, zweitens wären Empfehlungen für Hostels in Otavalo und Quito herzlich wilkommen.
Wir hoffen das ihr uns ein paar Tips geben könntet!
LG Wanda
0

After Backpacking

« Antwort #1 am: 18. Oktober 2011, 12:15 »
Hallo Wanda,

Eines vor weg, die Fahrt von Quito dauert ca 2,5 Stunden mit dem Bus von Quito aus - sofern alles glatt läuft. Otavalo lohnt sich, auch wenn der Markt natürlich schon etwas touristisch ist. Aber das lokale Essen ist super, und auch so ist Otavalo ein schönes Städtchen. Jedoch ist das nicht alles, Ihr solltet auf jeden Fall noch den nahegelegenen Wasserfall von Peguche und den Cuicocha See (einer der schönsten Seen in Ecuador) ansehen, unbedingt Bootsfahrt machen. Für weitere Anregungen empfehle ich die folgende Seite: http://wikitravel.org/de/Otavalo#b Ich würde mir das allerdings gut überlegen, ob Ihr gleich am ersten Tag so einen Ausflug machen wollt. Ich weiss jetzt zwar nicht woher ihr dann kommen werdet, aber die Höhe in Quito kann Euch im wahrsten Sinne des Wortes umhauen! Das ist nicht zu unterschätzen.

In Otavalo kann ich nichts zu den Backapckern sagen, für Quito kann ich Euch jedoch die "Secrets Gardens" (http://www.secretgardenquito.com/) wärmstens empfehlen.

Viel
0

Wanda

« Antwort #2 am: 18. Oktober 2011, 20:40 »
Danke Tele-Tobi, wir werden diese Websites direkt anschauen!
Andere Tips über Otavalo oder Quito sind weiterhin herzlich willkommen.
0

Chrissy

« Antwort #3 am: 19. Oktober 2011, 07:54 »
Wir waren auf dem Weg nach Kolumbien und haben Station in Otavalo gemacht. Der Markt ist sehr beeindruckend. Es lohnt sich etwas früher aufzustehen und den Tiermarkt anzuschauen, sowas sieht man nicht oft im Leben! Nachmittags waren wir noch in einem Vogelpark, was auch sehr interessant war. Unser Hostel hieß "Chasqui", wir können es weiterempfehlen. Der Besitzer (Roberto) und seine Frau sind sehr nett und hilfsbereit, er hat uns sogar am Morgen unserer Weiterreise zur Bushaltestelle gefahren. Er weiß viel über Equador und Kolumbien!! Euer Plan direkt von Quito nach Otavalo zu fahren, hört sich in meinen Ohren etwas anstrengend an. Die Busfahrt ist zwar nicht lang, aber danach direkt auf den Markt wäre doch etwas sehr sportlich.
In Quito waren wir auch im Secret Gardens, aber uns hat es dort nicht sonderlich gut gefallen. Die Dachterasse ist zwar sehr schön, abe die Zimmer eng, voll und laut. Doch es liegt direkt an der Altstadt, was natürlich Pluspunkte gibt.

Viel Spaß in Equador (ein Land das wir nach unserer Reise SEHR vermissen)

Chrissy
0

perner123

« Antwort #4 am: 20. Oktober 2011, 19:59 »
war im juli in quito und in otavalo.
würds auch nicht direkt machen. zuerst mal in quito aklimatisieren, etc.

aber jedem gehts mit der höhenluft unterschiedlich. hatte nicht wirklich probleme damit.
aber hab leute getroffen, die hatten doch ein paar tage keine luft.

lg aus caldera
stefan
0

Tags: