Thema: Grobe Routenplanung Hilfe!  (Gelesen 1396 mal)

Asterion

« am: 13. Oktober 2011, 14:37 »
Hallo zusammen,

ich möchte mal eine grobe Route zusammenstellen, allerdings wird das schon schwieriger als ich gedacht hätte... In meinem Kopf spielt sich ein regelrechtes Feuerwerk ab und schlussendlich kann ich mich doch nicht entscheiden... Ihr kennt das vielleicht? :D

Zu der Reise und was mir wichtig ist:

Die Reise soll 12 Monate dauern oder gar etwas mehr. (Puffer von 2-3 Monaten)
Natur (Dschungel, Tiere, Pflanzen) auch Dschungeltouren, Tauchen etc...
Ruinen und alte Tempel (Machu Pichu, Angkor Wat...)
Kultur erleben
Tolle Strände

Nun zu den Ländern die ich so im Kopf hatte:

Japan --> Etwa 2-3 Wochen
Thailand --> Etwa 1 Monat
Laos --> Etwa 1 Monat
Vietnam --> Etwa 1 Monat
Kambodscha --> Etwa 1 Monat
Australien --> Etwa 2 Monate
Neuseeland -->  Etwa 2 Monate
Cook Islands --> Etwa 2 Wochen
Peru --> Etwa 1 Monat
Ecuador --> Etwa 1 Monat
Costa Rica --> Etwa 1 Monat

Nun zur Frage, wäre diese Route sinnvoll wenn ich mich vorallem für Natur, Ruinen, Tempel, etc. interessiere oder gäbe es dafür bessere Routen?

Thailand
Malaysia
Sumatra
Java

Klingt auch noch interessant... Und wieder fängt das Feuerwerk an.

Gruss
Pascal
0

Maggus

« Antwort #1 am: 13. Oktober 2011, 16:14 »
Hallo Pascal,
na dann schmeiß' ich eben noch ein paar Böller ins Feuerwerk:

Zunächst: Deine Routen- und Zeitplanung finde ich sehr gut ausgeklügelt - auch Deine Schwerpunkte kommen in dem bisherigen Programm sehr gut durch und Du wirst Deine Erwartungen erfüllt bekommen.

Frage: Willst Du die Route in der genannten Reihenfolge bereisen? Ggf. könntest Du den Zeitplan auch umkehren. Je nach Jahreszeit oder Vorlieben.

Von der Streckenführung gibt es nur einen Engpass: Die Südpazifikroute ab Ozeanien, die flugtechnisch allein von Neuseeland nach Santiago de Chile darstellbar ist. Überlege Dir daher wie Du das Reiseziel Cook-Is. in den Plan einarbeitest, um nachher von dort nach Südamerika kommst. Chile würde ich daher en route auch noch listen: Das Land ist ein guter Einstieg für Südamerika und gerade die Strecke entlang des Pazifiks (Stichwort: Panamericana) ist extrem reizvoll. Costa Rica ist von Ecuador aus über Panama-Stadt per Flieger gut zu erreichen, liegt sonst ein bisschen ab vom Schuss und es gibt wenig Weiterreisemöglichkeiten.

Zu Deiner Frage bez. der Tempel-Dschungelroute in Asien:
In Japan wirst Du zunächst den urbanen Dschungel kennenlernen - die Erholung wartet daher in den unzähligen Shinto-Schreinen und Garten/Tempelanlagen auf. Außerdem gibt es eindrucksvolle Burgen aus der Samurai-Zeit. Keine Ruinen, wenn Du Natur möchtest: Geh' in die Berge nördlich von Tokio oder Kyoto nach Nikko bzw. Nagano - das ist dann das totale Kontrastprogramm zu den Megacities.

In Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam hast Du dann den tropischen Dschungel und x-tausend Tempel. Falls das nicht genug sein sollte kannst Du ja auf dem Weg von Bangkok nach Australien einen Zwischenstopp auf Bali/Lombok einlegen. Bali hat kulturell einen Sonderstatus im ansonst großteils vom Islam geprägten Indonesien ist allerdings sehr touristisch. Sumatra ist immer noch Dschungel zu 90% ebenso Borneo und andere indonesische Inseln - das ist im wahrsten Sinne des Wortes dort "wo der Pfeffer wächst". D.h. eingeschränkte Transport- und Unterkunftsmöglichkeiten.

Ok, na dann viel Vergnügen bei der Planung,
Lass' krachen,

Beste Grüße,
Maggus
0

Asterion

« Antwort #2 am: 13. Oktober 2011, 18:17 »
Hallo Maggus,

Danke für die ganzen Infos!
Die Reise muss nicht unbedingt in dieser Reihenfolge ablaufen, Japan wäre sogar etwas klüger gegen Ende. (Shoppen)
In Japan halte ich mich eher in der Nähe von Grossstädten auf, da die Verständigung mit Einheimischen ausserhalb recht schwer sein soll.

Wie kann ich am besten das Problem mit Cook Islands lösen?
Australien -> Cook Islands -> Neuseeland -> Chile?

Die Route Chile -> Peru -> Ecuador -> Costa Rica klingt jedenfalls toll, werde ich mir merken. ;)

Zu SOA:
Käme man eigentlich einfach von Vietnam auf die Philippinien und von dort nach Koro (Palau)?
Das wäre noch eine Route die mich reizen würde:

Thailand -> Kambodscha -> Vietnam -> Philippinen -> Palau (Koro)
Nur muss man dort auch wieder weg kommen... Hach ist das kompliziert...

Gruss
Pascal
0

Maggus

« Antwort #3 am: 16. Oktober 2011, 12:37 »
Hallo Pascal,
Beide Ziele sind als Exkurse abseits der Hauptroute wohl besser geeignet. Wenn Du Hin-/und Zurrückflug buchst wird es auch preiswerter als nur one way.

An Deiner Stelle würde ich die Cook Is. mit einem Hin-/und Zurrückflug ab Auckland/Neuseeland bereisen. Danach weiter nach Santiago de Chile.

Die Strecke nach Palau kannst Du am besten mit einem Hin-/und Zurrückflug ab Manila einarbeiten. Danach Weiter Richtung Australien.

Erkundige Dich zur groben Orientierung schon jetzt im Internet nach Fluggesellschaften und Routennetze, am besten in Verindungen mit Telefonnummern und Büroaddressen in Manila respektive Auckland, damit Du dort tagesaktuelle Verbindungen/Preise bekommst.

Alles Gute,
Maggus

0

Asterion

« Antwort #4 am: 16. Oktober 2011, 18:35 »
Hallo Maggus,

habe mich nun etwas umgesehen (keine 5h Recherche!) und komme nun auf einen Preis von ca. 870 Fr. bzw. knapp 705€ für folgende Flüge:

Bangkok - Manila ca. 110€ ---> Option 2: Singapur - Manila für ca. 60-70€
Manila - Koror hin und zurück ca. 444€ (Dienstags und Freitags, sonst doppelter Preis)
Manila - Darwin ca. 150€

Viel billiger kommt man wohl nicht nach Koror.

Gruss
Pascal
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 16. Oktober 2011, 19:39 »
Für innerasiatische Ziele, checke auch mal http://book.cebupacificair.com/
0

Asterion

« Antwort #6 am: 09. April 2012, 16:55 »
Es ist schon etwas länger her und ich habe mir nochmals Gedanken darüber gemacht...
Nun bin ich auf folgende Route und Reisezeit gekommen:

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=jp-s/256,th-n/256,la/512,cb/1024,sg/1024,au-s/2048,au-s/1,nz-n/2,nz-s/4,ck/8,pf/8,cl-ipc/16,cl-n/16,pe-e/32,pe-c/32,ec-e/64,ec-c/64,ec-g/128,br-s/256

Wäre das so sinnvoll oder sollte / könnte ich irgendwo noch etwas rein schieben oder streichen?

Gruss Pascal
0

Tags: