Thema: Wieviele Wochen/Tage vor Abreise kündigt ihr?  (Gelesen 1665 mal)

little_earthquake

« am: 07. Oktober 2011, 13:07 »
hola

mich würde mal interessieren wieviel reisevorbereitungszeit ihr so braucht habt nach dem letzten arbeitstag. ich bin nämlich am überlegen wann ich genau kündige.

zum einen sollte noch etwas platz sein für letzte besorgungen und verabschiedungen, zum anderen zu lange nur noch auf den tag der abreise warten erscheint mir auch unsinnig.

ich denke halt 4 wochen ist zu viel, aber 2 wochen wohl eher zu wenig. andererseits wenn man viel schon vohrer erledigen kann müsste es ja reichen... aber ich hab halt auch noch nie so eine große reise gemacht und kann das schlecht abschätzen.

wie sind eure erfahrungen?

lg franzi
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 07. Oktober 2011, 13:19 »
Hi,

also ich habe am 22.12. meinen letzten Arbeitstag und starte am 7.1. Sind also ca. 2 Wochen, die mir bleiben, in denen aber auch gleichzeitig die Weihnachtsfeierlichkeiten enthalten sind und ich meine ganzen Verwandten nochmal besuchen werde.

Nur wüsste ich nicht, was ich mit noch mehr Zeit machen sollte....

Ausrüstung habe ich jetzt zu 90% komplett, der Rest steht auf meiner Wunschliste für Weihnachten. Falls ich etwas nicht bekomme, habe ich schon alles auf einer Wunschliste bei Amazon, die ich dann einfach am 25.12. mit den offenen Sachen in den Einkaufswagen verschiebe und per Overnight bestelle (wohn in Österreich, alles andere dauert meistens länger ;) )

Kündigungen und Behördenkram sind z.T. schon erledigt, der Rest ist vorbereitet (und zwar wirklich vorbereitet, muss nur mehr ausdrucken, hab alle Infos, Öffnungszeiten, Dateien,... ready).

Was mich noch bevorsteht ist der Umzug bzw. meine Möbel loszuwerden. Aber das muss sich einfach step-by-step im Dezember ausgehen - und wird es auch. :)

Mein Ziel war eben, die Zeit optimal zu nützen, d.h. nicht zu viele Wochen die ich eigentlich schon reisen könnte man Orga-Kram verschwenden. Denn am Ende war man xx Monate weg und wenn du 1 davon noch daheim warst, selbst Schuld. Jedenfalls meine Meinung ;)

LG
0

weltentdecker

« Antwort #2 am: 07. Oktober 2011, 13:22 »
Ich plane zum 31.03. zu kündigen und am 05.04.zu fliegen  ;D (wenn ich Glück hab, kann ich aber etwas früher gehen um meinen Resturlaub zu nehmen). Ich denke, der größte Batzen Arbeit ist Umzug und Möbeleinlagerung, aber das ganze machen wir gerade jetzt schon, da wir die restlichen 5 Monate kostenlos in einer kleinen Wohnung wohnen können. Von daher wüsste ich jetzt nicht, was kurz vorher organisiert werden sollte  ??? (außer Abschiedsparty  :D).

Ich denke, wenn man die Wohnungsaufgabe erst kurz vor Abreise macht, wären 2 Wochen freie Zeit ganz gut. Aber was muss sonst kurz vorher noch gemacht werden?
0

tetsi

« Antwort #3 am: 07. Oktober 2011, 17:44 »
Ich habe zum 30.11. gekündigt und will zum 04.01. los. Die vier Wochen nehm ich mir einfach - wobei ich noch wieder zurück in meine Heimatstadt "umziehen" muss und um Weihnachten rum hab ich auch keine Lust irgendwie noch mehr Stress zu haben als unbedingt notwendig.  :)

Stesa

« Antwort #4 am: 07. Oktober 2011, 19:56 »
Wir werden zum 30.6. künden und cirka 2 Wochen später die Reise antreten. Sind aber auch gerade am abklären ob der Umzug schon per 30.4. stattfinden könnte und wir somit am Schluss nur noch Kleinigkeiten erledigen müssen. Länger würde für mich persönlich nichts bringen..im Gegenteil, wenn ich noch hier bin, gebe ich mehr Geld aus (Lebensmittel etc) was ich lieber auf der Reise ausgeben möchte :)
0

Stecki

« Antwort #5 am: 07. Oktober 2011, 20:05 »
Ich hatte rund 4 Tage zwischen letztem Arbeitstag und Abreise. Da ich bereits bei meinen Eltern wohnte musste ich in der Zeit nur noch das Auto zurückgeben, meinen Spind ordentlich aufräumen und meine Kollegen verabschieden.
0

White Fox

« Antwort #6 am: 08. Oktober 2011, 02:00 »
Also zur Not reichen auch 4 Tage, spreche da aus Erfahrung  ;D
0

perner123

« Antwort #7 am: 26. Oktober 2011, 16:52 »
ich hatte knapp eine woche zwischen letzten arbeitstag und abreise.
allerdings bin ich genau an meinem letzten arbeitstag 30.06. schon mit meinen restlichen sachen in die firma gegangen, da ich mit diesem tag auch die wohnung zurueckgegeben habe (die war wirklich schon leer. hab die letzten tage im schlafsack in einer leeren wohnung geschlafen) ;-)

die eine woche habe ich in meinem heimatort wirklich nur genossen. ohne stress, ohne gross ueber alles nachzudenken.

lg aus santiago
stefan
0

Tags: