Thema: Kurze Hosen - wie kurz ist okay??  (Gelesen 2826 mal)

Chrissi

« am: 02. Oktober 2011, 13:09 »
Hallo zusammen,

so langsam überprüfe ich, ob ich alles beisammen habe und komme wieder ins grübeln. Ich habe zwei zip-off Hosen, die ich prima finde! Sie trocknen nach dem waschen schnell, man kann sie lang, als drei-viertel Hosen oder kurz tragen und sind einfach super bequem!

Da mir prinzipiell immer eher zu warm als zu kalt ist, werde ich die Hose wohl bevorzugt kurz tragen. Aber wie kurz ist für eine Frau in Ordnung? Ich will ja nicht, dass jemand daran Anstoß nimmt...

Um kurz zu definieren: So ungefähr bis zur Mitte des Oberschenkels. Was meint ihr? Werde ich damit in SOA negativ auffallen?

Viele Grüße, Chrissi
0

migathgi

« Antwort #1 am: 02. Oktober 2011, 14:01 »
Ich denke, bis Mitte Oberschenkel ist definitiv zu kurz. In Vietnam z.B. gibt es gewisse Damen, die nur geringfügig kürzere Hosen tragen, sozusagen als Merkmal ihres Gewerbes. Auch als Mann wird man teilweise - natürlich nicht in krassen Touristengebieten - sehr merkwürdig angesehen, wenn die Shorts nicht über die Knie gehen. Von einer Mitfahrerin in einem Sammeltaxi wurde ich sogar dezidiert darauf aufmerksam gemacht. Seitdem trage ich in SO-Asien lang bzw. dreiviertel-lang. Leider müssen dann meine 2-teiligen Zipp-Offs zu Hause bleiben, ich nehme dann eine 3/4- und eine lange Trekkinghose mit bzw. eine dreiteilige Zipp-Off mit.
0

Chrissi

« Antwort #2 am: 02. Oktober 2011, 14:30 »
Hmm, genau so etwas habe ich befürchtet...  :( Aber naja, dann trage ich sie in SOA als 3/4-Hose und in NZ wird ja wohl kaum einer was gegen kurz haben, oder?!

Danke für deine Infos!  :)

Viele Grüße, Chrissi
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 02. Oktober 2011, 14:31 »
Grunsätzlich kannst du SOA in dem Fall nicht so einfach zusammenfassen, da es auch stark von der Religion abhängt. Im muslimischen Malaysia z.B. würde ich auch kein Träger-Shirt anziehen und Hosen nur bis min. über das Knie.

Thailand ist da schon "offener", wahrscheinlich weil am besten vom Tourismus geprägt. Aber ich hatte in Thailand bisher schon den Eindruck, dass auch viele Einheimische Frauen oft in kurzen Hosen oder Röcken herumlaufen - NICHT aus einem bestimmten Gewerbe.

Dazu kommt der genaue Ort des Aufenthaltes: Auf Inseln ist der "Dresscode" sowohl unter Einheimischen als auch für Touris lockerer, d.h. da könntest du dir für Thailand auch ein kurzes Strandkleid zum Drüberziehen mitnehmen. Sobald du vom Strand weg gehst, solltest du jedoch wieder mehr bedecken.

In großen Städten z.B. BKK, KL oder Singapore herrscht Multi-kulti, d.h. die 3 habe ich alle als sehr offen erlebt und (unter Einheimischen) so ziemlich alles gesehen, was die Mode hergibt.

Dazu kommt der Party-Faktor. In den genannten Städten (plus Penang, falls relevant) wirst du beim Ausgehen eher blöd angeschaut, wenn du mit langer Hose und normalem Shirt herum läufst. Da hatte ich immer die gleichen Klamotten an, wie zu Hause auch, also ruhig auch mal ein bisschen kürzer/schicker/mit Ausschnitt/Trägertop/... Aber NUR weil, die Einheimischen auch so ausgegangen sind - sonst hätte ich das nie gemacht!!

Ich würde einfach am Anfang lieber zu viel / zu lange Sachen anziehen und mich schön langsam vortasten. Wenn du dich auch nur ein bissl auf eine Kultur einlässt, merkst du in der Regel relativ schnell was gut kommt und was absolut nicht.
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 02. Oktober 2011, 14:34 »
Hi Chrissi,

noch ein Wort, weil du schreibst "befürchtet": Es geht ja auch darum, dass man sich selbst wohlfühlt. ICH kann das nur, wenn ich das Gefühl habe, der Kultur auch den nötigen Respekt entgegen zu bringen. Wenn ich merke, dass ich mich falsch verhalten habe, ist mir das im Nachhinein immer irre peinlich!!

Da deine Hosen ja als dreiviertel und kurz zu verwenden sind, hast du ja eigentlich gar kein Problem. Geht doch ruckzuck, das wieder an/ab-zu-zippen ;)

Aber nochmal.. ICH hab mich immer wohler gefühlt, wenn ich lieber zu sehr auf kulturelle Unterschiede geachtet hab (bezieht sich jetzt nicht nur auf Kleidung), als zu wenig.
Du kriegst das schon ins Gefühl!! :)

LG
0

White Fox

« Antwort #5 am: 02. Oktober 2011, 15:47 »
In SOA würd ich mich eher etwas konservativer anziehen, dh Hosen die über's Knie gehen.

Ganz anders Australien: Da fällt man schon fast unangenehm auf, wenn NICHT die halben A****backen aus den Hotpants raushängen. Da gilt man dann nämlich als verklemmt und zugeknöpft. Ist halt das andere Extrem. (Wie's in NZ ist weis ich allerdings leider nicht).
0

southern_cross

« Antwort #6 am: 06. Oktober 2011, 09:56 »
Hi,

in NZ hab ich mich landschaftlich (Berge, Seen) und menschlich (Kiwis kamen mir eher grummelig vor, Ausnahme die Maoris) gefühlt wie zuhause in Österreich  ;) bzw. in den Städten wie in England.  :) Bekleidungstechnisch wär mir kein Unterschied zu "uns" aufgefallen.

LG
0

Tags: