Thema: Brauche Hilfe, Freistellung o arbeitslos, was mache ich?  (Gelesen 1705 mal)

atw12

« am: 30. September 2011, 15:12 »
Hallo Zusammen,
ich plane für 2012 eine Weltreise und wollte mich mal nach Hilfe bei dem ganzen  Behördenkram erkundigen, auch wenn hier viele die gleichen Fragen stellen, ich blicke nicht ganz durch.

Ich habe als erste Hürde nun die Absicht, meinem Chef von meinem Plan zu erzählen und ihn zu fragen ob er mich für 1 Jahr freistellen würde (hat bei uns noch niemand gemacht, 99%iges Nein). Wenn ja, was wäre dann bei Freistellung mit der Krankenversicherung, dem Arbeitgeberanteil, wie müsste ich da verfahren, worauf muss ich bei Vertragsanpassung achten?
Wenn er nein sagt, dann würde ich Ende Oktober kündigen und wäre ab Ende Dezember frei. Planmässig losgehen würde es entw. Anfang Feb oder Anfang März. Wenn ich kündigen muss, muss ich mich arbeitslos melden, kurz vor der Reise wieder abmelden…richtig? Hier bin ich total verwirrt, was meine Krankenversicherung angeht.

Reicht meine Auslandskrankenversicherung als Ersatz für die normale KV? Wieviel habt Ihr so bezahlt und wie habt Ihr das gehandelt? Bin bei der Barmer. Bin völlig verwirrt da ich wiedersprüchliche Infos finde. Ich möchte natürlich meine laufenden Kosten in D möglichst klein halten, weiss aber nicht, was ich behördlich alles machen muss. Wenn ich arbeitlos bin (u für die Reise abgemeldet), trägt dann das Arbeitsamt den Versicherungsanteil? Wieviel habt Ihr für eine Weltreise von 10 Monaten ca. an AuslandsKV bezahlt und welche hattet Ihr?
HELP. 
Lieben Dank
0

hawk86

« Antwort #1 am: 30. September 2011, 19:56 »
hallo,
genau, du musst dich arbeitslos melden und vor abreise bekannt geben, das du dem arbeitsmarkt nicht zur verfügung stehst.

deine krankenversicherung bei der barmer kündigst du einfach, denn du hast ja die auslandskrankenversicherung. diese kostet +/- 1 euro pro tag.
lg
0

atw12

« Antwort #2 am: 01. Oktober 2011, 13:48 »


deine krankenversicherung bei der barmer kündigst du einfach, denn du hast ja die auslandskrankenversicherung. diese kostet +/- 1 euro pro tag.
lg

aber reicht eine normale Auslandskv aus? Ich dachte die kommt nur on top? gibt es da vielleicht Infos die man nachlesen kann? Ich hab schon soviel wiedersprüchliches gehört...:/
0

karoshi

« Antwort #3 am: 01. Oktober 2011, 14:12 »
Wenn ich arbeitlos bin (u für die Reise abgemeldet), trägt dann das Arbeitsamt den Versicherungsanteil?
Wenn Du für die Reise abgemeldet bist, bist Du per Definition nicht arbeitslos. Also ist die Arbeitsagentur in dieser Zeit nicht für Dich zuständig. Näheres hier: http://weltreise-info.de/organisation/arbeitslosenversicherung.html

LG, Karoshi
0

Tags: