Thema: Welche Insel(Kombination) ist für uns die richtige?  (Gelesen 3178 mal)

Bobsch

« am: 27. September 2011, 14:06 »
Hallo,

Bei uns geht's am 17.11 los nach SOA. Nach Stopover in Dubai kommen wir am 19.11 in Bangkok an (wo auch sonst ^^). Nach 2-3 Tagen in Bangkok (Stadt wirken lassen, Sightseeing, paar Dinge kaufen bzw.schneidern lassen) wollen wir uns zunächst einmal in den Süden Thailands, um uns schön vom Prüfungsstress zu erholen. Nun hat Thailand ja eine riesige Auswahl an Inseln. Was wir uns erhoffen ist:

- Wir wollen gerne ein gutes Tauchgebiet, wo wir unsere ersten Erfahrungen (PADI Open Water) machen können.
- Wir möchten unser Examen gebührend feiern
- Wir möchten (natürlich :D ) schöne, z.T. vielleicht auch einsame Strände was natürlich mit dem vorherigen Punkt kollidert
- Wir möchten auch gerne mal lohnenswerte Tagesausflüge machen und nicht nur faul am Strand liegen

Die beiden ersten Punkte stehen im Vordergrund, aber eine vom Tourismus völlig überrante Insel (Koh Samui, Phuket) ist nicht das was wir uns vorstellen

Wollen wir zuviel?


Meine erste Idee war wie folgt:
Zunächst nach Ko tao zum chillen und Tauchen, ggbf. Tagesausflüge. Nach ca. 1 Woche rüber nach Ko Panghan zum Party (ggbf. Full Moon Party) machen und... weiterchillen ;) Dann vielleicht nochmal für 2 Tage nach Ko Samui, um hier ein bisschen was zu unternehmen.

Leider habe ich jetzt schon mehrmals gelesen, dass diese Reisezeit eher suboptimal ist und die Westküste anscheinend besser geeignet wäre. Hier und da ein Regenschauer würde mich auch gar nicht stören. Ich habe vielmehr bedenken wie sich das Wetter auf das Tauchen auswirkt, z.B. die Sichtverhältnisse!? Leider habe ich mit diesem Thema GAR KEINE Erfahrung.


zweite Idee:
Zunächst an die Westküste reisen zum Tauchen und entspannen. Aber welche Insel(n)? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und was könnt ihr empfehlen (was dem o.g. in etwa entspricht)? Was sagt ihr zu Ko Phi Phi oder Ko Lanta?
Ich bin bei meinen Recherchen auf Ko Phayam und Ko Chang bei Ranong gestoßen. Diese sollen ja noch relativ naturbelassen sein. Kann mir jemand folgende Fragen zu diesen beiden inseln beantworten?

- Wie sind die Tauchgründe dort?
- Ich habe in einem Reisebericht gelesen, dass man dort bei Ebbe nicht baden kann. Das wäre dann schon echt blöd. Beschränkt sich das vielleicht auf einen einzelnen Strand?
- Auf der offiziellen Homepage wirbt Ko Phayam auch mit Party. Es ist klar (und auf einer noch so "unentdeckten" Insel auch gewünscht), dass dort keine Party-Szene a la Ko Phangan oder Phuket vorhanden sind. Aber kann man da abends überhaupt feiern oder soll da auf der Homepage einfach gut asussehen?

Nach einer Weile auf einer dieser Inseln oder beiden könnten wir dann noch quer rüberreisen nach Ko Phangan zum Feiern und nochmals wieder für 1 - 2 Tage nach Ko Samui. Ist das mit regionalen Bussen realisierbar oder stell ich mir das zu einfach vor?


Weiterhin stellt sich mir im Moment noch die Frage wie lange wir im Süden bleiben sollten und wie  es weitergehen soll. Aber das würde den Rahmen dieses Threads sprengen und ich werde dazu einen weiteren Thread schreiben.


Gruß




0

dirtsA

« Antwort #1 am: 27. September 2011, 22:45 »
Hi Bobsch,

du hast Recht, für die Ostküste ist das nicht die beste Jahreszeit. Wie schlimm der Regen ist, ist von Jahr zu Jahr verschieden und kann dir niemand zuverlässig im Vorhinein sagen. Ich war schon auf ziemlich vielen Thai Inseln, daher mal meine (subjektiven) Kurzbeschreibungen:

Phi Phi: Nicht umsonst ein Touristenmagnet, die Natur ist einfach HAMMER und hat mich richtig beeindruckt. Leider aber eben ziemlich touristisch und wirklich günstige Unterkünfte daher nur schwer zu finden... Mir hat es auch für einen Tagesausflug gereicht, hätte dort nicht wohnen wollen.

Phuket: Leider unwissend haben wir damals eine Unterkunft direkt am schlimmsten Strand (Patong) gebucht. Ich fands schon krass, wie sich die Mädels an meinen damaligen Freund rangeschmissen haben, obwohl wir Händchen haltend rumliefen. Naja, jeder was er braucht. Waren dann auch auf Kata Beach und Karon Beach, beide recht "nett" aber Unterkünfte eher Luxusklasse und Pauschaltouris. Gibt wohl auch schöne Strände auf Phuket (ist ja die größte Insel), daher ist das wahrscheinlich, wir haben aber auf den ersten Blick keine gefunden und ich war ziemlich enttäuscht von der Insel. Party pur findet man allerdings dort.

Phayam: Also wer dort mit Party wirbt,........ Naja. :D Der Reiz liegt gerade daran, dass es dort SEHR gemütlich zugeht und nur Mopeds aber keine Autos gibt, die Straßen nur 1m breit betoniert (nicht asphaltiert) sind etc. Dürft euch allerdings keine weißen Bilderbuchstrände erwarten, eher dunkler Sand. Und Party gibts dort de facto nicht, außer man tut sich mit ein paar Leuten zufällig zusammen.

Koh Chang/Ranong: Ist noch ruhiger als Phayam. Mir hats auch NOCH besser gefallen, aber für Party auch der falsche Ort. Tauchen kann man auf keiner der beiden richtig, auf Koh Chang gibts definitiv keine Tauchbasis (sondern nur einen Supermarkt, den man nicht mal so bezeichnen sollte, irreführend...). Auf Koh Phayam glaub ich auch nicht, oder ich habe es falsch in Erinnerung. Jedenfalls ist auf beiden viel Sediment, dh zum Schnorcheln gings fast gar nicht.

Koh Chang/Ostküste: Hat mir gar nicht gefallen. Alles überteuert, überall Deutsche (sorry, aber im Urlaub bin ich lieber unter Englischsprachigen ;) ), sehr schmale Strände,... Aber die Inseln drum herum sollen teilweise sehr schön sein und auch gut zum Tauchen gehen. Ich war dort nicht mal schnorcheln, hat sich nicht ergeben. Party gibts, aber nicht in unendlichem Ausmaß.

Koh Tao: Wäre halt DIE Insel zum Tauchen lernen. Nochmal ein Wort hier zum Wetter, habs schon ein paar Mal im Forum erwähnt: Ich war dieses Jahr im April dort, sollte eig. die heißeste Trockenzeit sein und wir hatten eine Woche Dauerregen, Sturm, Überschwemmungen und Militärevakuierungen. Daher kein Verlass aufs Wetter sondern besser spontan entscheiden ;) Trotz allem habe ich meinen OWD gemacht und war super zufrieden, tolle Insel, tolle Leute, tolles Ambiente,... TOP! Party...gibt den Hauptstrand, wo jeden Abend Party pur ist oder auch ruhigere, ich war so am "mittleren" was Party angeht. Man konnte, musste aber nicht und meistens war es eher ein gemütliches Zusammensitzen mit dem Rest der Tauchschule.

Koh Lanta: Mein top FAVORIT! Für mich persönlich die perfekte Mischung. :) Nicht zu viel Party, aber man kann wenn man möchte. Nicht zu klein, dh man kann auch ein paar Sachen anschauen/erkunden und toll mit dem Moped über die Insel fahren. Meinen allerersten Tauchgang habe ich dort gemacht, die Anfahrtszeiten zu den Tauchstellen sind halt etwas länger (1-2h), aber dafür Weltklasse. :)

Also meine Empfehlung wäre Koh Lanta und dann evtl. weiter in den Süden nach Koh Lipe, von dem ich schon viel gutes gehört habe. Ich bin vor euch dort (30.10.-14.11.) und werde wahrscheinlich die Route Koh Lanta-Koh Lipe-Langkawi-Penang machen und von Penang mit AirAsia nach BKK zurück. Auf Koh Lanta mache ich meinen AOWD, bis auf Koh Lipe kenne ich die Inseln schon, in Penang habe ich mein Auslandsemester verbracht...

Bei Detailfragen zu den o.g. Inseln melde dich gerne ;)

LG
1

dirtsA

« Antwort #2 am: 27. September 2011, 23:29 »
Noch ne Ergänzung zum Tauchen in der Regenzeit (ich bezeichne meine Erfahrung jetzt einfach mal so), wenn sie so schlimm ausfällt wie bei mir, hier mein Blog-Eintrag dazu: http://singahitam.wordpress.com/2011/05/14/uberflutungen-und-militarevakuierung-urlaub-mal-anders/ Wenn du nicht alles lesen möchtest, einfach nach "wetter" suchen ;)
0

Bobsch

« Antwort #3 am: 28. September 2011, 00:24 »
Danke für die ausführliche Antwort. Ich werde dir auf jedenfall noch die ein oder andere Frage schicken :)

Interessanterweise steht in meinem Reiseführer so ziemlich das Gegenteil von Ko Lanta (Yai): "Die Insel bietet einige nette Strände, diese können aber nicht mit vielen der bekannteren in der Region um Krabi und Phuket nicht mithalten. Was viele Reisende hier festhält, ist die relative Ruhe, die Abwesenheit von Discos, Hochhäusern und smarten Supermärkten"

Also im Klartext heisst das für mich: Keine bildschönen Strände, aber dafür keine Party.

Wie meinst du das mit längeren Anfahrtszeiten? Ist das denn dann für ein OWD geeignet?



Auf Ko Chang und Ko Phayam habe ich z.B. die folgende Tauchschule gefunden: http://www.aladdindivecruise.de/index.htm
Vielleicht magst du ja mal drüber gucken. Kann es sein dass die Tauchgründe dann vielleicht etwas abseits der Insel liegen, wenn du sagst dass man dort eigentlich nicht richtig tauchen kann.


Gruß
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 28. September 2011, 08:25 »
Zitat
Interessanterweise steht in meinem Reiseführer so ziemlich das Gegenteil von Ko Lanta (Yai): "Die Insel bietet einige nette Strände, diese können aber nicht mit vielen der bekannteren in der Region um Krabi und Phuket nicht mithalten. Was viele Reisende hier festhält, ist die relative Ruhe, die Abwesenheit von Discos, Hochhäusern und smarten Supermärkten"
Deshalb schreib ich ja auch "subjektive Beschreibungen" ;) Es gibt bestimmt einige hier, denen Lanta schon wieder zu überlaufen ist. Ich persönlich mag keine Hotelburgen, und die findet man dort zum Glück noch nicht. Kleine Supermärkte, also 7/11 gibts an jeder Ecke, aber eben keine Shopping-Malls. Discos gibt's auch nicht, naja manchmal quasi Strand-Disco. ;) Dafür aber viele gemütliche Beach-Bars, wo man schon gut Party machen kann.

Ein Wort noch zu Party/Thailand... vom Erleben/Hören: RICHTIG Party gibt's wohl eher nur auf Koh Phangan, in BKK und auf Phuket. Alles andere ergibt sich oft einfach spontan, wenn man eine nette Gruppe Leute findet. Und dann kann selbst auf Koh Chang/Ranong die Party des Jahres steigen. ;) Sind zumindest meine Erfahrungen...

Die Strände auf Koh Lanta fand ich nach Phi Phi von den erwähnten am schönsten, v.a. das glasklare Wasser, breite Strände (Koh Tao sind einige doch sehr schmal), schön zum Schwimmen (zumindest am Long Beach), superschöne Sonnenuntergänge,... Allerdings sind es keine Palmenstrände, wo sich die Palmen sanft gen türkises Meer neigen :p

Mit längeren Anfahrtszeiten meine ich genau das, was du weiter unten auch zu Koh Chang schreibst. Die Tauchgründe liegen einfach nicht direkt an der Küste (wie z.B. Koh Tao, wo teilweise direkt vom Strand getaucht wird), sondern weiter draußen. Im Fall Lanta oft auf der Strecke zwischen Lanta und Phi Phi. Tauchen wird somit zur Tagesbeschäftigung: Abfahrt 8 Uhr früh, Frühstück am Boot, erster Tauchgang, Mittagessen und Pause, zweiter Tauchgang, Rückfahrt und Ankunft ca. 16/17 Uhr. Man ist also den ganzen Tag auf dem Boot. Auf Koh Tao war es so, dass wir öfter zwischen den TG wieder zur Basis zurückgefahren sind und später wieder gestartet. Ich fand keines davon extrem besser/schlechter als das andere...

Stimmt, Aladdin habe ich vergessen, erinnere mich dunkel. So wie ich es (auf die Schnelle) sehe, sind das aber eher Tauchexpeditionen, wo man ein oder mehrere Tage auf dem Boot verbringt. Naja, wenn ihr gleichzeitig etwas Party wollt, würde ich euch jedenfalls nicht zu der Gegend raten, da passiert nämlich wirklich nicht viel...
0

Mitch85

« Antwort #5 am: 28. September 2011, 10:42 »
Hallo dirtsA

Wie ich sehe kennst du dich auf Koh Lanta sehr gut aus. Wir planen anfangs November eine Woche auf Koh Lanta zu verbringen und möchten dort unseren OWD machen. Kannst du eine Tauschschule empfehlen oder ist es besser diese Vorort abzuchecken?

Gruss



0

dirtsA

« Antwort #6 am: 28. September 2011, 11:26 »
Hi Mitch,

also gut auskennen ist übertrieben. Ich war vor mittlerweile 4 Jahren für nicht ganz eine Woche dort. Daher denke ich auch, dass die Entwicklung wenn dann noch mehr ins touristische gegangen ist (und damals war schon Party möglich! ;) )
Ich habe dort nur meine ersten Schnupper-TG gemacht, und zwar bei Lanta Diver: http://www.lantadiver.com/en/Diving Habe mich sehr wohlgefühlt bei denen, allerdings sind sie wohl nicht die günstigsten.

Ich werde auch dieses Jahr die ersten 2 Nov-Wochen in Thailand sein und meinen AOWD auf Koh Lanta machen. Vielleicht sieht man sich dann ja!  ;D Hab schon Tauchschulen recherchiert und werde den Kurs wohl hier machen: http://www.kolantadivingcenter.com/ Sind günstiger und haben auf taucher.net gute Reviews.

LG
0

Bobsch

« Antwort #7 am: 09. Oktober 2011, 22:54 »
Hey,

es sind wieder ein paar Tage ins Land gegangen und wir haben uns noch ein paar Gedanken gemacht. Wir haben uns überlegt es könnte sich durchaus lohnen bis nach Ko Lipe zu fahren. Dann wäre der Plan wie folgt:

- Ankunft am 19.11 6h früh in Bangkok
- 19, 20 und 21.11 in Bangkok verbringen
- Am 21sten abends losfahren in Richtung Ko Lipe. Ich vermute wir werden wohl erst am 22sten abends auf der Insel ankommen.
- Erst einen Tag ausspannen und dann OWD Kurs (schätze 4 Tage)
- Dann übersetzen nach Langkawi und dort 5 Tage verbringen
- Am 5ten Tag abends an Land und am nächsten Tag zum Khao Luang NP. Dort inkl. Anreisetag 3 Tage (ggbf. diesen Teil wegfallen lassen und länger auf einer Insel bleiben oder alternativ wenn ich noch mehr tauchen möchte nach Khao Lak und eine Tour zun den Similian/Surin - Islands machen)
- 2 Tage Ko Samui Moped mieten
- Rechtzeitig zur Full moon Party nach Ko Panghan

So, jetzt ein paar Fragen:
1.) Lohnt es sich wirklich für Ko Lipe (und Langkawi) so viel länger zu fahren oder vielleicht lieber doch das deutlich näher gelegene Ko Lanta und Ko phi phi wählen?

2.) Bietet Ko Lipe schöne Tauchgründe, v.a. zum Erlernen des Tauchens? Es liegt ja wohl in einem Meeresnationalpark, aber bin diesbezüglich trotzdem nicht so richtig schlau geworden.

3.) In der direkten Umgebung gibt es ja mehr Inseln als nur Langkawi. Welche würdet ihr als zweite wählen und wieso? Weiss jemand wie teuer und regelmäßig die Überfahrt von Ko Lipe nach Langkawi ist?
Nach meinen Recherchen braucht man kein Visum für die Einreise nach Malaysia. Kann das jemand bestätigen? Werden sonst irgendwelche Gebühren fällig bei Ein- und Ausreise?

4.) Wie kommt man am Besten nach Ko Lipe? Der Abendzug (22:50h) nach Hat yai hat anscheinend leider keine Schlafwagen, sondern nur sitze :(  Der Abendzug nach Trang fährt leider schon um 18:30h und ist wesentlich länger unterwegs als der zuvor genannte nach Hat yai... also auch nicht wirklich zufriedenstellend.
Der Reiseführer empfiehlt einen VIP-Bus ("auf die lange Strecke") nach Satun, Trang oder Hat yai mit Preisen von 1110 bis 1300 Bht. Finde ich schon relativ teuer!?
Eure Erfahrungen/Empfehlungen dazu?

5.) Es soll eine Fährverbindung von Ko Lipe bzw. Langkawi bis nach Ko Lanta geben. Das könnte für Hin- ODER Rückweg sinnvoll sein. Leider finde ich online von Tiger ferry (Seite under construction) keine Infos, v.a. keine Preise. Vielleicht hat sich da ja mal jemand von euch drüber informiert.
@DirtsA: Wie machst du die Strecke Ko Lanta - Ko Lipe?


Soooo, da hoff' ich mal das sich jemand diesen laaaaangen Beitrag auch durchliest :D
Dankö :)

Gruß

0

dirtsA

« Antwort #8 am: 10. Oktober 2011, 10:04 »
Hey,

also zu Koh Lipe kann ich ja selbst noch nichts sagen. Allerdings steht in meinem LP, dass die Tauchgründe nicht so gute Sicht haben und max. 12m tief gehen (eher im Bereich 8-10m). Für den OWD wird das aber eh noch egal sein, das ist nur der Grund für mich den AOWD auf Koh Lanta zu machen und nicht auf Koh Lipe. Aber kann natürlich auch sein, dass sich der Reiseführer irrt ;)

Zitat
Nach meinen Recherchen braucht man kein Visum für die Einreise nach Malaysia. Kann das jemand bestätigen? Werden sonst irgendwelche Gebühren fällig bei Ein- und Ausreise?
Richtig, du bekommst automatisch einen Stempel für 90 Tage Aufenthalt. Über den Landweg war manchmal Stempelgeld von umgerechnet ca. 1€ nötig (sowohl in Baht als auch in Ringgit bezahlbar) - also nicht der Rede wert. ;)

zu 4) Ich werde fix mit dem (Nacht-)Bus fahren, da Krabi keinen Bahnhof hat und Hat Yai nicht gerade ne schöne Stadt ist. Der Umweg wäre mir zu umständlich und ich finde die Nachtbusse mittlerweile eigentlich ganz ok, solange man sich warm genug anzieht.
Zitat
Der Reiseführer empfiehlt einen VIP-Bus ("auf die lange Strecke") nach Satun, Trang oder Hat yai mit Preisen von 1110 bis 1300 Bht. Finde ich schon relativ teuer!?
ca. 30€ für eine Strecke von ca. 1.000km. Was daran findest du bitte teuer!? Es sollte auch günstiger gehen, wenn man nicht im Reisebüro bucht, sondern direkt am Southern Bus Terminal. Dort kann man sich dann auch einen günstigeren aussuchen, muss ja nicht der super VIP mit Massagesitzen und Boardservice sein (meiner Meinung nach jedenfalls). ;)

Zitat
@DirtsA: Wie machst du die Strecke Ko Lanta - Ko Lipe?
Habt ihr den Loose Reiseführer? In dem steht eigentlich alles so ungefähr drinnen... Koh Lanta - Koh Lipe geht täglich in ca. 3 Stunden, Preis hab ich grad nicht mehr im Kopf. Koh Lipe - Langkawi steht in meinem Loose (aber der ist schon älter) nur als Testverbindung und nur jeden x-ten Tag. Wenn das nicht klappt, würde ich einfach von Koh Lipe wieder ans Land und mit dem Bus nach Penang. Langkawi muss nicht unbedingt sein, liegt halt auf der Strecke und man würde alles als Island-Hopping-Tour machen können.  ;D Zurück werde ich von Penang nach BKK mit Air Asia fliegen, kostet derzeit 30-60€.

LG
0

Bobsch

« Antwort #9 am: 14. Oktober 2011, 11:09 »
Ne, 30€ für 1000km ist natürlich nicht viel. Soviel zahl ich in Deutschland für die Regionalbahn ^^
Ich hab es einfach in Relation zur Zugfahrt (kostet nur knapp mehr als die Hälfte) und einem Flug nach Hat Yai (nur ca. 10€ teurer gesetzt). Aber vielleicht kriegt man es ja wirklich günstiger direkt am Bus Terminal und eben nicht den schicksten Bus.


Du bist ja voll ausgerüstet mit Reiseführern. Wir haben weder den LP noch den Loose, mein Kumpel hat den "Reise Know how" geholt. Könntest du mal im loose nachschauen was die Fährverbindung Ko Lanta - Ko Lipe laut dessen Info kosten solle?


Wirst du auch den ein oder anderen Tauchgang auf Ko Lipe machen? Wenn ja, könnten wir diesbezüglich ja ein paar Infos aus erster Hand erfahren und uns dann spontan entscheiden ob wir auf Ko Lanta oder Ko Lipe tauchen gehen.


Gibt es eine Seite wo man die aktuellen "Tauchbedingungen/Tauchwetter" nachschauen kann? Also wie die Sichtverhältnisse sind und so weiter. Oder woran sollte man sich orientieren wenn man in Bangkok wo gerade die besseren Bedingungen sind. Wir können es ja nämlich eigentlich sehr spontan vor Ort entscheiden welche Insel wir als erstes anlaufen.


Dankö :)
Gruß
0

Bobsch

« Antwort #10 am: 03. November 2011, 21:20 »
So, die Route steht sofern das bei der Lage in Thailand auch so realisierbar sein wird:

- Von Bangkok direkt in den Süden nach Ko Lipe. Morgens Ankunft, abends Busfahrt über Nacht.
- Einige Tage Ko Lipe, danach rüber nach Langkawi wo wir einige Tage verbringen möchten
- Mit dem Bus hoch bis nach Ranong. 2 Tage Vorbereitungskurs auf Ko Chang, danach 5 Tage Bootstour.
- Weiter nach Ko Tao und dann pünktlich zur Full Moon Party nach Ko Panghan
- Den Norden Thailands lassen wir vermutlich aus und reisen dann zum Trekken direkt in den Norden von Laos... mal schauen :)

Jetzt hab ich aber noch eine Frage dazu: Wir reisen ja bei der Überfahrt von Ko Lipe nach langkawi aus Thailand aus und nach Malaysia ein. Erhalten wir dann bei Wiedereinreise nach Thailand "Nur ein" 15 Tage Visum oder ist die Visumdauer des 30 Tage Visum, dass wir bei Ankunft in bangkok erhalten haben gültig (vorrausgesetzt die Gültigkeitsdauer überschreitet die 15 Tage)?

Gruß
0

Tags: