Thema: Reisepartner gesucht, April 2012  (Gelesen 1609 mal)

eve

« am: 13. September 2011, 00:30 »
Hallo, ich möchte ab April 2012 eine ca 10-12 monatige Weltreise starten und suche einen Reisepartner!
Asien wird in jedem fall dabei sein, sprich Thailand, Singapur eventuell Vietnam und Malaysia!
 Alle anderen Ziele stehen noch nicht 100% fest,
bin da ziemlich flexibel!
Ich bin weiblich, 30 Jahre alt, aus Bayern, lustig, lieb und launisch aber verträglich :)
Möchte einfach ein Jahr aussteigen und etwas von der Welt sehen, weil das kann noch nicht alles gewesen sein :)
Wenn es dir genauso geht, du Zeit und Geld hast und keine Lust hast alleine zu reisen dann meld dich einfach!


runaway

« Antwort #1 am: 16. September 2011, 13:50 »
hey

bin weiblich 28 Jahre alt, aus München und möchte nächstes Jahr auch gerne losstarten, weil ich auch der Meinung bin das kann nicht alles sein! ;)
ich war schon in Südafrika, Namibia, Mexico und Asien....
 
hätte schon eine ungefähre Routenplanung allerdings ab Januar / Februar 2012

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=cu/1,carr/1,us-sw,mx-s/6,gt-hn/4,sv-ni/8,cr-pa/8,pe-c/16,fj/32,ck/32,au-s,nz-n/64,nz-s,id/128,my-borneo/128,hk,cn-t/256,np/512,in-n/512,ru,mn,za,ph,vn-s

würde auch gerne in Begleitung reisen..
sehr einfacher Reisestil...

melde dich falls du interesse hast, was die Route an geht bin ich noch sehr flexibel.
beste Grüße

steffi

**Toni**

« Antwort #2 am: 16. September 2011, 16:04 »
Hallo,

ich werde auch im April 2012 eine einjährige Weltreise starten. Bin weiblich, 25 und aus BaWü!
Meine vorläufige Route wäre: Südafrika - Namibia - Ecuador - Peru - Bolivien - Chile - Thailand - Kambodscha - Vietnam - Indien
Bin aber auch noch flexibel und will auf jeden fall noch irgendeine Insel mitnehmen!

Wäre gern bereit mit jemand zusammen zu reisen, vll auch Teilstrecken! Bei interesse einfach melden!

Viele Grüße

Antonia

eve

« Antwort #3 am: 20. September 2011, 22:11 »
Hallo ihr 2,
danke für eure Kommentare!
Es ist folgendermaßen: Ich kann leider auf keine Globetrotter-Karriere zurückblicken, war bisher immer nur in Europa unterwegs, aber ich denke genau darin liegt ja die Herausforderung! Ich will die Welt sehen und einfach nur raus, Land und Leute kennenlernen, back to basics!
Da ich ja schon 30 bin fällt für mich dieses typische Backpacker-Ding flach! Ich möchte natürlich einige Länder sehen aber ohne große Landstrecken treckermäßig zu überwinden, sprich von Land zu Land, zu Fuß, mit Bus oder Bahn! Ich bin ehrlich gesagt zu alt um stundenland einen 20Kilo schweren Rucksack mit mir rumzuschleppen!
Auch wohnen kann ich nicht in einer Backpackerhochburg mit 20 Bett-Zimmern oder ähnlichem, auch dafür bin ich LEIDER schon zu alt. Ich würde ein günstiges Appartment bzw. ein günstiges Hotel vorziehen. Das soll nicht heißen das ich 1 Jahr lang Luxusurlaub machen will, was ich mir eh nicht leisten könnte :) sondern einfach deswegen das man einen Rückzugsort hat in einem fremden Land!
Ich hatte bisher alle Südamerikanischen Länder ausgeschlossen, da ich ja zumindest bisher alleine reisen werde, kann auch nicht sagen ob das gut oder schlecht ist in den einzelnen Ländern aber was man so sieht und hört schreckt doch ehr ab!
Habe mich auch schon über mögliche Ticketvarianten informiert und denke das für mich Oneway-Tickets am sinnvollsten wären, da man ja für die meisten Länder ein gültiges Weiterflugticket haben muss um überhaupt einreisen zu dürfen, wäre es wohl am besten den Großteil der Tickets noch von zu Hause aus zu buchen weil es einem irgendwie Sicherheit gibt, wenn man weiß man kommt wieder weg und sitzt nicht unter Umständen eine gefühlte Ewigkeit in einem Land fest bzw. muss ein unverschämt teures Ticket kaufen. Leidet natürlich die Flexibilität!
Habe leider noch keine Reiseroute festgelegt, da das wirklich schwieriger ist als man denkt, für die Flüge insgesamt wollte ich nicht mehr als 5000euro ausgeben, habe auch nur ein bestimmtes budget zur Verfügung!
Warum erst im März verreisen? Hat folgenden Grund: Ich musste Anfang des Jahres eine Zwangspause einlegen weil es Jobmäßig anders lief als geplant, will heißen das ich dann wieder 1 Jahr voll gearbeitet hätte und ich nach meiner Reise eine gewisse Zeit brauche um beruflich wieder neu Fuß zu fassen, sprich ich muss mir dann erstmal einen neuen Job suchen, also muss ich das Jahr noch voll machen wegen alg usw!
Ich wäre gerne bereit mit jemandem eine Reise zu starten unter der Vorraussetzung das man sich zumindest 1 mal getroffen hat, am Ende kann man sich gar nicht riechen und das wäre sehr schlecht!
Ich fände es schön wenn man zumindest das 1 Land gemeinsam anfliegen kann, sich eine Wohnung suchen kann und dort tolle Sachen anschauen und erleben kann. Wenn es gut geht und man sich gut versteht kann man gerne noch gemeinsam weiterreisen, aber wenn man sich nicht mehr grün ist sollte die Weiterreise dann getrennt erfolgen, da sonst Sinn und Zweck dieser Reise verloren gehen, ärgern kann man sich auch zu hause genug :)
Grundvoraussetzung sind natürlich getrennte Kassen, bei Geld gibts immer Streit! Vor allem wenn man sich nicht gut kennt!
Ich bin eine sehr verträgliche Person, hab manchmal meinen Dickkopf und wie oben erwähnt bin ich launisch, wofür ich aber nichts kann :)ich bin dann aber auch keinen Tag lang stinkbeleidigt! Ich bin ein guter Teamplayer, verlässlich, flexibel, gehe offen auf Menschen zu und lerne gerne neues! Mein Englisch ist leider im Laufe der Zeit etwas eingeschlafen das ich es selten brauche! Aber ich kann mich verständigen auch wenn das ein oder andere mal ein Wort fehlt oder ein Zeitdreher drin ist :)
Denke das sich das im Lauf der Reise sehr verbessern wird, hoffe ich zumindest! Würde auch einen Englischkurs machen wollen da man auch auf so einer Reise irgend eine Aufgabe braucht, in der Hoffnung es vielleicht fließend sprechen zu können wenn ich wieder da bin! Denke mal im Lebenslauf macht sich das nicht schlecht wenn man da nachlesen kann das man auch etwas sinnvolles gemacht hat in der Zeit! Gibt sicherlich noch genug Arbeitgeber die glauben man liegt da 1 Jahr am Strand ;)
Hätte gerne etwas gearbeitet in der Zeit aber geht ja leider in den meisten Ländern praktisch gar nicht, und ich denke so ein Sprachkurs ist eine sinnvolle Sache!
Man kann ja nicht den ganzen Tag Sightseeing machen oder am Strand liegen!
Wenn man zu 2. reist ist es sogar sinnvoll wenn man nicht jeden Tag den ganzen Tag aufeinander hockt!
Momentan bin ich noch am vorbereiten aussenrum, Reisepass beantragt bzw. ist jetzt fertig, Impfungen machen lassen, schauen wegen Auslandskrankenschutz, usw, naja ihr wissts ja sicherlich :)

So will euch nicht länger langweilen, denke das ist mal grob das wichtigste was ich mitteilen wollte!

danke für eure antwort


Tags: