Thema: Einlagerung  (Gelesen 1005 mal)

paulinchen

« am: 29. August 2011, 00:09 »
Hallo,

Schön, wenn man Eltern hat, die einem die Dachkammer zur Verfügung stellen, um seine Klamotten einzulagern.
Eigentum ist natürlich auch ganz praktisch.
Aber was macht man am besten ( günstigsten ), wenn all das nicht zutrifft?
Eine Mietwohnung möchten wir auf keinen Fall halten, wenn wir auf Reisen sind. Hat jemand Erfahrungen gemacht mit professioneller Einlagerung?
Gibt ja einige Angebote, z.T. erschreckend teuer und ich kann sie nicht einordnen ( gut/schlecht/sicher usw. )

Habt ihr Ideen, was man während der "open end" Reise mit seinen Klamotten machen könnte?

(Vieles haben wir bereits entsorgt, geht um die Dinge, von denen wir uns momentan definitiv nicht trennen wollen ).

LG
0

Jens

« Antwort #1 am: 29. August 2011, 05:54 »
Hallo Paulinchen,

hmm entweder findet ihr jemanden, der euch einen Keller oder auch eine trockene Garage vermieten kann! Vieleicht gibt es ja auch gute Freunde, die Platz haben??? Falls ihr was mietet wird es auf dem Land/außerhalb der Stadt bestimmt billiger sein. Dann gibt es jetzt auch solche SelfStorage um Sachen einzu lagern, jedoch sind die wohl auch nicht sooo billig. Hier gab es schon einmal einen ähnlichen Thread.
0

paulinchen

« Antwort #2 am: 29. August 2011, 20:03 »
Hi Jens,

Danke dir schon mal, jede Idee hilft uns weiter. Ne, den Freundes- und Verwandtenkreis haben wir schon lange abgeklopft, aber wir können ja noch nicht einmal sagen, für wie lange es sein wird.
Bin für jede weitere Idee dankbar.

LG
paulinchen
0

Jens

« Antwort #3 am: 29. August 2011, 21:48 »
Zur Not ist dann Ebay doch das Beste......auch wenn es schwer fällt!
0

Bella

« Antwort #4 am: 29. August 2011, 22:41 »
Die von Jens angesprochenen SelfStorages sind eine Möglichkeit. Die meisten sind regionale Anbieter, aber es scheint ein mehr oder weniger deutschlandweites Unternehmen zu geben (Shurgard), die das machen, allerdings waren die im Kreis Aachen (wo ich wohne) nicht unter den billigsten Alternativen.

Man kann auch bei Umzugsunternehmen einlagern, meist allerdings nur, wenn man den Umzug von denen machen lässt. Preislich ist kein großer Unterschied zwischen den Umzugsunternehmen und den SelfStorage-Anbietern, aber die Leistung ist halt unterschiedlich: Beim SelfStorage hast du deinen eigenen Raum mit Schlüssel, bei Umzugsunternehmen werden deine Sachen meist auf Paletten gestellt und kommen zusammen mit anderen Sachen in einen großen Lagerraum. Das heißt man kommt an die Sachen nicht besonders gut dran, aber muss man in der Regel ja auch nicht, wenn man auf Reisen ist. Wieviel du im Endeffekt bezahlst, hängt natürlich vom Volumen deiner Sachen ab. Nur mal als Richtwert: für 70 Kartons und ganz, ganz wenige Möbel zahlst du um die 80€ monatlich. Billig ist es also leider nicht...

Ich habe auch schonmal Sachen für ein Jahr in einer Garage eingelagert. Die Erfahrungen dazu kannst du im Thread nachlesen, auf den Jens schon hingewiesen hat.

Ansonsten immer mal in die Zeitung kucken nach Lagerräumen. Unbedingt darauf achten, dass die Räume trocken sind, vor allem, wenn ihr open end einlagern wollt. Bedenkt auch, dass das Risiko, dass ihr irgendwann eine Mail kriegt "bitte holt eure Sachen hier raus" größer ist, wenn ihr privat einlagert, als wenn ihr es bei einem Unternehmen macht. Dafür ist es dann halt ein paar Euro billiger.
0

Tags: