Thema: mit dem Boot von Luang Parang nach Chang Mai  (Gelesen 1254 mal)

marieke

« am: 24. August 2011, 10:51 »
Hey!
Wir sitzen gerade in Luang Parang fest die strasse nach Vientien ist auf grund von Erdrutschen nicht mehr befahrbar, jetzt ist unsere ueberlegung doch schon nach Thailand zu fahren -nur wie...
Hat irgendjemand schon mal die strecke mit dem Boot flussauf gemacht und ist es in zweitagen zu schaffen(zur grenze) oder besser mehr zeit einplanen?
danke schonmal :)
marieke
0

djmuh

« Antwort #1 am: 24. August 2011, 22:28 »
Abend.

Ich hab den Trip zwar nicht selber gemacht, da es sich für mich nach einem Scam anhörte, aber zwei Tage dauern die Toren in der Regel. Am 'Hafen' (rumfragen, da gibt es mehrere Anlegestellen) geht das Boot morgens in eine Stadt, die ca. auf der Hälfte am Fluss liegt, da wird übernachtet (nicht im Preis inbegriffen) und dann geht es am zweiten Tag weiter.

Allerdings konnte man von dem Übernachtungsort nichts selber organisieren, da der - wenn du dir die Straße auf der Karte anschaust -  echt weit ab vom Schuß und dazu auch ab vom Weg (nach Thailand) liegt. Klar, per Boot auf dem Fluß ist die Streckenführung halt etwas anders. Da hatte ich die (von anderen Reisenden bestätigte) 'Angst', dass man dort gezwungenermaßen in überteuerten Unterkünften absteigen muss. Auch dass Boot war in fragwürdigem Zustand, der Preis absolut überteuert, besonders wenn du dir anschaust, was du von Thailand auf dem gleichen Weg nach Luang Prabang bezahlst. Das soll angeblich an der Auslastung liegen, ist aber totaler Quatsch, da nach meiner persönlichen Erfahrung genauso viele Leute (Touristen wie Einheimische) den Weg per Boot nach Thailand wählen. Es handelt sich also einfach um das 'normale' ;) Preisniveau in Luang Prabang.

Wenn du natürlich aufgrund von Erdrutschen festsitzt, hast du wenig Möglichkeiten. Du kennst die Straße zwischen Luang Prabang und Vientiene ja selber, die ist auch ohne Erdrutsche nicht gerade das Infrastrukturprojekt des Jahrhunderts und der Highway wird wohl noch ein paar Jahre dauern...  ::)

So far...

LG,

djmuh
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 24. August 2011, 23:23 »
... bin ende Februar von Luang Prabang nach Huay Xai. Diese Route ist nicht so üblich und darum war das Boot auch halb leer. Die Boote Richtung LP total voll. Inzwischen sitzt man in den Booten auf ausgebauten Busbänken, Autositzen. Die Beinfreiheit kann aber trotzdem gering sein. Wer als erstes da ist, kann die Bank des Vordermannes verschieben und sich mehr Beinfreiheit verschaffen.

(Mein Slow-Boot war in gutem Zustand und bequem). Es gibt nur eine Anlegestelle für die großen Boote und eine offizielle Karten-Verkaufsstelle. Auf keinen Fall in einer Reiseagentur kaufen!!! Preise liegen dort bei 280 000 für zwei Tage.

Der Preis für die Bootsfahrt war in meiner Richtung pro Tag 100 000 Kip, also 200 000 Kip zusammen = ca. 20 Euro

Von dort (Pak Beng) aus kann man auch den Bus nehmen wenn man genug vom Bootfahren hat. Weiß aber nicht wie man von dort mit dem Bus nach Thailand kommt, man kann aber von LP nach Pak Beng. Preis und Dauer weiß ich nicht.

Am  Ende des ersten Tages macht das Boot dann in Pak Beng halt. In dem Ort gibt es mehr Betten und Restaurants als Gäste und man kann den Preis drücken. (vor allem in der Nebensaison). Trotzdem, das Kaff ist überteuert. Die Zimmerpreise lagen bei 50 000-80 000 Kip. (das Boot am zweiten Tag von Pak Beng nach Huay Xai war kleiner und unbequemer).

Nochmal würde ich die Tour nicht machen. War am zweiten Tag schon langweilig, solltest was zum lesen haben ... :)
Und natürlich Sandwiches!!! und Zeug zum knabbern/Früchte mitnehmen. Das Essen auf dem Boot ist teurer.


0

Elocin

« Antwort #3 am: 25. August 2011, 16:33 »
Wir sind die ganze Strecke mit dem Bus gefahren, kannst du hier lesen:

www.reni.rtwblog.de
0

marieke

« Antwort #4 am: 27. August 2011, 07:56 »
Hey :)
vielen dank fuer die antworten!
wir dann wohl boot fahren mit vielen buechern und essensvorraeten :D

@Elocin danke fuer die wahrnung, aehnliches haben wir im vietnam erlebt...
 
0

Tags: