Umfrage

wieviel sollte man planen

weltreise was planen
1 (50%)
wieviel wirklich planen
1 (50%)

Stimmen insgesamt: 2

Thema: Reiseplanung  (Gelesen 1370 mal)

runaway

« am: 18. August 2011, 20:02 »
Hallo zusammen,

wer von Euch hat schon mal eine längere Reise / Weitreise gemacht ohne viel vorher zu planen?
reicht es dass ich mir meine Reiseländer mit passender Reisezeit raussuche?

lese hier viele Routenvorschläge mit hier 2 wochen da 3 tage hier wieder 3 wochen.....
will das gar nicht so ganau planen...

ich war schon zwei Monate in SOA unterwegs und habe lediglich meine Länder und meine Highlights herausgesucht, aber sonst nichts weiter geplant. Das hat eigentlich ganz gut funktioniert..... (waren ja auch nur 3 Länder..)

hmmm aber wenn ich eine 6 monatige oder Jahresreise vorhabe, wie viel plant ihr wirklich und vor allem wie viel von dem geplanten wird ´eingehalten´ ?

vielen Dank schon mal....
0

simu

« Antwort #1 am: 19. August 2011, 13:19 »
ich habe für meine Reise lediglich den ersten Teil geplant und fix gebucht.

Geplant habe ich von Bern über Moskau mit der Transsib bis nach Peking, da waren alle Stopps fix. Unterkünfte habe ich keine gebucht, bis jetzt konnte ich alles mit Couchsurfing abdecken.

Ab Peking habe ich dann ein paar Städte in China auf dem Plan und dann nurnoch Länder in SOA. Die ganze Reise wird wohl etwa ein Jahr gehen, das Ende ist jedoch nicht geplant. Nach China stehen Vietnam, Laos, Thailand und Myanmar auf dem Reiseplan, irgendwann auch noch Malaysia, Singapur und Indonesien.
Ob ich all diese Länder besuche, oder ob ich eventuell noch Kambodscha oder sonst was besuche werde ich nicht planen.

Ich wollte mir da möglichst viel Freiraum lassen, mich spontan entscheiden zu können wo ich wie lange bleibe und wo ich überhaupt hingehen will.

Ich hoffe diese Antwort hilft dir ein wenig. :-)

Gruss aus Novosibirsk
simu
0

runaway

« Antwort #2 am: 19. August 2011, 14:05 »
vielen dank simu und eine gute Reise  :)
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 19. August 2011, 23:01 »
Habe so gut wie nichts geplant und auch schon die Rechnung dafür bekommen. Sooo schlimm ist es aber nicht.

Abgesehen von den ersten zwei Zielen (Länder) wusste ich nicht wohin es mich verschlägt. Sicherlich hatte ich meine Route mehr oder weniger im Kopf, habe dann während der Reise alles über den Haufen geworfen.

Ich wusste aber schon im vornherein, dass ich keine RTW-Tour machen will. Wollte möglichst flexibel sein und länger als ein Jahr unterwegs sein. Zudem bin ich absolut kein Planer, bin eher ein in letzter Minute Umentscheider.

Die Nachteile sind wohl:
Dass man manchmal mehr Zeit/Geld benötigt weil man vom Süden in den Norden und wieder in den Süden fährt, um dann nochmal in den Norden zu fahren.

Dass last-minute tickets manchmal teurer sind. Vor allem wenn man nicht richtig lange und gründlich recherchiert hat!!! grrr

Dass man zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Bzw. das nächste Wunschziel gerade in 100% Monsunzeit ertrinkt.

Letztendlich überwiegt für mich persönlich aber das Gefühl der "Freiheit" dort hin zu fahren zu können wo man will ... ohne lange zu planen. Für andere ist es ein Horror nicht zu wissen an welchem Ort man übermorgen oder in welchem Land man nächsten Monat ist.

Aber wenn du vor hast ein RTW-Ticket zu kaufen solltest du dir schon genauer überlegen wo du hin möchtest.


0

runaway

« Antwort #4 am: 20. August 2011, 00:09 »
Danke Vombatus

hab nicht vor mir ein RTW Ticket zu kaufen dies würde mich zu einengen.....
0

Tags: