Thema: HILFE – Nun doch alleine los!?  (Gelesen 2182 mal)

irischka

« am: 13. August 2011, 00:30 »
Hallo ihr lieben,

eigentlich wollte ich meine Reise gemeinsam mit einer Freundin starten.
Nun hat sie doch abgesagt und dabei wollten wir Anfang/Mitte September los.
Ich traue mir die Reise definitiv alleine zu, nur ist es meine erste Langzeitreise und ich habe nun doch richtig Schiss vor der Anfangszeit.
Ursprünglich war der Plan in Goa, Indien zu starten, um mich schließlich über Nepal nach SOA und OZ durchzuschlagen.
Macht es Sinn doch erst in Bangkok zu starten um dann, wenn man etwas an Reiseerfahrung und Sicherheit gewonnen hat, Indien mitzunehmen?

Es geht mir dabei auch wirklich nur um die ersten paar Wochen die ich ungern komplett ohne Begleitung und auf mich gestellt sein würde. Oder ist es auch in Indien easy ?

Würd mich über eure Erfahrungen und Tipps freuen.

Ach ja: Evtl. ist ja auch ein geeigneter Reisepartner unter euch??
Bin weiblich, 28 Jahre, spontan, offen und unkompliziert. Will so in der zweiten Septemberwoche los nach Goa.

Besten Gruß, Irina

Rolo

« Antwort #1 am: 13. August 2011, 08:51 »
Hey Irina,

ein gutgemeinter Ratschlag:

Falls du tatsaechlich jemand uebers Internet finden solltest, der mit dir das Abenteuer starten will, sollte dir bewusst sein, dass du zur Not auch allein zurechtkommen koennen musst.
Es ist einfach meiner Meinung nach so, dass so viele Sachen passen muessen, wenn man zu zweit unterwegs ist, da man im Prinzip nie voellig die selben Plaene oder Vorstellungen von der Reise hat. Und dass es dann gerade mit einer Person passen soll, die du gar nicht kennst, ist nun mal recht unwahrscheinlich.

Allerdings moechte ich dir auch ein bischen die Angst nehmen. "Allein" bedeutet in der Regel naemlich nicht "Allein", sondern "meine Reisepartner wechseln alle 2 Tage".
Wenn man es nicht kennt, denkt man nicht, wie einfach es ist, Leute kennen zu lernen und die Angst die du ansprichst haben wahrscheinlich viele, die zum ersten Mal so eine Reise machen wollen.

Also nur Mut, das wird schon!




 

Sebastian81

« Antwort #2 am: 13. August 2011, 14:29 »
Hi Irina,

zu Indien fehlen mir die Erfahrungswerte, Goa könnte problemlos sein, aber ansonsten hört man schon von vielen, dass Indien schon ein gewaltiger Kulturschock (und das nicht unbedingt der so ganz positiven Art) ist.
Bangkok ist zum Einstieg allerbestens geeignet, da die meisten Backpacker ihren Trip durch SOA hier starten. Auch wenn September Nebensaison ist, solltest du sicher problemlos jemand nettes finden, der in jegliche Himmelsrichtung mit dir aufbricht.

Hmmm, gerade fällt mir ein: Ist im September nicht Monsunzeit? Deswegen hatte ich mich gegen einen Start in Indien / Nepal entschieden... Von daher sollte BKK auf jeden fall besser sein.

Aber sollte es dich zufällig zum Start nach Indonesien (Gili könnte z.B. eine Alternative zu Goa sein) verschlagen, gib mal Bescheid, da werde ich mich im September nämlich aufhalten.

ergebnisoffen

« Antwort #3 am: 13. August 2011, 16:00 »
Hi Irina,

also ich kann nur sagen: mach es trotzdem!
Alleine reisen ist toll, gerade weil man so viel mehr Leute kennenlernt und sich mehr darauf einlassen kann. Und weil man nicht andauernd auf jemanden Rücksicht nehmen muss.
Man ist ja kaum je alleine weil man ständig jemanden trifft, also darüber würd ich mir nicht so viel Sorgen machen.
Was Indien angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen, weil ich noch nie da war.
Aus dem Bauch raus würd ich sagen, wenn es dich beunruhigt lass es erstmal und fang woanders an. Indien läuft dir ja nicht weg ;-)

Alles Liebe
Lia

CPT_CHAOS

« Antwort #4 am: 14. August 2011, 02:26 »
Das ist doch ganz normal, solche Zweifel hat fast jeder vor der ersten großen Reise, vor allem wenn man sich mental drauf eingestellt hat zu zweit zu reisen. Aber 3 Wochen nach dem Start wirst du darüber lachen. Alleine reisen hat auch unglaublich viele Vorteile: Du bist frei wie ein Vogel, musst keine Kompromisse eingehen, lernst unglaublich viel Unabhängigkeit was dir wiederum Selbstvertrauen in allen Lebenslagen gibt, du bist offener für neue Kontakte und Reisebekanntschaften.... ich bin jetzt seit 4 Monaten alleine unterwegs und liebe es!

Zum Start: Du hast dir ja bestimmt vorher etwas dabei gedacht, als du in Indien starten wolltest. Daher würde ich jetzt dabei bleiben an deiner Stelle. Wer weiß ob du nach SOA nochmal nach Indien und Nepal zurückkommst, und es wäre doch schade diese 2 tollen Länder zu verpassen, oder? Die Route über Indien/Nepal nach SOA und Oz macht Sinn finde ich.
Ja Indien ist nicht immer leicht und auch ein Kulturschock, aber gerade darum macht man doch so eine Reise, um neue Erfahrungen zu machen und herausgefordert zu werden! So schwierig ist Indien dann aber auch wieder nicht: Es gibt überall in Indien (und vor allem an touristischen Orten wie Goa) Horden an Backpackern, das Land ist ja gerade so beliebt bei Backpackern weil a) günstig b) unglaublich viel zu bieten. Den "Value for Money" in Indien kannst du kaum schlagen!

irischka

« Antwort #5 am: 14. August 2011, 19:45 »
Einen riesigen und dicken Dank für eure Ratschläge!!!

Ich kann mich nunmehr durchaus damit anfreunden auch allein den Start zu wagen und meinen Plan durchzuziehen. Ich war tatsächlich mental so drauf eingeschossen den Anfang nicht allein meistern zu müssen, sodass mich die Absage komplett aus der Bahn warf.
Ihr erfahrenen Bummler habt alle sicher Recht mit dem alleine reisen und ich hoffe sehr, dass auch ich nach einiger Zeit jedem nur dazu raten kann. Bin ja mal gespannt wie ich mich schlage.
Eine gewisse Angst bleibt trotzdem und ist sicher normal und auch gesund. Wie Rolo schon sagte: Wenn man es nicht kennt...

@Sebastian: Wenn ich mich richtig informiert habe, sind es im September (nur) noch Ausläufe des Monsuns. Selbst wenns einige Tage noch regnen sollte, ist es denk ich nicht so wild. Dafür bin ich im November in Nepal, was mit der Beste Monat für Trekking sein soll  :)

Meersburger01

« Antwort #6 am: 02. September 2011, 19:23 »
Hi irischka,

stimmt, der November gehört sicher zu den besten Monaten, um in Nepal zu trekken. Allerdings ist es dann auch schon wieder ziemlich kalt. Wo gehst du denn hin? Ich bin im November im Solo Khumbu unterwegs, also Richtung Everest Base Camp.

Indien kann man auch ganz gut alleine bereisen, mach dir keine Sorgen.

Grüße,

Sabine

Tags: