Thema: Gesund oder nicht oder egal: Skydiven bei Stopover zwischen Langstreckenflügen?  (Gelesen 1485 mal)

southern_cross

Hi zusammen,

fliege im Dezember nach Thailand und über Dubai wieder nachhause. Habe fast 24 h Stopover und freu mich mächtig drauf  8)

Wie ist das vom gesundheitlichen Standpunkt her - darf ich zwischen zwei Langstreckenflügen Skydiven? Das Panorama in Dubai muss ja grenzgenial sein. Will springen! Wer tauchen war, soll ja wegen dem Druckunterschied mit solchen Experimenten ein paar Tage warten. Wie ist das beim Fliegen?

Weiß das jemand?

Thx
0

karoshi

Hi, warum sollte das ein Problem sein? Im Gegenteil, Du bist ja nach einem Langstreckenflug sogar mehr an die Höhe angepasst als wenn Du am Boden warst.

LG, Karoshi
0

alex

Ausserdem fliegst du ja beim Skydiven auch erstmal auf 4000m mitm Flugzeug. Ist ja das gleich wie beim Langstreckenflug, nur nicht ganz so hoch. Druckausgleich findet auch nicht statt.

Ich denke das geht ohne Probleme.
0

Jens

Zitat von: Wikipedia
Die Kabinenhöhe wird im Flug reguliert und soll sich im Bereich von –200 ft (–60 m) bis +8.000 ft (+2.438 m) bewegen. Der Druck in der Kabine soll also einem Luftdruck in dieser Höhe entsprechen Wikipedia

Also bist du im Linienflieger nicht in 4000m Höhe, daher ist das gar nicht so hoch, dan dem Druckausgleich. Also ich würde es machen und würde für mich keine Probleme sehen.
0

southern_cross

Super, danke für eure Antworten!

Juhu, ich werde wieder springen!!  ;D
0

Tags: