Thema: Hose: Auf jeden Fall mückensicher?  (Gelesen 4465 mal)

Reisekerl

« am: 09. August 2011, 19:35 »
Hallo,
ich hab mir heute diese Hose

http://www.rucksack.de/fjaellraeven-karl-3-stage-mt-trousers-art40508593

bei dem hier besprochenen Laden

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4870.0

 ziemlich günstig gekauft.
Aber jetzt bin ich am Überlegen, ob das so ein guter Kauf war. Die Hose ist super, aber ich sie ist nicht sicher vor Mückenstichen. Da ich in Indien und SOA unterwegs sein werde, lautet also meine Frage:
Ist euch das wichtig und würdet ihr auf jeden Fall eine mückenstichsichere Hose nehmen?
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 10. August 2011, 04:32 »
 ... in Indien und SOA ist es eigentlich relativ warm, wenn nicht sogar heiß (auch nach Sonnenuntergang) und die meisten Touristen bevorzugen kurze Hosen und Hemden. Nachts wirst du auch mehr oder weniger nackt schlafen. Wichtig ist, dass du dir ein Mückenschutzmittel suchst, dass du gut verträgst. Mücken ist es im Zweifel auch egal ob sie dich am Bein oder hinterm Ohr aussaugen.
1

Bella

« Antwort #2 am: 10. August 2011, 11:59 »
Ich stimme Vombatus voll und ganz zu. Ich frage mich auch, wie sinnvoll es überhaupt ist eine "mückensichere" Hose zu kaufen, denn eigentlich stechen Mücken ja sowieso sehr selten durch Stoff durch, d.h. ob mückensicher oder nicht ist da ziemlich egal. Stattdessen nehmen sie lieber offen zugängliche Stellen, wie auch Vombatus schon sagt, seien es Hände, das Gesicht oder was auch immer. Wenn die Hose sonst gut ist und du dich wohl in ihr fühlst, würde ich sie auf keinen Fall zurück geben, nur weil sie nicht mückensicher ist.
1

Reisekerl

« Antwort #3 am: 10. August 2011, 13:28 »
Ah danke schon mal für die Antworten. Ich hab hier http://www.impfpunkt.de/impfen_html_1024/malaria_html/m_stichen.htm gelesen, dass 40% der Stiche durch die Kleidung gehen. Aber es stimmt schon, anderer Schutz mit Repellent  und Imprägnierung wirkt vermutlich besser. Ich glaube die mückensichere Kleidung ist auch etwas dicker und vielleicht nicht ganz so angenehm zu tragen.
Also ich werd die Hose mal behalten ;)
0

Jens

« Antwort #4 am: 10. August 2011, 19:28 »
Ich habe so eine Hose mir auch mal gekauft und würde sie nicht mitnehmen, weil ich schon in Deutschland bei etwas Sonne drinne schwitze wie ein......
Ich habe in Afrika auch immer nur repellent benutzt und abend lange Kleidung. Das reichte immer und nicht jede Mücke ist eine Malaria-Mücke!
1

Flynn

« Antwort #5 am: 11. August 2011, 10:42 »
Also wir haben die Erfahrung gemacht, dass es auf die Region ankommt ob die Mücken durch den Stoff stechen. Durch Jeans kam bei uns keine durch, aber gerade in den heißen Ländern gabs oft Mücken die durch die leichte Kleidung durchstachen. Allgemein kann ich mich erinnern, dass es Orte gab an denen die Kerle (eigentlich sinds ja nur die Weibchen die stechen :D) ziemlich aggressiv waren - Ecuador war so ein Fall, da hatten wir quasi nur Stiche an Stellen die von der Hose gedeckt waren. In Indien dagegen hat uns keine einzige Mücke durch den Stoff gestochen...

Letztendlich finden sie Mücken aber eh immer eine Stelle an der sie dich stechen können - ich hatte auch mal einen Stich am Ohr ;) Also nicht gleich in Panik verfallen - ein paar Stiche sind normal und solange du sie nicht aufkrazt sondern zwei Tage ohne durchhälst, sind sie super schnell wieder weg. Schlimmer sind Stiche der Bettwanzen - das dauert gute 2 Wochen bis da nix mehr juckt...
Wie gesagt wurde: nicht jede Mücke trägt Malaria in sich.
0

Meersburger01

« Antwort #6 am: 03. September 2011, 09:33 »
Hmmm, keine Hose ist wirklich mosquitosicher, die Biester stechen auch durch Jeans und Cordhosen (in Indien und Nepal jedenfalls). Naja, und das Problem ist, dass sich immer ziemlich viel Mosquitos um die Toilettenlöcher tummeln, und da musst du die Hose ja eh ausziehen ;o)
Wie alle Anderen auch schon geschrieben haben: Repellent ist deutlich besser. Und wenn ich doch mal gestochen werde, hab ich so einen Stift non No Skito dabei, der ist kaum dicher als ein Kuli und das Gel nimmt dem Stick alles Jucken weg. Nach einer Stunde sieht man häufig gar nix mehr vom Stich. Kann diesen Stift nur empfehlen, da jeder irgendwann mal gestochen wird, egal wie sehr man sich schützt. Und wie gesagt, die meisten Stiche sind harmlos und nur lästig.
0