Thema: Arbeiten/Engagieren in Nepal  (Gelesen 722 mal)

Chulio

« am: 08. August 2011, 20:46 »
Servus zusammen,

nächstes Jahr soll es mal wieder auf größere Tour (ca. 6 Monate) gehen. Innerhalb dieser Zeit würden wir gern 1-2 Monate in Nepal arbeiten/uns engagieren. Ob man damit Geld verdient oder nicht ist eher nebensächlich. Wir möchten einen Job der uns Spaß macht und gleichzeitig den Leuten vor Ort hilft oder zumindest nachhaltig ist.

Um mal mit einer überzogenen Idealvorstellung zu kommen:
Im Hostel irgendwo im nirgendwo bisschen jobben, nebenher eine Schule mit aufbauen und Kinder unterrichten. Zusätzlich wird in diesem Hostel noch ein Touriprojekt angeboten, dass spezielle Trekkingrouten anbietet, wo es was zum Organisieren gibt und der Erlös wieder direkt den Dorfbewohnern zu Gute kommt. You get the picture?

Wenn irgendjemand Erfahrungen hat oder eine Organisation oder Ähnliches empfehlen kann - posten!  :)
0

Meersburger01

« Antwort #1 am: 02. September 2011, 04:59 »
Hallo Chulio,

schöne Idee.
Ich würde an deiner Stelle jedoch das Projekt gut auswählen, denn da es viele Freiwillige gibt, die sich gerne einbringen würden, gibt es mittlerweile auch viele NGOs, die nur hinter deinem Geld her sind. Leider. Doch Gott sei Dank gibt es hier auch noch genug Projekte, mit denen man den Leuten in Nepal direkt helfen kann.
Ich weiß, dass einige Hotels in Pokhara Unterstützung geben bei der Suche nach einem solchen Projekt und von einem Bekannten weiß ich, dass er immer wieder Volunteers an Kinderheime etc. weiterverweist und so etwas auch organisiert (allerdings halt nur als Privatmensch, nicht als NGO).

Auch das Projekt Sundar Sansar macht einen guten Eindruck und kann vielleicht etwas vermitteln: http://www.facebook.com/group.php?gid=235856331503&v=wall oder www.sundarsansar.org. Die haben die meisten Projekte in der Gegend um Kathmandu.

Beide haben den Vorteil, dass ihr wenigstens in einer schönen Gegend seid und so auch was vom Land sehen könnt ;o)

Ich hoffe, du findest, was du dir vorgestellt hast.

Grüße,

Sabine
1

Tags: