Thema: RTW in 4.5 Monaten ab November 2011  (Gelesen 879 mal)

luna_mb

« am: 26. Juli 2011, 17:30 »
Hallo zusammen

Eigentlich sollte ich ja arbeiten und nicht mich hier quer durchs Forum lesen  ;D aber es macht Spass und die Vorfreude ist noch grösser.

Mein Freund und ich können, wenns klappt, ab Mitte November 2011 für 4.5 Monate rumreisen.
Hier mal unsere ersten Gedanken fürs RTW-Ticket:

Südamerika, 4 Wochen, noch keine Ahnung welche Länder, Surface-Route
Bahamas, 1 Woche, Tauchen
Las Vegas, 1.5 Wochen, müssen wir nochmals hin inkl. Grand Canyon und Bryce Canyon
Australien, 4 Wochen, Osten/Süden, sicher Tauchen am Great B. Reef, Perth bis Darwin waren wir schon
Hongkong/Macau, 1 Woche
Thailand, 3 Wochen, sicher 1 Woche Tauchen, vielleicht auch Laos/Kambodscha/Vietnam etc.
Nepal, 2 Wochen
Indien, 2 Wochen

Für einige von Euch ist es sicher zuviel reingepackt, aber irgendwie...wennschondennschon  ;)
Was meint Ihr dazu?

Liebe Grüsse
0

schmetterling

« Antwort #1 am: 26. Juli 2011, 18:01 »
Eine schöne Route aber das RTW wird teuer. Ich mach ab September eine ähnliche Route, etwas länger mit mehr Ländern in Südostasien aber vom Routing her bleibt es das Gleiche und ich hab 4000 Euro für mein ticket bezahlt. liegt vorallem an der Verbindung Lateinamerika und Nordamerika. Mir ist es den Preis absolut wert  ;D .

Bezüglich Zeit:

4 Wochen Südamerika ist knapp um mehrere Länder zu machen. Die Distanz sind riesig. Ich mach in 8 Wochen gerade mal Norargentinien und Südbrasilien bis rauf nach Rio.

2 Wochen Indien find ich auch sehr wenig. Ich werde micht 5 Wochen in Indien aufhalten und plane eine kleine Tour in Rajasthan.

Ich denke von den Reisezeiten müsste es passen.

Was habt ihr denn für ein Budget?

Liebe Grüße,

Schmetterling
0

Flynn

« Antwort #2 am: 26. Juli 2011, 21:08 »
Würde mich da anschließen: 4 Wochen reichen nicht einmal für ganz Peru aus - gleiches gilt für Indien (was ja mehr ein Kontinent als ein Land ist von der Größe her :D)...

Streich dir das etwas zusammen und schau was für dich/euch wirklich wichtig ist (vielleicht anhand einer Prio-Liste aller eurer Ziele). Indien, Südamerika & Co rennen euch ja nicht weg, aber ihr verflucht euch wenn ihr nur am Hasten seid und trotzdem alle paar Wochen mit Jetlag und dem "Ich hab nix gesehen"-Gefühl kämpft. Netter Vorteil der Wegstreich-Methode: die Flugtickets werden wesentlich billiger :)

Ach ja: auch auf die Gefahr mich immer zu wiederholen, aber schaut doch auch nach Einzeltickets bevor ihr RTW bucht. Irgendwie scheint da niemand auf den Gedanken zu kommen - ich hab jetzt vor 2 Wochen die letzte getroffen die dachte StaTravel hätte ihr ein RTW verkauft und sich wunderte weshalb sie mehr gezahlt hat als ihre Dorm-Nachbarn :(
0

luna_mb

« Antwort #3 am: 27. Juli 2011, 09:23 »
hallo ihr zwei

danke für die schnellen antworten  :)

uns ist natürlich klar, dass wir ein land nicht von oben bis unten bereisen können und dass wir eher streifen werden, aber das ist kein problem. so können wir uns rosinchen rauspicken und später mal gewisse länder einzeln noch besuchen  :) wir haben bis jetzt schon 5 mal 4-wöchige Reisen gemacht und waren immer viel unterwegs. wenn wir jetzt eine woche an einem ort bleiben, ist das ja geradezu ein langzeitaufenthalt für uns  ;)

welche länder würded ihr in 4 wochen südam. besuchen? vielleicht noch mit einem flug dazwischen und ansonsten mit dem bus. wir haben gerne einen natur-städte-mix und werden die guten wanderschuhe einpacken. reisezeit mitte/ende nov. bis mitte/ende dez.

das mit den einzeltix hab ich schon gelesen. RTW steht für uns auch mehr dafür, dass wir eben einmal rundum wollen :) und wir werden wohl noch einige zeit im netz verbringen und die beste lösung für uns finden. haben wir schon übung....
auf die 4000 euro werden wir wohl auch kommen, haben mal kurz einen plan bei oneworld eingegeben.

budget sind wir mal am erstellen, schauen was drinliegt. vielleicht ergibt sich ja daraus auch noch die eine oder andere änderung. südamerika hatten wir beim absolut ersten gedanken nicht dran, aber dann dachten wir, wenn wir schon mal rundum fliegen, halten wir doch auch da  ;D

vielleicht zwacken wir ja bei thailand wieder ne woche ab und schlagen diese bei indien drauf. mal schauen.

liebe grüsse
0

schmetterling

« Antwort #4 am: 27. Juli 2011, 09:42 »
Ach ja: auch auf die Gefahr mich immer zu wiederholen, aber schaut doch auch nach Einzeltickets bevor ihr RTW bucht. Irgendwie scheint da niemand auf den Gedanken zu kommen - ich hab jetzt vor 2 Wochen die letzte getroffen die dachte StaTravel hätte ihr ein RTW verkauft und sich wunderte weshalb sie mehr gezahlt hat als ihre Dorm-Nachbarn :(

also für meine route gilt das nicht. mich hätten einzeltickets sogar ein bisschen mehr gekostet als mein rtw. bei einzeltickets kann mir auch niemand den preis garantieren und im moment steigen benzin und kerosinpreise nun mal. Muss man sich halt individuell anschauen und kommt auch drauf an wie man reisen will. Ich bin zufrieden mit meinem rtw und kann auch gratis meine flugdaten ändern, nur neues routing kostet mehr.
wir haben bis jetzt schon 5 mal 4-wöchige Reisen gemacht und waren immer viel unterwegs. wenn wir jetzt eine woche an einem ort bleiben, ist das ja geradezu ein langzeitaufenthalt für uns  ;)


Ich denke wenn ihr 4,5 monate unterwegs seid, ist das was ganz anderes als 4 wochen. Irgendwann bekommt ihr ein travelburnout weil ihr alle eindrücke nicht mehr verarbeiten könnt. AUßerdem müsst ihr bedenken, dass je mehr ihr reist, desto teurer wird eure weltreise. Aber jeder wie er will   :) .


welche länder würded ihr in 4 wochen südam. besuchen? vielleicht noch mit einem flug dazwischen und ansonsten mit dem bus. wir haben gerne einen natur-städte-mix und werden die guten wanderschuhe einpacken. reisezeit mitte/ende nov. bis mitte/ende dez.



also meine faustregel ist mindestens 4 wochen pro land, also würd ich nur in ein land fahren von der reisezeit biete sich argentinien und/oder chile  an. Da habt ihr auch einen guten städte natur mix. oder südbrasilien.
0

Tags: