Thema: Australien: minimale Zeit für "Hauptsehenswürdigkeiten" ??  (Gelesen 1342 mal)

dirtsA

Hallo zusammen,

nachdem ich hier gerade fast nur mehr Negatives über Australien lese, hätte ich mal eine Frage. Ich möchte das Land auf jeden Fall auf meiner Weltreise einplanen, weil ich einfach schon immer davon träume, Sydney und den Ayers Rock zu sehen. Allerdings klingen eure Meinungen zu Australien nicht so gut, sodass ich daran denke, meine ursprüngliche Aufteilung OZ 6 Wochen + NZ 6 Wochen zu ändern und mehr Zeit in NZ zu verbringen.

Was denkt ihr, was ist die minimale Zeit, die ich trotzdem für Australien einplanen sollte? Ich weiß, man sollte nicht zu schnell reisen etc. etc. Aber wenn's mir in dem Land wirklich nur um die Haupt-Sights geht, wäre das doch zwischendurch mal eine Möglichkeit. Oder?

Als Hauptsights zählen für mich: Sydney, Blue Mountains, Ayers Rock, Great Barrier Reef, Whitsunday Islands und evtl. Fraser Island. Ich wäre allerdings wahrscheinlich im Dezember dort, sodass Norden und Outback ja nicht wirklich ideal sind - ich stelle mich mal drauf ein, eventuell das Great Barrier Reef oder so aus Schlechtwettergründen streichen zu müssen :( Auch wenn ich da echt gern hin wollen würde.

Ohne jetzt zu viel fliegen zu müssen (Umwelt, Kosten): Wie viel Zeit würdet ihr nur dafür einplanen? Je nach Wetter würde ich sonst den Norden evtl. gegen mehr Süden (Great Ocean Road oder Tasmanien) tauschen. Das würde ich dann spontan entscheiden, Präferenz wäre halt Norden.

Denkt ihr, mit 1 Monat komme ich hin? Oder sogar nur 3 Wochen?

Danke :)
Astrid
0

karoshi

« Antwort #1 am: 25. Juli 2011, 08:29 »
Hallo Astrid,

mit Sydney/Blue Mountains, Red Center und Queensland spannst Du ein riesiges Gebiet auf, das ist in einem Monat ohne Flüge nicht sinnvoll zu machen.

Nach allem, was hier im Forum zuletzt über Australien geschrieben wurde, muss ich mal sagen, dass zumindest das Rote Zentrum für mich definitiv keine Enttäuschung war. Du solltest allerdings der Versuchung widerstehen, nur mal schnell Ayers Rock abzuhaken. Da gibt es nämlich noch viel mehr zu sehen, und einiges davon kann sich mit Ayers Rock durchaus messen. Ich empfehle unbedingt die große (5-tägige) Tour, die von Veranstaltern in Alice Springs angeboten wird und neben dem Rock noch den Kings Canyon, die Olgas und einige andere Punkte beinhaltet.

Im Anschluss kannst Du direkt vom Rock an die Ostküste fliegen -- entweder nach Cairns, falls Dir Queensland und das GBR wichtig sind (Du kannst es ja einfach mal probieren -- wenn das Wetter Dich einschränkt, bist Du in 24 Stunden mit Bus oder Bahn im Süden) oder gleich nach Sydney.

Inklusive des Queensland-Schlenkers kannst Du das Programm in 4 Wochen gerade so schaffen. Das sind dann wirklich nur die von Dir genannten Highlights, die aber dafür mit ausreichend Zeit. Ohne Queensland schätze ich etwas über zwei Wochen Zeitbedarf. Buche am besten Deinen Weiterflug nach NZ so, dass Du zeitlich flexibel bleibst. Dann kannst Du einfach abkürzen, wenn es Dir reicht -- oder verlängern, wenn Du doch noch nach Tasmanien willst.

LG, Karoshi
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 25. Juli 2011, 09:15 »
Hey karoshi,

danke für deine Einschätzung! Leider geht's bei mir zuerst nach Neuseeland und dann erst nach Australien. Daher müsste ich es eher vorher festlegen...

Mir ist schon klar, dass es ein riesen Gebiet ist. Andererseits stört es mich auch nicht, mal 1 Tag komplett im Zug oder Bus zu verbringen - und dann müsste man ja relativ weit kommen. Die Städte interessieren mich bis auf Sydney sowieso nicht sooo. Die Tour im Red Center klingt gut, das würde ich denke ich gerne machen.

GBR wäre mir schon wichtig, allerdings zweifle ich eben daran, dass ich überhaupt gutes Wetter erwische. Gibt's eigentlich Zeiten, in denen gar keine Ausflüge zum GBR bzw. Whitsunday Islands stattfinden? Oder wird das eher immer spontan nach Wetter entschieden?

LG
0

Xenia

« Antwort #3 am: 28. Juli 2011, 15:35 »
Huhu dirtsA

Also ich war bis mitte Dezember in Cairns und bis dahin war das Wetter noch total okay. Die Whitsundays habe ich auch ende Dezember gemacht, ging also auch. Ich würde dir eine Mindestzeit von 4-5 Wochen anraten um Cairns / Sydney zu machen und noch ein paar Tage für Ayers Rock dazu (wobei du da natürlich hin und zurück fliegen müsstest wenn du so wenig Zeit in Australien verbringen wirst.

Ich selber war 9 Monate in Australien und habe es super schön gefunden. Man darf einfach nicht allzu sehr dem Strudel der Touristen folgen, dann hat man auch ne tolle Zeit dort. Ich hab ne längere Zeit ein eigenes Auto gehabt und viel gesehen. Der Overland Track, Fraser Islands, Whitsunday Islands, das Outback, die Westküste und Melbourne waren meine Highlights. Ausserdem noch die Fahrt von Adelaide nach Esperance über die Nullabor Plane.

Liebe Grüsse
Xenia
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 04. August 2011, 21:47 »
Hi Xenia,

super, danke für die Infos! Jetzt habe ich ungefähr einen Überblick. Wegen dem Wetter muss ich eh spontan entscheiden... Aber da ich sowieso nur mit one-way Ticket nach Guatemala starte muss ich eh erst mal abwarten.  :D  ::) Wenn der Norden rausfällt, kommt wohl stattdessen Tasmanien ins Programm... mal sehen...

LG
0

Tags: