Thema: GEZ-Gebühren  (Gelesen 6874 mal)

Franzi71

« am: 17. Juli 2011, 17:55 »
Hallo,
Ich benötige Tipps im Umgang mit der GEZ.
Hat jemand Erfahrungen wie man die GEZ abmeldet wenn man seine Wohnung nicht aufgibt?
 Ich möchte mich für 6 Monate abmelden und habe Bedenken dass dies nicht funktionieren wird,da ich ja mein TV und Radio behalte. Hat jemand Ideen wie ich die Gebühren für ein halbes Jahr sparen kann.
Wie sind eure Erfahrungen?
LG Franzi
0

migathgi

« Antwort #1 am: 17. Juli 2011, 21:49 »
Nur wenn Du keine entsprechenden Geräte mehr "zum Empfang bereit" hältst, musst Du keine GEZ-Gebühren mehr zahlen. Das müsstest Du der GEZ nachweisen ... alles andere ist illegal, sorry ...
0

Stecki

« Antwort #2 am: 18. Juli 2011, 00:53 »
Geräte irgendwo bei Bekannten oder Eltern einlagern, GEZ abmelden, Problem gelöst.
0

alex

« Antwort #3 am: 18. Juli 2011, 12:37 »
Geräte irgendwo bei Bekannten oder Eltern einlagern, GEZ abmelden, Problem gelöst.
Wenn dein Auto auf dich zugelassen ist und da ein Radio drin ist musst du auch zahlen.
Aber wenn du 6 Monate weg bist wirst du dein Auto ja vermutlich abmelden.
0

dommel24

« Antwort #4 am: 18. Juli 2011, 17:02 »
Einfach alles abmelden. Und wenn du wieder kommst, kannst du dich wieder anmelden. Die Formulare gibt es hier:

http://www.gez.de/online_service/abmelden/

Nur nicht einschüchtern lassen. Kontrollieren kann das sowie nicht wirklich jemand.

Und 2013 wird sowieso auf ein haushaltsbasiertes Gebührenmodell umgestellt: http://www.faz.net/artikel/C30190/rundfunkgebuehren-ab-2013-wird-pro-haushalt-bezahlt-30237823.html
0

Leeza

« Antwort #5 am: 18. Juli 2011, 22:27 »
angeben, dass du deine geräte verschenkt hast. wenn du sagst, dass du sie verkauft hast, musst du die rechnung nachweisen.
0

Jens

« Antwort #6 am: 21. Juli 2011, 11:05 »
Hallo Franzi,

ich habe über die Webseite
http://www.gez.de/online_service/abmelden/
mir die Abmeldung runtergeladen, ausgefüllt hingefaxt und per Email hingesandt. In die Abmeldung habe ich reingeschrieben, dass ich ab dem Zeitpunkt 01.01.12 für über einJahr eine Weltreise mache und ab dem Zeitpunkt keine Rundfunkgerät mehr zum Empfang bereithalten. Ich habe zusätzlich geschrieben, dass ich nach meiner Rückkehr ich mich bei Ihnen melden werde, wenn ich dann "Rundfunkgerät zum Empfang bereithalten" wieder bei Ihnen selber melde mit einer Anmeldung!
Was soll ich sagen, gestern, nach zwei Wochen, hatte ich ohne Rückfragen meine Abmeldebestätigung im Briefkasten.
War einfacher als gedacht! Ich denke es muss ganz klar herauskommen, dass du keine Rundfunkgerät mehr zum Empfang bereithalten wirst! Schreib einfach, dass du sie alle verkauft hast! Glaube, das habe ich auch gemacht!

Hoffe, dass es genauso leicht geht wie bei mir  ;)
0

Franzi71

« Antwort #7 am: 21. Juli 2011, 13:36 »
Hallo alle miteinander,
vielen lieben Dank für eure Tipps.
ich hab meine Geräte jetzt abgemeldet mit dem Vermerk dass ich halt nicht da bin. Kopien der Tickets beigelegt und geschrieben ,dass alle Wertgegenstände wozu auch TV und Radio gehören an einem nichtempfangsbereiten Ort (Keller, Dachboden) zwischengelagert werden und ab dem 1.4 wieder angemeldet werden. Mal schauen was dabei herauskommt.
Liebe Grüße Franzi
0

henni.himself

« Antwort #8 am: 03. August 2011, 10:52 »
Falls es nicht klappt, meld dich am besten hier nochmal. Ich habe das ganze vor kurzem hinter mich gebracht und es hat geklappt. Habe dafür aber ein sehr scharfes Schreiben verfasst (aus dem Rundfunkgebührenstaatsvertrag zitiert, mit Rechtsanwalt gedroht, etc.).
so als kleinen Bonus zum Standard-Abmelde-Formular.
Ich schicke dir das gerne vorbei, wenn es dann noch nötig sein sollte. Bin nun jedenfalls abgemeldet, ein Restbetrag wurde zurücküberwiesen und mir wurde versichert, dass ab dem 1.1.2012 alle persönlichen Daten über mich gelöscht werden. Mission accomplished!  8)
0

Franzi71

« Antwort #9 am: 16. September 2011, 11:23 »
Hallo
 nach einigen hin und her habe ichjetzt meine Abmeldebestätigung.
Das Problem war:eigener Keller und Dachboden zählen zur Wohung. Auch wenn man da keinen Strom hat, soll man trotzdem zahlen. Jetzt habe ich meinen Nachbarkeller als Lagerort angegeben und sofort die Abmeldebestätigung bekommen.
Ziemlich unsinnig aus meiner Sicht.
Liebe Grüße
Franzi
0

Jens

« Antwort #10 am: 16. September 2011, 11:26 »
Einfach immer angeben "Hausstand aufgelöst" oder gar nichts! Wer soll das von denen den überprüfen!!! Keiner, da sie auch niergends ohne eine Berechtigung rein kommen und wer soll ihnen die geben? Keiner!!

Und das mit dem eigenen Keller ist do ch sowas von dumm.....wie die GEZ halt auch!!
0

bienchen85

« Antwort #11 am: 03. November 2011, 09:56 »
Hallo Zusammen,

also ich hbae einfach das Abmelde-Formular ausgefüllt und mit einem Brief, das ich im Ausland bin und keine Geräte zum empfang bereit halten werde zur GEZ geschickt und eine Woche später bekam ich Post von denen mit einem Anmelde-Formular wenn ich wieder da bin und Floskeln wie viel Spaß usw. Also war alles ganz easy
0

helen

« Antwort #12 am: 03. November 2011, 20:19 »
Habe mich auch ohne Probleme mit dem Abmeldeformular abgemeldet. Einfach "Weltreise mit offenem Ende, alle Rundfunkempfänger verkauft/verschenkt/entsorgt" draufgeschrieben und gut wars.
Und habe sogar schon 1 Woche später mein Guthaben zurücküberwiesen bekommen. Bin positiv überrascht.  :)

roca

« Antwort #13 am: 15. November 2011, 12:36 »
Habe meine Abmeldung nun auch nach o.g. Muster vorgenommen.
Mal sehen ob, was und wann etwas zurück kommt :)

roca
0

manado

« Antwort #14 am: 06. Mai 2012, 15:20 »
Hallo zusammen,
hat jemand zufällig eine Idee, wie das Thema ab 2013 bei einer Weltreise geregelt werden kann ?

>> GEZ-Pauschale für jeden Haushalt ab 2013 !!! d.h. pauschal für jeden Haushalt, unabhängig davon, ob man wie bisher ein Gerät (angemeldet) hat oder nicht. Denke mal, solange man sich hier nicht abmeldet (Wohnsitz) ist man dabei. Oder? 

Wäre viel Geld für nix.
Wie kann/ muss man das der GEZ ggü. kommunizieren? Freiwillig lassen die Niemand vom Haken....

Danke & Grüße
manado
0