Thema: Australien Routenplanung 7-8 Wochen  (Gelesen 1019 mal)

dero

« am: 16. Juli 2011, 10:50 »
Auf unserer Weltreise, machen wir 7-8 Wochen Campertour von Cairns nach Adelaide. Wir haben zwei Kinder (2, 5 Jahre)

Reisezeit ist Mitte Dez. bis Anfang Feb.

Uns ist klar, dass die Reisezeit nicht die optimale für Queensland und die Wüsten ist, aber bei einer Weltreise ist es schwierig, überall zur richtigen Zeit zu sein...

Ich würde mich über einen Routenvorschlag freuen! Unasphaltierte Straßen sind tabu, da der Camper kein 4WD hat und deshalb vom Verleiher nicht erlaubt wird. Vielleicht eine gute Mischung aus Strand/Küste, Bergen und Outback-light.

Lg

Dero
0

Lelaina

« Antwort #1 am: 17. Juli 2011, 08:49 »
Hi Dero,
ich denke das sollte mit eurer geplanten Strecke kein Problem werden ohne 4WD.
Von Cairns bis Adelaide könnt ihr schön Highway fahren.
Wir hatten auch nen Van ohne 4WD, sind nur Highway gefahren und die eine oder andere Gravelroad im beginnenden Outback. War überhaupt kein Ding, bloß wirklich Abstand halten (zum Teil auch auf Highways) wegen Steinschlag!
Uns sind ein paar Kiesel gegen die Scheibe gehauen, dass es mich gewundert hat dass nix passiert ist.

Zur Strecke: Ihr habt ja im Prinzip die ganzen Ostküsten-Highlights auf der Strecke, also GBR, Whitsundays etc.
Von diesen ganzen tourisisch gehypten Küstenorten würde ich künftig eher Abstand halten und mich eher in kleineren Orten oder im landschaftlich reizvolleren Hinterland aufhalten. Die Städte an sich sind selten sehr besonders.

Sehenswert für mich:
* Cape Tribulation - nördlich von Cairns. Regenwald war für uns ein tolles Erlebnis. Die Straße dorthin ist asphaltiert, also no worries ;-) Macht euch nur vorher schlau was euch die Überquerung des Daintree River mit der Kabelfähre kostet, damit ihr keine böse Überraschung für euer Budget erlebt.
* Ravenswood - kann man sich streiten. Hatten den Tipp aus dem LP und das Dorf an sich ist jetzt nicht gerade der Hammer. Aber wir haben dort total nette Australier kennengelernt und das Gefühl ein Stück echtes Australien zu erleben. Von daher hat es sich gelohnt! Interessanter als das Dorf an sich war der Weg dorthin und weiter nach Ayer. Dass einem dort schon kaum jemand entgegenkommt, die sengende Sonne, 100 km Gravelroad, Kühe und riesige Pfützen auf der Straße.
* Landschaftlich die ganze Gegen um Cairns und Innisfail. Ein Traum! Hatten leider viel zu wenig Zeit dort.
* Noosa war mein absolutes Highlight mit seinem wunderschönen Nationalpark und den wunderschönen Stränden!!
* Brisbane: Koala Lone Pine Sanctuary ist bestimmt toll für die Kids. Hier kann man Koalas beobachten und Kängurus streicheln / füttern. Der Park ist klein und übersichtlich. Es geht um die Tiere und nicht um riesige Shows wie im Australia Zoo. Bestimmt toll für Kinder :-)
* Atherton Tablelands, Glasshouse Mountains, Lamington NP.... Alles so viel schöner als die Touristädte. Ich weiß, ich wiederhole mich ;-)
* Byron Bay hat wunderschöne Strände.

Weiter südlich bin ich leider noch nicht gekommen. Aber ich hoffe ich konnte dir helfen!
Viel Spaß!

LG, Lelaina

Tags: