Thema: KEINE Zivilpolizisten in Bolivien  (Gelesen 1423 mal)

Geli

« am: 06. Juli 2011, 22:11 »
Wollt nur kurz mal melden, dass es in Bolivien KEINE Zivilpolizei gibt. Wenn also irgendwer von nem "zivilen" Polizisten angehalten wird und irgendeine Story ueber Drogenkontrolle oder so hoert das is nur ne Masche um an euren Geldbeutel und die Kamera zu kommen.
Is mir heut frueh passiert  >:(
machzulesen auch auf www.aufdaroas.rtwblog.de

Also immer schoen die Augen offen halten und wenn so ein Ziviler auf euch zukommt einfach ignorieren und versuchen wegzugehen. Die echte Polizei hat gemeint des hilft dann immer zu sagen "No entiendo" (also "Ich versteh nix") und weiterzugehen!

In diesem Sinne, euch allen noch ne gute Reise
1

sommerjogurth

« Antwort #1 am: 06. Juli 2011, 22:26 »
Weiß den jemand, in welchen Ländern es noch keine Polizei in zivil gibt?
0

Rolo

« Antwort #2 am: 06. Juli 2011, 23:40 »
Auch wenn es dir jetzt nichts mehr bringt, muss ich doch sagen, dass diese Masche doch schon seit Jahren bekannt ist, auch hier auf der Seite oder anderen Internetseiten sowie in manchen Guides nachzulesen.

Trotzdem gut, dass du andere Leute nochmal warnst, nicht den selben Fehler zu machen!
0

Flynn

« Antwort #3 am: 09. Juli 2011, 18:45 »
Es gibt schon Zivilpolizei in Bolivien - jedoch haben die strikte Anweisung niemals einen Touri anzusprechen. Das ist aber eigentlich außerhalb Europas überall so...

Kann nur jedem empfehlen eine Passkopie mitzunehmen in Bolivien und nicht den Reisepass selbst...das ist nur eine der zahlreichen Maschen die da zum Teil abgezogen werden. Einen Tourist auszunehmen ist eben auch ein Jahreseinkommen für viele. Immerhin haste deinen Reisepass wieder - wir haben einen getroffen dem wurde ein Ersatzpass von Lima nach La Paz in die Botschaft geschickt doch der kam nie an...da war die Kacke dann richtig am dampfen, denn die Botschaft gab ihm natürlich kein Geld und er musste den nächsten Pass direkt in Lima beantragen (und nochmal bezahlen).
0

Tags: