Thema: Neuseeland Routenplanung für 6 Wochen  (Gelesen 3058 mal)

dero

« am: 03. Juli 2011, 11:41 »
Hier, auf unserer Weltreise, machen wir 6 Wochen Campertour von Auckland nach Christchurch. Wir haben zwei Kinder (2, 5 Jahre) dabei. Einen Routenvorschlag fände ich toll! Insbesondere beschäftigt uns die Frage, wie wir die 6 Wochen auf Nord und Süd aufteilen sollten.

Reisezeit ist Anfang Nov bis Mitte Dez.

Lg

Dero
0

natur

« Antwort #1 am: 06. Juli 2011, 10:26 »
Hallo,

wir waren 2001 für fast 4 Wochen in Neusseland. Sind auch in Auckland gestartet. Zu erst sind wir weiter hoch in den Norden. Die genauen Orte kann ich dir erst nennen, wenn ich mein Tagebuch finde. Ich weiss nur noch, das wir eine Delphintour gemacht haben. War nicht schlecht, aber auch nicht das Highlite. Die Nordinsel ist von der Natur super schön. Die leute total nett. Von Deutschland aus haben wir auch schon die Fährverbindung Wellington gebucht. Es ist sicherer.
Von der Südinsel waren wir von Christchurch fasziniert.

Ich merke gerade das ich dir nicht wirklich weiterhelfen kann. Ich suche einfach mal mein Tagebuch! Da kann ich dir mit Stadtnamen besser helfen.
Ah...Napier war auch sehr schön... :)

0

Der Bommel

« Antwort #2 am: 07. Juli 2011, 00:08 »
Achja, ich beneide euch, neuseeland ist wunderschön... was die aufteilung der zeit auf die nord/südinsel betrifft, würde ich vielleicht 2 - 2,5 Wochen auf der Nordinsel und 3,5-4 Wochen auf der Südinsel einplanen. Ich habe mich mit sehr vielen Leuten vor Ort unterhalten und jeder empfand die Südinsel im Vergleich als noch etwas schöner.

Falls die Frage allerdings darauf abzielt, dass du einschätzen möchtest, für welches Datum du die Fähre buchst, würde ich empfehlen, damit noch zu warten. Im Allgemeinen gibt es keine Probleme bezüglich der Verfügbarkeit auf den Fähren (ich habe die überfahrt in der Hauptsaison 1 Tag vorher gebucht und es war kein Problem), man nimmt sich dadurch aber ein ganzes Stückchen Spontanität (es sei denn du buchst mit der Option, das Datum ändern zu können). Wir sind genau andersherum gefahren, also von Christchurch nach Auckland, und hatten insgesamt 8 Wochen Zeit.

Nordinsel:
Das Cape Reinga haben wir leider ausgelassen (Zeitmangel), deshalb kann ich dazu nichts sagen. Auf der Nordinsel würde ich Hotwater Beach und allgemein die Coromandel Peninsula empfehlen (ca. 100 km südöstlich von Auckland), grade mit Kindern könnte ersteres ganz lustig sein. Weiterhin ist Rotorua und der Tongariro NP ein Pflichtstopp (in Rotorua fanden wir das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland ziemlich beeindruckend – mit Ausnahme des Geysirs). Ich würde mir im Folgenden eher noch den Westen der Nordinsel anschauen, wir empfanden den Osten der Nordinsel als weniger interessant. Die Waitomo Glowworm Caves sind interessant und der Mt. Taranaki bzw. Mt. Egmont ist für eine Wanderung auch sehr schön. Ansonsten waren wir noch in Hobbingen (Herr der Ringe Filmlocation irgendwo zwischen Rotorua und Hamilton), was vor allem cool war, weil wir kurz vor den Dreharbeiten zu „Der kleine Hobbit“ dort waren und dafür alles herausgeputzt wurde. Vor dem übersetzen auf die Südinsel auf jeden Fall ins „Te Papa“ (Museum of New Zealand) in Wellington gehen, eines der interessanten Museen in denen ich war.

Südinsel:
Die Fähre legt in Picton an. Falls ihr Weinfreunde seid und die Kinder loswerden könnt, würde ich eine Weintour im Marlborough Wine Country empfehlen ;-) Ansonsten z.B. weiter Richtung Westen zum genialen Abel Tasman NP, sehr nett für Wanderungen und zum entspannen am Strand falls das Wetter mitspielt (ich würde mir aber vorher Mittel gegen Sandflies besorgen, bei uns hat „Goodbye Sandfly“ ganz gut gewirkt). Auf dem Weg nach Christchurch könnte Hanmer Springs am Lewis Pass ein netter Zwischenstopp sein (Thermalquellen). Viele fahren nach Kaikoura wegen der Walbeobachtung usw., war uns aber zu teuer. Christchurch hat uns extrem gut gefallen (für uns eine der schönsten Städte der Weltreise), wie es dort aktuell wg. der Erdbeben aussieht weiß ich aber nicht. Nach Christchurch gibt’s viele gute Möglichkeiten, z.B. über den Arthurs Pass (hübsche Landschaft) in Richtung Westküste, vorbei an den Gletschern (Gletschertour?) nach Wanaka in die Seenregion. Dort auf jeden Fall ein bisschen Zeit einplanen, landschaftlich einfach genial. Milford Sound wäre dann noch ein Must-See. Wir empfanden die Catlins ganz im Süden auch als ganz nett. Als wir dort waren war es bitterkalt, die Winde aus der Antarktis treffen hier auf Neuseeland. Man kann Pinguine und Seelöwen beobachten (je nach Jahreszeit). In den Catlins ist recht wenig los, man nimmt mal etwas Abstand von dem ganzen Touri-Rummel. Weitere Ziele auf dem Weg zurück nach Christchurch wären Dunedin, Oamaru (Pinguine anschauen) und – wieder etwas weiter im Land – Lake Pukaki, Mt. Cook NP und Lake Tekapo (allein die Aussicht über den extrem türkisfarbenen Lake Pukaki auf den Mt. Cook ist sehr sehenswert).

So, ich hoffe ich konnte mit dieser überaus kompakten Beschreibung weiterhelfen ;-) Ich konnte irgendwie nicht mehr aufhören zu schreiben, so gefangen war ich in Erinnerungen…

Viel Spaß bei der Planung!

Gruß
Tomas



by the way: Bei Interesse könntest du dir auch die beiden Neuseeland-Einträge auf unserem Blog anschauen: http://www.postcardsfromfaraway.de/?tag=neuseeland
0

dero

« Antwort #3 am: 16. Juli 2011, 12:21 »
Danke Euch beiden für die guten Tips!

Uns wurde auch schon öfter gesagt, dass die Südinsel landschaftlich abwechslungsreicher als die Nordinsel ist.

Mit kleinen Kindern liegen die Prioritäten aber etwas anders, hier sind schöne Badestrände wichtiger als Dschungelpfade...

Wie sieht es mit Bademöglichkeiten (Meer oder See) in Nord und Süd aus?

Wegen der Fähre: Wir wollten zumindest schonmal jetzt etwas vorabbuchen -- aus reiner Sicherheit. Das Saver-Ticket kann man wohl jederzeit  umbuchen.

Beste Grüße

Dero
0

Tags: